PDA

View Full Version : easyFairs Schüttgut Dortmund 2009 - Messevorschau



Author
14th September 2009, 12:00
easyFairs Schüttgut Dortmund


04. bis 05. November 2009
Westfalenhalle Dortmund

Rasantes Wachstum am neuen Standort


München, 27.8.2009 - Vom 4. bis 5. November 2009 findet die dritte easyFairs SCHÜTTGUT erstmals in den Westfalenhallen Dortmund, Halle 6 statt. Mit dem Umzug von Duisburg nach Dortmund konnte die Veranstaltung ihre Ausstellerzahl um 50 Prozent von 120 auf jetzt bereits 180 teilnehmende Firmen steigern. Da immer noch Nachfrage für zusätzliche Standflächen besteht, plant der Veranstalter easyFairs noch eine weitere Halle zu belegen. Auch bei den Besucherzahlen wird mit einer Steigerung von rund 1.500 auf über 2.000 Fachbesuchern gerechnet. Zusätzlich bietet der am 4. November stattfindende dritte Schüttgut-Kongress ein hochkarätiges Forum für den Wissens- und Erfahrungsaustausch unter Schüttgutexperten aus ganz Deutschland. Der Besuch der Messe ist für Fachbesucher kostenfrei, der Kongress ist kostenpflichtig.

Die easyFairs SCHÜTTGUT hat sich in den letzten Jahren als wichtiger Industrietreffpunkt der Schüttgutbranche in Deutschland etabliert. Die Erfolgsgeschichte wird durch den Umzug nach Dortmund bestätigt. Am vorherigen Standort Duisburg stand einfach nicht genug Ausstellungsfläche zur Verfügung, da bereits nach der letzten easyfairs SCHÜTTGUT schon die Hälfte der Stände verkauft waren. Das Konzept einer zeit- und kosteneffizienten Fachveranstaltung kommt bei Aussteller und Besucher gleichermaßen sehr gut an: 96 % der Besucher bewerteten die Veranstaltung 2008 mit gut bis sehr gut, 97 % planen auch in diesem Jahr zu kommen.

Auf der easyFairs SCHÜTTGUT in Dortmund informieren nationale und internationale Unternehmen wie die OAS AG, Thiele, Arthur Habermann, Aerzener Maschinenfabrik, Endress + Hauser Messtechnik, Zeppelin und Krohne Messtechnik über das Verarbeiten, die Handhabung, den Transport und die Lagerung von groben und feinen, freifließenden Schüttgütern. Für prozessorientierte Industrien wie die Lebensmittel-, Chemie-, Pharma-, Kosmetik-, Kunststoff- und Metallindustrie sowie für die Logistikbranche, die Landwirtschaft, die Baubranche und den Bergbau sind Schüttguttechnologien ein wichtiger Teil des Produktionsprozesses. Die Fachbesucher finden auf der Veranstaltung die aktuellsten Produkte und Entwicklungen zum Wiegen und Messen, Mischen, Sortieren, Filtern und Zerkleinern von Schüttgütern. Lösungen zum Fördern, Lagern und Verpacken des Materials sowie Sicherheits- und Umweltfragen, Qualitätskontrolle und Analytik runden das Themenspektrum ab.

Dritter Schüttgut-Kongress

Der parallel stattfindende Schüttgut-Kongress 2009 bietet am 4. November ein Forum für den Wissens- und Erfahrungsaustausch unter Schüttgut-Experten aus ganz Deutschland. Den Teilnehmern wird ein breites Spektrum an praxisbezogenen Lösungen zu Fragestellungen aus der Schüttguttechnik geboten. Die Vorträge renommierter Experten beschäftigen sich zum Beispiel mit:

Keynote von Junior Prof. Dr.-Ing. André Katterfeld, Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg: Innovationen und Trends in der Schüttgutförderung

Schiedsgutachten und Mediation - Effiziente, kostengünstige und vielversprechende Möglichkeiten zur außergerichtlichen Lösung technisch - wirtschaftlicher Konflikte

Probleme bei der Lagerung von Schüttgütern in Silos vermeiden

Pneumatische Dünn- und Dichtstromförderung und deren Schüttgut bezogene Anwendung - Möglichkeiten zur Automation

Weitere Vorträge kommen aus den Themenbereichen:

Kontinuierliche Füllstandsmessung zur betriebswirtschaftlichen Feldinstrumentierung in der Schüttgutindustrie

Energieeffizienter Schüttguttransport

Bestimmung von Schüttguteigenschaften als Grundlage für die Siloauslegung

Ein zeitgemäßes Konzept

Besonders in Zeiten sinkender Nachfrage und steigenden internationalen Wettbewerbs erkennen Unternehmen wieder zunehmend die Bedeutung des nationalen Geschäfts und die wichtige Pflege der Stammkundschaft. easyFairs bietet mit seinem innovativen Konzept eine zeit- und kosteneffiziente Kommunikationsplattform für Aussteller und Besucher. Das einheitliche und kompakte Standlayout betont den Charakter der Veranstaltung als Marktplatz, um einfach Geschäfte machen zu können. Die Fachbesucher profitieren von der kurzen Anreise, dem direkten Kontakt zum Anbieter und der themenfokussierten Ausrichtung der Messeteilnehmer. Neben Zeit sparen die Fachbesucher auch Geld, da der Eintritt kostenlos ist.

Auf den folgenden Seiten erscheint eine Produktvorschau führender Aussteller. Diese Vorschau wird ständig ergänzt.

