Name:  Flexco_Logo_250.jpg
Views: 90
Size:  4.2 KB




Wirtschaftlichkeit von Förderanlagen steigern

Schüttgut 2015:
FLEXCO vereinfacht Wartung und Reparaturen an Förderbändern



Auf der Schüttgut 2015 (4. bis 5. November, Dortmund) zeigt die FLEXCO Europe GmbH Lösungen, mit denen der Betreiber die Produktivität seiner Bandförderanlage steigern kann. Dazu gehören innovative Abstreifer, die eine gründliche Reinigung der Förderbänder sicherstellen sowie Zentrierstationen und mechanische Verbindungssysteme. Damit lassen sich die vier Hauptursachen für mögliche Störungen – Materialrücktrag, Bandschieflauf, Materialverlust und Bandschlupf – vermeiden.


Click image for larger version. 

Name:	Flexco_VK_Schüttgut 2015_1.jpg 
Views:	65 
Size:	586.6 KB 
ID:	44760

Mit mechanischen Verbindern von FLEXCO lassen sich
Wartungs- und Reparaturarbeiten an Bandanlagen vereinfachen
und die Wartungskosten senken



Rücktrag, also Material, das am Förderband haften bleibt, stellt für die Betreiber von Förderbandanlagen einen nicht zu unterschätzenden Kostenfaktor dar. FLEXCO hat dazu verschiedene Förderbandabstreifer im Portfolio, die das Band von anhaftendem Material reinigen. Sie bestehen aus einer Kunststoff- oder Hartmetallklinge sowie einem Federspannsystem, das für den optimalen Kontakt der Klinge mit dem Förderband sorgt. Auf der Schüttgut präsentiert Flexco dazu den bewährten Kopfabstreifer H-Type. Dieser eignet sich zum Beispiel für den Einsatz im Kohle- und Eisenerzabbau. Ausgestattet ist er mit 200 Millimeter langen einzeln gelagerten Abstreifblättern. Damit liegt er stets optimal am Band an. Die Hartmetallklingen sind mit korrosionsbeständigem Pulver beschichtet. Die Kunststoffklingen bestehen aus verschleißfestem Polyurethan.

Oft wird ein System aus verschiedenen Abstreifern verwendet: einem Kopfabstreifer zur Entfernung des groben Materials sowie einem oder mehreren Sekundärabstreifern für die Feinreinigung. Dies erhöht die Reinigungswirkung der Förderbandabstreifer, die so in vielen Fällen mehr als 90 Prozent des Rücktrags entfernen können. Flexco präsentiert dazu den Sekundärabstreifer FMS für mittelschwere Anwendungen. Hergestellt sind die Klingen ebenfalls aus beschichtetem Hartmetall. Damit eignet sich der Abstreifer für Förderanlagen im Bergbau mit Bandgeschwindigkeiten von maximal fünf Metern in der Sekunde und für Bandbreiten von 450 bis 1.800 Millimeter. Ein Spannsystem sorgt für den optimalen Kontakt der Klinge mit dem Förderband.


Click image for larger version. 

Name:	150921_Flexco_VK_Schüttgut 2015_Bild 2.jpg 
Views:	66 
Size:	592.7 KB 
ID:	44761

Bandabstreifer sorgen dafür, dass nach dem Übergabepunkt
kein Schüttgut am Band haften bleibt



Ein wichtiger Schritt, Materialverluste zu verhindern, ist, die Führung des Transportbands zu korrigieren. Dazu bietet FLEXCO verschiedene Bandzentriersysteme an. Diese erkennen einen Schieflauf und richten das Band wieder korrekt aus. Dazu zeigt Flexco den PT Pro Belt Trainer. Die einzigartige Dreh-Kipp-Bewegung führt das Band beim Abwandern immer zurück in die richtige Position. Der Bandzentrierer eignet sich für maximale Bandgeschwindigkeiten von bis zu sieben Metern in der Sekunde. Zum Einsatz kommt er sowohl in feuchter als auch in trockener Umgebung. Die Standardgrößen dieser Baureihe eignen sich für Bandbreiten von 450 bis 2.400 Millimetern.

Auf der Messe präsentiert Flexco zudem die mechanischen Verbinder von Typ Rivet Hinged. Bei diesem Verbindungssystem durchdringen die Nieten die Gewebeeinlagen des Bandes, ohne diese zu beschädigen. Montiert werden sie von der Bandoberseite. Sie stellen eine hohe Zugfestigkeit und eine gleichmäßige Verteilung der Belastung auf die Bandbreite sicher. Weil die Nieten versetzt angebracht werden, eignet sich diese Lösung auch für ältere, bereits abgenutzte Bänder.


_______
Die Flexible Steel Lacing Company (FLEXCO) mit Sitz in Downers Grove in Illinois/USA ist der international führende Spezialist für mechanische Transportbandverbindesysteme, Bandabstreifer, Bandzentrierstationen, Prallbetten und Trommelbeläge für leichte und schwere Transportbänder. Mit den innovativen Lösungen können Anwender Stillstandzeiten erheblich reduzieren und ihre Produktivität steigern. Die FLEXCO Europe GmbH ist das deutsche Tochterunternehmen von FLEXCO mit Sitz im schwäbischen Rosenfeld, wo die Unternehmensgruppe derzeit 60 Mitarbeiter beschäftigt.




Weitere Informationen über FLEXCO

Google Search - Web

Google Search - Images

FLEXCO auf dem Portal