Kontakt für Nachfragen
easyFairs Deutschland GmbH
Hilbestrasse 54
80636 München
Tel. +49-89 127 165 - 200
Fax +49-89 127 165 - 111
E-Mail: <mailto:gunnar.kuechler@easyfairs.com>gunnar.kuechler@easyfairs.com

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Forum/showthread.php?threadid=13666
http://www.bulk-online.com/Forum/showthread.php?t=8721&highlight=easyFairs
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=easyfairs+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Hallenpläne siehe PDFs unten!

Author
14th September 2009, 12:13
Liste der teilnehmenden Aussteller


A.B.S. Silo- und Förderanlagen GmbH

AVA-Huep GmbH & Co. KG

BERTHOLD TECHNOLOGIES GmbH & Co. KG

Förster u.Spille Schüttguttechnik GmbH

Gericke GmbH

Arthur Habermann GmbH & Co. KG

Fr. Jacob Söhne GmbH & Co. KG - JACOB ROHRSYSTEME

Ketten Branscheid GmbH

Mallepree Maschinenfabrik

M.I.P. NV -Ihr Partner bei der Lagerung von flüssigen und festen Stoffen

NETZSCH-Feinmahltechnik GmbH

Russell Finex NV

Sandvik Mining and Construction Central Europe GmbH

Sunjüt Deutschland GmbH

THIELE GmbH & Co. KG

UWT GmbH

VIBRA MASCHINENFABRIK SCHULTHEIS GmbH & Co. KG

Liebherr-Mischtechnik GmbH

Parsum GmbH

Schenck Process GmbH

Geroldinger GmbH

OPDENHOFF Technologie GmbH

Tridelta Siperm GmbH

TEWS Elektronik GmbH & Co. KG

AKO Armaturen & Separations GmbH

endeco GmbH

Bernt Messtechnik GmbH

Doubrava GmbH & Co. KG

BOLZ INTEC GmbH

SCHNEIDER LEICHTBAU GmbH

HECHT Technologie GmbH

Vollenda-Werk GmbH

ystral GmbH

Pucest Protect GmbH

VEGA Grieshaber KG

LAB Anlagenbau GmbH

KOKEISL Industrial Systems AG

SMD Fördertechnik GmbH

ARODO GmbH

Anlagenbau und Fördertechnik Arthur Loibl GmbH

Airconveyors International BV

Artur Küpper GmbH & Co. KG

Maschinenfabrik HESE GmbH

Gough GmbH Sieb- und Fördertechnik

Bulkmedia Ltd.

Metso Minerals (Deutschland) GmbH

Mogensen GmbH & Co. KG

Weller Gruppe

amixon GmbH

WAGNER-Maschinen GmbH

FTK-Förderband Technik Kilian GmbH

GEL-Verfahrenstechnik GmbH & Co. KG

Infastaub GmbH

Mütec Instruments GmbH

OAS AG

RAVAS GmbH

S+S Separation and Sorting Technology GmbH

VOLKMANN GmbH

WAM GmbH

Hense Wägetechnik GmbH

Dorstener Siebtechnik GmbH

PIONIER Absaugtechnik GmbH

SGV-I GmbH

Curt Ebert Siebtechnik GmbH

epa ELEKTRONIK GmbH

Gummi-Stricker GmbH & Co. KG

KREISEL GmbH & Co. KG

BIG BAG SYSTEMS Ingenieurbüro Torge

SKAKO Comessa A/S - Vibrationsfördertechnik

Hedemann Anlagenbau GmbH

Kalenborn Kalprotect GmbH & Co. KG

VSR Industrietechnik GmbH

MBA Instruments GmbH

SMB International GmbH

UCON AG Containersysteme KG

REMBE® GmbH SAFETY + CONTROL

IMKO Micromodultechnik GmbH

Author
14th September 2009, 12:23
A.B.S. Silo- und Förderanlagen GmbH
Internet: www.abs-products.de

Stand: Halle 6/D:29

Flexible Materiallogistik durch Inhouse-Lagerung
Die A.B.S. Silo- und Förderanlagen GmbH zählt zu den Spezialisten bei der Herstellung von flexiblen Silos, Siloanlagen, Containern und Austragshilfen für alle Schütt- und Stückgüter. Diese werden aus verschiedenen hochfesten High-Tech-Geweben hergestellt und sind für Gewichte bis 50 t und für Volumen bis 200 m3 erhältlich.

Das weite Einsatzgebiet reicht von der Kunststoff- und Recyclingindustrie über die chemische und pharmazeutische Industrie sowie die Lebensmittel-, Futtermittel- und Süßwarenindustrie. Eine über 25jährige Erfahrung auf diesen Gebieten ermöglicht es uns, neben den standardisierten Produkten, vor allem auch Speziallösungen anzubieten.

Flex-Silos
Zu den interessanten Aspekten flexibler Lagerlösungen gehört die Inhouse-Lagerung von Schüttgütern wie z.B. Kunststoffgranulate in speziellen Flex-Silos aus luftdurchlässigem Gewebe. Sie passen sich den örtlichen Gegebenheiten hervorragend an, statt wertvollen Raum zu verschwenden. Für den Anwender ermöglicht diese Silokonstruktion
problemlosen Transport, einfache Montage, gute Ausfließeigenschaften und es sind keine aufwändigen Fundamente erforderlich. Sämtliche Komponenten der Silotechnik wie Füllstandsmelder, Steuerung, Förder- und Dosiertechnik usw. lassen sich problemlos integrieren, es werden schlüsselfertige Gesamtlösungen – vom Engineering bis zur Montage geliefert.

Flex-Container
Mit den Flex-Containern (bis 2 m3) lassen sich Lagerflächen nutzen, die nicht unmittelbar beim Verarbeitungsort liegen. Sie bestehen aus flexiblem High-Tech-Gewebe, das in einem stabilen Gestell aus lackiertem, grundiertem bzw. verzinktem Stahl aufgehängt ist. Sie werden dem individuellen Kundenwunsch und Einsatzzweck angepasst. Beispiele dafür sind komplett abnehmbare Deckel, staubdichte Andockeinrichtungen, Einsatz von lebensmittelechten Geweben. Stapelecken und -füße sowie Anschlag- und Transporthilfen erlauben die leichte Handhabung per Kran und Stapler. Auf Wunsch gibt es fahrbare Ausführungen auf Rollen.

Austragshilfen
Bei der Lagerung mancher Schüttgüter kommt es immer wieder zu Auslaufproblemen. In diesen Fällen hält A.B.S. eine breite Palette von bewährten und patentierten Austragshilfen bereit. Je nach Schüttgut wird z.B. gezielt Luft eingetragen oder kontrollierte Bewegungen im Konusbereich eingeleitet, um das Schüttgut problemlos austragen zu können. Die wartungsfreien Austragshilfen lassen sich auch in bereits vorhandene Stahlsilos, Holzsilos, Behälter, Container oder Betonbunker nachrüsten.In
Ihrer Instandhaltung stecken Möglichkeiten ...

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/6079.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=A.B.S.+Silo++site%3Awww.bulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
14th September 2009, 12:33
AVA-Huep GmbH & Co. KG
Internet: www.ava-huep.de

Stand: Halle 6/A:10

Messe Highlight
Scale-up Ringschichtmischer Typ HRM 10 auf der Schüttgut easyfairs

AVA ist einer der führenden Anbieter für Maschinen und Systemlösungen rund um die Kernkompetenz Mischen und Trocknen. Horizontalmischer, Vertikalmischer sowie horizontale Mischer und Trockner sind das bewährte angestammte Lieferprogramm. Verfahrenstechnisches Know-How, hohe Qualität, und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis sind dabei Garant erfolgreicher Prozesstechnologien für zahlreiche industrielle Einsatzfälle. Zur easyFairs SCHÜTTGUT präsentiert AVA eine Erweiterung des Produktportfolios um die Ringschichtmischer-Serie HRM. Auf der Messe in Dortmund wird eine Scale-up Maschine erstmalig zu besichtigen sein.

Im Detail:
Die Mischwirkung der HRMs basiert auf der Grundlage von hohen Umfangsgeschwindigkeiten von bis zu 50 m/sec. Das Produkt wir durch die Zentrifugalkraft nach außen in eine Ringschicht befördert. Durch die hohe Differenzgeschwindigkeit zwischen dem rotierenden Mischwerk und der Mischtrommel sowie durch Einsatz unterschiedlichster Mischelemente wird eine sehr hohe Mischintensität erzielt. Flüssigkeiten werden über spezielle Düsen tangential dem Produkt zugeführt.

Die Vorteile:
• Sehr intensive Vermischung
• Strichreine Vermischung von Feststoffen mit Flüssigkeiten zur Herstellung von Pasten
• Herstellung von Mikrogranulaten bis hin zu Granulaten im Millimeterbereich
• Optimales Aufschließen von faserigen Produkten
• Sehr kurze Verweilzeiten – somit Einsatz von kleinen Maschinen für große Leistungen
• Optimale Ausnutzung der eingesetzten Energie

Um die Unterschiede der verschiedenen Technologien darzustellen und am Objekt erläutern zu können, werden ausserdem auf der Messe ein Vertikaltrockner Typ HVW-VT 30 sowie ein Horizontaler Mischtrockner Typ HTL 10 ausgestellt.

Das AVA-Salesteam Frank Bessner und Jan Wankerl heisst Sie herzlich willkommen auf der Schüttgut easyfairs, Halle 6, Stand-Nr. A10.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/205239.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=AVA-Huep+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Bild 1: Scale-up Mischtrockner HTL 10
Bild 2: Scale-up Vertikaltrockner HVW-VT 30
Bild 3: Scale-up Ringschichtmischer HRM 10
Bild 4: Das AVA-Salesteam Frank Bessner und Jan Wankerl

Author
14th September 2009, 13:22
BERTHOLD TECHNOLOGIES GmbH & Co. KG
Internet: www.berthold.com

Stand: Halle 6/H:01

Neuheit in Sachen Feuchtemessung
Micro-Polar II (LB 567) heißt das neue System zur Materialfeuchtebestimmung aus dem Hause BERTHOLD TECHNOLOGIES. Es wurde speziell für den Einsatz in der Schüttgutindustrie entwickelt und ermöglicht eine online Überwachung der Produktionsprozesse. Micro-Polar II wird direkt am Förderband oder Freifallschacht montiert und lässt sich leicht in bereits bestehende Anlagen integrieren. Die Mikrowellenbasierte Messung arbeitet vollkommen berührungslos. Mit der Sendeantenne unter- und der Empfangsantenne über dem Förderband, sind die Komponenten keinerlei Verschleiß ausgesetzt; Wartung ist nicht erforderlich. Die Durchstrahlung des gesamten
Materialquerschnitts sorgt für eine hohe Repräsentativität der Messung.

Durch die technischen Neuerungen, wie die Erweiterung des Frequenzbandes und die höhere Frequenzlage bietet das Gerät neue Möglichkeiten für bislang schwierige Applikationen. Auch hohe Bandbelegungen können aufgrund der gesteigerten Dynamik durchstrahlt werden. Die Multi-Frequenztechnik ermöglicht die Messung bei mehreren Einzelfrequenzen pro Messzyklus, wodurch eine sehr stabile und zuverlässige Messung gewährleistet wird. Im Fall von schwankenden Schütthöhen bietet Micro-Polar II die Option einer zusätzlichen Höhenkompensation.

Bereits seit 20 Jahren setzt BERTHOLD TECHNOLOGIES das Mikrowellenverfahren zur Feuchtemessung ein. Die daraus resultierende technologische Erfahrung und die enge Zusammenarbeit mit den zahlreichen Kunden aus der internationalen Schüttgutindustrie machen Micro-Polar II zu einem extrem zuverlässigen Gerät mit ausgesprochen nutzerfreundlicher Handhabung.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/204624.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Berthold++site%3Awww.bulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
14th September 2009, 13:43
Förster u.Spille Schüttguttechnik GmbH
Internet: www.schuettguttechnick.de

Stand: Halle 6/A:26

Seit über 25 Jahren stellt der Spezialist Förster u. Spille Schüttguttechnik GmbH nun schon Komponenten für die Schüttgut- und Fördertechnik her und vertreibt diese weltweit.

Zum Einsatz kommen unsere Schüttgutschieber, Absperrklappen, Klumpenbrecher,Zellenradschleusen,Pendelklappen, Injektorschleusen und Rohrkettenförderer zur Dosierung, Einspeisung oder Austragung von feinkörnigen und
staubförmigen Produkten oder Granulaten sowie zur Absperrung und Verteilung dieser Förderströme.

Auf der Messe informiert Förster u. Spille Schüttguttechnik GmbH ausführlich über diese Produkte bzw. das Fachpublikum kann sich eingehend über das ganze Lieferprogramm einen Überblick verschaffen und so gezielt seine Bedürfnisse hinterfragen.

Auch wird Förster u. Spille Ihren Schüttgutschop präsentieren. Unter www.schuettgutshop.de kann der Kunde sich seinen Artikel selber zusammenstellen und online bestellen.

Die Abbildungen zeigen einige Komponenten aus unserem Lieferprogramm:

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/200939.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Förster++Spille+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Bild 1: Klumpenbrecher
Bild 2: Schüttgutschieber
Bild 3: Austragszellenradschleuse
Bild 4: Drei-Wege-Schaltverteiler
Bild 5: Einfache Pendelklappe
Bild 6: Rohrkettenförderer

Author
14th September 2009, 14:01
Gericke GmbH
Internet: www.berthold.com

Stand: Halle 6/D:04

Gericke Nibbler NBS 200/200
Gericke Nibbler zerkleinern schonend Agglomerate, Klumpen oder hart gewordene Blöcke. Rotierende Schlägerleisten drücken die Klumpen durch das Raffelblech und zerschneiden sie. Die Nibbler arbeiten mit tiefen Umfanggeschwindigkeiten und können somit auch für empfindliche Produkte eingesetzt werden, die keine Temperaturerhöhung tolerieren, wie beispielsweise Gewürze und gefrorenes Gemüse oder Beeren.

Die Durchsatzleistungen variieren von 1500 bis 24000 l/Std, abhängig von den eingesetzten Sieben, Raffeln und den spezifischen Produkteigenschaften. Gericke Nibbler sind in verschiedenen Baugrössen und Ausführungen erhältlich, u. a. auch für ATEX-Zonen. Sie werden typischerweise nach
Sackaufschüttungseinrichtungen, Container- und Big Bag-Entleerstationen oder Filterpressen montiert (Bild 1).

Gericke Kompaktdruckfördergefäss System pneuwork®
Die Konstruktion und Gestaltung dieser Druckfördergefässe und der dazugehörigen Ausrüstung sind auf die Anforderungen bezüglich Robustheit und Zuverlässigkeit des industriellen Marktumfeldes ausgerichtet. Die Sender sind mit einem Fluidisierboden oder -kegel ausgerüstet und ein besonders abrasionsresistenter, konischer Einlaufkegel dichtet den Sender ab. Die Förderleistung variiert von einigen 100 kg/Std bis 80 Tonnen/Std. In der Standardausführung sind die Sender für Temperaturen bis zu 300 °C einsetzbar und für Drücke bis 6 bar ausgelegt. Gericke pneuwork®-Förderanlagen
kommen in der Baustoffchemie, in Kraftwerken, Wasseraufbereitungsanlagen, Müllverbrennungsanlagen oder Stahl- und Glaswerken zum Einsatz (Bild 2).

Neu: Gericke Saugfördersystem
Gericke stellt seit den 50er Jahren pneumatische Fördersysteme für Pulver und Granulate her. Das umfangreiche Sortiment an Dicht- und Dünnstromsystemen wurde jetzt durch eine neue Linie von kompakten Saugfördergeräten ergänzt.

Diese Geräte eignen sich für einfache Schüttgutförderungen in der Nahrungsmittel- und pharmazeutischen Industrie. Sie sind leicht zerlegbar und zu reinigen und erlauben bereits in der Standardausführung die zuverlässige Förderung von Pulvern mit anspruchsvollen Fliesseigenschaften. Der Leistungsbereich reicht von 100 kg/Std. bis zu 4000 kg/Std, horizontale Förderstrecken erreichen 150 m und vertikale 40 m (Bild 3).

Gericke Kleinmengen-Dosierwaage DIW-PE-GLD
Herausforderungen im Produktionsalltag entstehen, wenn besonders kleine Dosierleistungen gefragt sind. Diese Situation findet sich meist bei kostenintensiven Produkten oder bei Einsatzstoffen, die mit kleinen Mengen das Endprodukt entscheidend beeinflussen können. Die neue Differentialdosierwaage DIW-PE-GLD87 wird mit innovativen Details diesen Anforderungen gerecht. Das moderne Wägesystem, basierend auf der
elektromagnetischen Kraftkompensationstechnologie, erlaubt präziseste Dosierergebnisse. Das bewährte Dosiergerät GLD87 von Gericke ist leicht zu reinigen und ideal für den rauen Industriealltag geeignet. Perfekte Dosierergebnisse werden auch bei hohen Genauigkeitsanforderungen und mit sehr schwierig zu dosierenden Produkten erreicht.

Dosierleistung: 1-10 l/h (Richtwert gemessen mit Referenzprodukt, abhängig je nach Schüttguteigenschaft) (Bild 4).

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/205987.htm
http://www.bulk-online.com/Co/200515.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Gericke++site%3Awww.bulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
14th September 2009, 14:36
Arthur Habermann GmbH & Co. KG
Internet: www.hawiflex.de

Stand: Halle 6/C:30

Der Geschäftsbereich Kunststoff der Arthur Habermann GmbH & Co. KG präsentiert neueste, innovative Produktlösungen aus Polyurethan. Habermann entwickelt Werkstoffsysteme für Aufgaben mit hohen Ansprüchen an dynamischer Belastbarkeit, chemischer Beständigkeit und Verschleißestigkeit. Am Standort Witten werden die Qualitätsrohstoffe zu hochwertigen Formteilen und Beschichtungen nach Kundenwunsch verarbeitet.

Als absolute Marktneuheit zeigt Habermann den patentierten High-Tech Schlauch Truckflex®. Dabei handelt es sich um einen Schlauch aus zwei unterschiedlichen Werkstoffen. Die Werkstoffpaarung, innen weich/außen hart, verspricht optimalen Verschleißschutz auf der Innenseite sowie hohe Schnittfestigkeit am Außendurchmesser. Die technische Finesse der unterschiedlichen Farbgestaltung bietet komfortable Möglichkeiten hinsichtlich der präventiven Instandhaltung.

Ein weiteres Highlight ist das vor Ort spachtelbare PUR-System. Dabei handelt es sich um ein einfach zu verarbeitendes PUR-System zur Reparatur von vornehmlich elastischen Beschichtungen mit hohen Anforderungen an Verschleißbeständigkeit. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten bietet das spachtelbare PUR Möglichkeiten, kostenintensive Neubeschichtungen zu vermeiden. Habermann beabsichtigt, in naher Zukunft Workshops zu diesem Thema anzubieten.

Mit den transparenten PUR-Systemen der Firma Habermann können Formteile produziert werden, die Prozessbeobachtungen zulassen. Eintrübungen des Produktes durch Lichteinwirkung sind auszuschließen. Aufgrund dieses bemerkenswerten
Werkstoffverhaltens können Bauteile aus dem transparenten PUR in Anwendungen mit optoelektronischen Messverfahren ideal kombiniert werden.

Für Applikationen mit verklebten Platten aus PUR stellt Habermann eine raffinierte Technologie vor: Plattenware mit Trennschicht zur einfachen Wiederbeschichtung, insbesondere unter Betrachtung umweltfreundlicher Aspekte.

Ansprechpartner auf dem Messestand: Michael Tietzer


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/6364.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Habermann+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
14th September 2009, 14:47
Fr. Jacob Söhne GmbH & Co – JACOB ROHRSYSTEME
Internet: www.jacob-rohre.de

Stand: Halle 6/F:05

Mit einer neuen Pulverbeschichtungsanlage nach dem Stand der Technik will das Unternehmen aus Porta Westfalica seine Marktführerschaft im Bereich metallener Rohrsysteme nach dem Baukastenprinzip weiter ausbauen. Die hochmoderne Anlage beschichtet außen und auch durchgängig innen. Gleichzeitig wird eine innovative, neue Pulvergeneration eingesetzt. Das Pulver ist elektrostatisch leitfähig und entspricht den strengen Anforderungen für den Kontakt mit Lebensmitteln „FDA“, der amerikanischen Zulassungsbehörde Food and Drug Administration zur Lebensmittelsicherheit.

Bereits die montagefreundliche Spannringverbindung von Jacob mit leitfähigem Bördeldichtring sichert die elektrostatische Leitfähigkeit des Rohrsystems. Ganz unkompliziert wird so der sichere Einsatz auch im ATEX-Bereich möglich. Das herkömmliche Erdungskabel mit Erdungslaschen kann dadurch ersetzt werden. Zusätzliche und aufwändige Installations- oder Schweißarbeiten beim Nachrüsten entfallen.

Kompetenz in Schüttgut-, Entstaubungs- und Ablufttechnik
JACOB ist Europas führender Hersteller für Rohrsysteme nach dem Baukastenprinzip und weltweit präsent. Laufrohrsysteme für das Schüttguthandling sowie Entstaubungs- und Abluftanlagen für die Umwelttechnik (Kühlluft/Abluft) sind die großen Einsatzgebiete für das JACOB Rohrsystem (Durchmesser 60-800 mm oder größer als Sonderfertigung, 1-3 mm Rohrstärke, Ausführungen in Stahl grundiert, verzinkt oder in Edelstahl).

Einfache Montierbarkeit sowie innovative Entwicklungen und schnelle Lieferfähigkeit ab Lager sichern JACOB eine herausragende Stellung in allen Industrien, die im Rahmen der Fertigungsprozesse metallene Laufrohre einsetzen.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/7976.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Jacob+Söhne+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
14th September 2009, 14:54
Ketten Branscheid GmbH
Internet: www.kettenbranscheid.com

Stand: Halle 6/D:19

Die Firma Ketten Branscheid GmbH präsentiert auf der easyFairs SCHüTTGUT ihre Produkte. Außer den geschmiedeten Ketten, Kettenräder etc. wird auch die neue Schmiede Branscheid Umformtechnik GmbH - BUT - vorgestellt.

Die Familie Branscheid hat im September 2007 die Gesenkschmiede K +V in Gevelsberg gekauft und diese in den vergangenen 1.5 Jahren zu einer modernen und leistungsfähigen Gesenkschmiede ausgebaut. Dadurch wird die schon 129 Jahre bestehende Schmiede weitergeführt.

Die Gebäude, Hallen sowie die innerbetriebliche Logistik wurden grundlegend erneuert und neue, schnellere und leistungsfähigere Schmiedehämmer aufgestellt. Die BUT GmbH schmiedet nun sowohl für den Eigenbedarf der „Branscheid Gruppe“, als auch weiterhin für Fremdfirmen wie DB, Fahrzeug- und Landmaschinen-Industrie, etc.

Die Ketten Branscheid GmbH erhält damit eine gute Ausgangsposition für die Zukunft und kann nun schneller, flexibler und spezieller auf die Wünsche Ihrer Kunden eingehen.

Von der Messe verspricht sich die Ketten Branscheid GmbH einen höheren Bekanntheitsgrad, zusäzliche Neukunden sowie viele Kundenkontakte zur Verfestigung der Kundenbindung.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/204274.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Branscheid+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
14th September 2009, 15:11
M.I.P. NV

Ihr Partner bei der Lagerung von flüssigen und festen Stoffen
Internet: www.mip-nv.com

Stand: Halle 6/G:16

M.I.P. aus Rijkevorsel in Belgien ist ein Hersteller von Silos und Lagertanks aus Polyester, der in ganz Europa tätig ist. Das hypermoderne Familienunternehmen ist ein Partner in der Anwendung von Polyester und verfügt schon seit einem Vierteljahrhundert über Erfahrungen in dieser Branche. M.I.P. bietet Gesamtlösungen für Unternehmen in den verschiedensten Bereichen von Industrie, Landwirtschaft und Lebensmittelherstellung an.

Um so effektiv wie möglich auf den Lagerbedarf seiner Kunden eingehen zu können, strebt M.I.P. nach der größtmöglichen Polyvalenz. Seine nahezu unbegrenzten Produktionsmöglichkeiten verschaffen dem Unternehmen eine einmalige Marktposition.

Die Produktionsanlagen wurden im vergangenen Jahrzehnt mit der fortschrittlichsten Technologie innoviert und gehören heute zu den flexibelsten in der Branche. M.I.P. produziert Silos und Lagertanks, bei denen die Wünsche des Kunden, bis in die kleinsten Zubehörteile, so weit wie möglich berücksichtigt werden. M.I.P. deckt die gesamte Lagerbranche ab: von einer kleineren Verarbeitungseinheit für einen landwirtschaftlichen Familienbetrieb bis hin zu einer vollständigen Bulkstation für ein größeres Industrieunternehmen. Dank seiner großen Produktionskapazität kann M.I.P. umfangreiche Projekte in kurzer Zeit verwirklichen.

M.I.P. erwarb die Auszeichnungen für Unternehmens des Jahres und des herausragenden Unternehmens.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/205988.htm

Author
14th September 2009, 15:20
Mallepree Maschinenfabrik
Internet: www.mallepree.com

Stand: Halle 6/E:03

Wir entwickeln im Dialog mit unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen für jedes aktuelle Förderproblem der Schüttgutfördertechnik.

Die marktübliche Auswahl standardisierter fördertechnischer Einrichtungen führt nicht immer zur direkten Lösung einer Förderaufgabe. Daher steht Ihr individuelles Problem für uns im Vordergrund – in der Diskussion, der Beratungsleistung und dem Engineering selbst.

Wir planen, fertigen und montieren ausgereifte Einzelanlagen und komplette Systemlösungen. Die betriebsfertigen Transportsysteme fördern eine Vielzahl unterschiedlichster Materialien, vom einfachen Autoreifen bis zu feinkörnigem Phosphat. Abhängig von der geforderten Linienführung und den chemischen sowie mechanischen Eigenschaften des Fördergutes werden die fördertechnischen Anlagen verantwortungsvoll und zeitnah geplant.

Heutzutage unterliegen die zu fördernden Stoffe ständigen Wandlungsprozessen. Technische Entwicklungen und gesetzliche Neubestimmungen bewirken neue Anforderungen an die moderne Schüttgutfördertechnik und mit ihnen neue Entwicklungen der Fördertechnik selbst. Diesen Herausforderungen stellen wir uns gerne unabhängig davon, ob Sie ihre Güter kühlen oder heizen, sortieren oder zerkleinern wollen.

Wir wachsen mit Ihren Aufgaben. Aufgrund interner Strukturwandel vieler Unternehmen und der damit einhergehenden Auslagerung bisheriger Eigenleistungen bietet Mallepree die Wartung und Reparatur von fördertechnischen Einrichtungen an. Basis des hohen Leistungsniveaus von Mallepree ist eine klare Unternehmensstruktur, die Kompetenz und Flexibilität mit der Erfahrung und Tradition eines Familienunternehmens verbindet. Unsere Kunden vertrauen auf unsere langjährig qualifizierten Mitarbeiter, ihr konzeptionelles Denken und Ideenreichtum.

Wir von Mallepree sind ein Team, das von der Planung bis zur Inbetriebnahme ganz für den Kunden da ist. Spezialisten, die ihr Wissen engagiert zur passgerechten Lösung der Probleme einsetzen - auch im Sinne ökonomischen Handelns. Wir setzen technologische und qualitative Maßstäbe. Die Auswahl unserer Produkte wird bestimmt durch das Fördergut, den Transportweg, die Funktion und Ihre spezifischen Vorgaben und Objektbesonderheiten: Trogkettenförderer für Schlämme, körnige oder stückige Stoffe in unterschiedlichster Linienführung, Kratzkettenförderer für unterschiedlichste Fördergüter auch als Restgutkratzer unter Bandanlagen, Schrägbecherwerke zur Entwässerung oder zum Transport von feinstkörnigen bis zu sehr groben Materialien, Gurt- und Kettenbecherwerke, Mittenaustragsbecherwerke für den langsamen,senkrechten Transport zu schonender Schüttgüter, Plattenbänder für den schweren Einsatz, Bandanlagen mit besonderer Transportaufgabe oder im speziellen Einsatzfeld, Schneckenförderer für den horizontalen oder geneigten Transport.

Wir von Mallepree freuen uns darauf, Sie auf der easyFairs als interessierten und kritischen Gesprächspartner bei uns begrüßen zu dürfen.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/10457.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Mallepree+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
14th September 2009, 15:31
NETZSCH-Feinmahltechnik GmbH
Internet: www.netzsch.com

Stand: Halle 6/E:19

NETZSCH Mahlen & Dispergieren
Der Geschäftsbereich Mahlen & Dispergieren, als einer von drei Geschäftsbereichen innerhalb der weltweit agierenden NETZSCH-Gruppe, bietet ein umfassendes Programm für viele Aufgaben in der mechanischen Verfahrenstechnik. Hier ist der Geschäftsbereich vor allem in den Bereichen Nass- und Trockenmahlen, Mischen, Dispergieren, Entlüften und Sichten aktiv.

Die Labor- und Produktionsmaschinen sowie komplette Fertigungslinien werden in nahezu allen Industriebereichen, wie beispielsweise in der zukunftsweisenden Nanotechnologie, für die Herstellung von Druckfarben, Mineralien oder Lebensmitteln, eingesetzt.

Innovation in der Nanomahltechnik
Die neue Rührwerkskugelmühle ZETA® RS der Firma NETZSCH-Feinmahltechnik GmbH ist speziell für Zerkleinerungs- und Dispergieraufgaben im Nanometerbereich ausgelegt. Wie bereits bei den kleineren Labormühlen (MINISERIE und LABSTAR) ist es jetzt mit der ZETA® RS im Produktionsmaßstab möglich, kleinste Mahlkörper (bis 50 μm) einzusetzen und – dank des modifizierten Trennsystems – diese auch bei kleinen Umfangsgeschwindigkeiten oder höheren Produktviskositäten sicher abzutrennen. Ähnlich wie die Labormühlen wurde die Rührwerkskugelmühle ZETA® RS so gestaltet, dass der Mahlraum in verschiedene Positionen zur Entleerung, zum Befüllen und in eine Arbeitsposition geschwenkt werden kann, was einfachstes Handling speziell beim Umgang mit Kleinstmahlkörpern gewährleistet.

Trocken in den Nanobereich mit deutlich besserer Leistung
Seit kurzem hat die NETZSCH-CONDUX Mahltechnik GmbH in Hanau, eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Aufbereitung trockener Produkte, ein neues Strahlmahlverfahren entwickelt: das zum Patent angemeldete s-JET® System – s wie steam, superfine. Mit diesem System ist es erstmals möglich, Mahlgut mittels Trockenvermahlung auf Teilchengrößen im Submikronbereich zu pulverisieren.

Entgegen konventioneller Trockenmahlverfahren mit Strahlmühlen wird beim s-JET® System überhitzter Wasserdampf als Mahlgas in Fließbettstrahlmühlen verwandt.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/201205.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Netzsch-Feinmahltechnik+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=netzsch+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
14th September 2009, 15:55
Russell Finex NV
Internet: www.russellfinex.com

Stand: Halle 6/A:12
Russell Finex, weltweit führender Hersteller von Siebmaschinen und Filtern für feinmaschige Separation, feiert in diesem Jahr sein 75-jährigen Firmenjubiläum. Auf der Messe Schüttgut 2009 in Dortmund wird eine innovative Produktreihe mit dem Schwerpunkt auf Siebmaschinen präsentiert, die in den verschiedensten Industrien eingesetzt werden.

Die Compact-Reihe ist ideal für groβe Kapazitäten beim Kontrollsieben von Pulvern und Flüssigkeiten. Verfügbar ist eine breite Palette verschiedener Gröβen und Ausführungsvarianten, wobei die Maschinen auch an spezifische Kundenanforderungen angepasst werden können. (Bild 1).

Der Finex SeparatorTM kann mit 4 Siebdecks bis zu 5 akkurate Fraktionen von Pulvern in einem Arbeitsgang trennen. Vorteile gegenüber
konventionellen Taumel- oder Vibrations- Siebmaschinen liegen u.a. in einer höheren Siebeffizienz – wodurch kleinere Maschinen mit weniger Platzbedarf eingesetzt werden können – sowie in einem geringeren Lärmpegel (69 dBA). Beides wird durch das spezielle Antriebs- und
Lagerungssystem erzielt. (Bild 2).

Diese Hochleistungsmaschine wird zusammen mit dem Vibrasonic® Ultraschall-Siebabreinigungs-System gezeigt. Unter Nutzung des
patentierten Spiroscreen-Siebs verhindert das Vibrasonic®-System das Zusetzen und Blindwerden der Siebmaschen und ermöglicht so die Siebung mit höheren Durchsatzleistungen und mit sehr feinen Maschenweiten bis 20 μm. (Bild 3).

Das Blow Thru SiebTM wurde von Russell Finex entwickelt, um in einer pneumatischen Druckförderung Überkorn oder Verunreinigungen
aus Pulvern zu trennen. Das spezielle Design ermöglicht hohe Durchsatzleistungen. Durch den Einsatz einer Siebmaschine direkt im pneumatischen Förderstrom kann doppeltes Handling vermieden werden und Prozessanlagen können vereinfacht werden. Bild 4).

Die Compact AirlockTM ist ein revolutionäre, preisgekrönte Siebmaschine für die Schutz- oder Kontrollsiebung mit verbessertem Containment Level. Mit seinem patentierten TLI-System (Twist,Lock and Inflate) erreicht die Maschine einen OEL- Kontaminierungsgrad von 5 (weniger als 1μg/m3). Damit werden die Bediener und der Betrieb absolut zuverlässig vor gefährlichem Staubaustritt geschützt. Bild 5).

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne auf unserem Stand zur Verfügung!


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/2110.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Russell+Finex+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
14th September 2009, 16:24
Sandvik Mining and Construction Central Europe GmbH
Internet: www.sandvik.com

Stand: Halle 6/B:19

Im Bereich der Förderelemente ist Sandvik Ihr kompetenter Partner für qualitativ hochwertige, leistungsstarke und innovative Produkte.

Die neue Sandvik HM150 Hochleistungstragrolle deckt den Bedarf an leistungsstarken, technisch hochentwickelten und unter hoher Belastung laufenden Tragrollen speziell im Tagebau, Minenbetrieb und in Langstreckenförderanlagen ab.

Die HM150 Formed Roller überzeugt durch ein intelligentes Design und neue Produktionstechniken. Der Begriff „Formed Roller“ bezieht sich sowohl auf das spezielle und von Sandvik weiterentwickelte Herstellungsverfahren, als auch auf das Endprodukt. Sie eignet sich besonders für Hochleistungsförderanlagen, die sich durch Förderleistungen im Bereich von 3000 – ca. 50.000 t/h, Gurtgeschwindigkeiten von 4 bis 12 m/s und Gurtbreiten zwischen 1400 und 3000 mm die Schwerlasten auszeichnen.

Vorteile der Sandvik HM150 Tragrolle sind optimierte Standzeiten, reduzierte Schallemissionen, höhere Maximaldrehzahlen sowie Gewichtsoptimierungen durch den besonderen konstruktiven Aufbau.

Das Staubunterdrückungssystem HX410 von Sandvik basiert auf dem Prinzip der elektrostatischen Ionisierung und wurde entwickelt, um den Staub dort zu binden, wo er an Gurtförderanlagen am häufigsten entsteht: den Materialübergabestellen. Es ist ein System mit sehr geringen Betriebs- und Wartungskosten, die Leistungsaufnahme des Systems liegt unter 650 W/h. Es kann sowohl bei bestehenden Förderanlagen nachgerüstet werden, als auch in die Neuanlagenplanung einfließen.

Das System erfasst Staubpartikel in einem Größenbereich von 0,01μm bis >300 μm. Der sich ablagernde Staub wird durch einen periodisch anlaufenden Unwuchtmotor vom Gehäuse abgerüttelt und in den Förderstrom zurückgeführt oder mit der Variante HX420 separiert.

Die Vorteile dieser beiden Systeme sind eine Staubunterdrückung von über 90%, kurze Inbetriebnahmezeiten sowie sehr geringe Wartungs- und Betriebskosten.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/205989.htm
http://www.bulk-online.com/Co/1792.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Sandvik+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Bild 1: Das Staubunterdrückungssystem HX410
Bild 2: Die neue Sandvik HM150 Hochleistungstragrolle

Author
14th September 2009, 16:33
Sunjüt Deutschland GmbH
Internet: www.sunjut.com

Stand: Halle 6/C:19


Ansprechpartner: Andreas Grewe, Sandra Brüggemann, Thomas Helming und Stephan Leferink

Produkt-Palette:

- FIBC; Big Bags und Kombinationsverpackungen in allen marktüblichen Ausführungen (für Gefahrgüter, Lebensmittel, chemische und pharmazeutische Produkte) für den Transport und die Lagerung von losen Schüttgütern
- technisches Gewebe
- Folien und Folienverpackung

Leistung:

- Vollstufige Produktion (vom Rohgranulat bis zur fertigen Packmittel; Fertigung von Gewebe, Nähgarn, Dichtmaterial, Gurte, Folien usw.)
- Erfüllung aller in der chemischen, pharmazeutischen und in der Lebensmittelindustrie gewünschten Anforderungen
- erste, durch die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), Berlin, freigegebene Prüfstelle für UN-FIBC außerhalb Deutschlands
- Fertigung von FIBC der Typen A / B / C und D in Bezug auf die Erfüllung elektrostatischer Anforderungen
- zertifiziert nach DIN EN ISO 9001, DIN EN ISO 14001 und HACCP

Innovationen / Besonderheiten:
- elektrostatisch ableitfähige aluminium-beschichtete Folie
- elektrostatisch ableitfähiger FIBC Typ D (SunStat): Sicherer Einsatz – egal ob geerdet oder nicht geerdet
- vorteilhafter Einsatz unseres Quadro-Netzes in form-stabilen Big Bags (Vermeidung von Kontamination, Vorteil der Volumen-Optimierung)
- permanent antistatisch ausgerüstete Folie
- Produktionskapazität: ca. 150.000 Big Bags / Woche


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/204201.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Sunjuet+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=sunjut+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
14th September 2009, 16:54
THIELE GmbH & Co. KG
Internet: www.thiele.de

Stand: Halle 6/E:18

Als Kettenhersteller mit eigener Gesenkschmiede zählt THIELE zu den führenden Unternehmen der Kettenbranche weltweit. Für den Schüttgutbereich fertigt THIELE in Iserlohn: Buchsen-, Gabellaschen-, Becherwerks-, Rundstahlketten und Kettenräder.

Weitere Informationen:
[http://www.bulk-online.com/Co/205990.htm

Author
14th September 2009, 17:35
UWT GmbH
Internet: www.uwt.de

Stand: Halle 6/F:19

Nivowave
Ultraschall-Füllstandmessung mit revolutionärer Acoustic Wave Technologie

Für die berührungslose, kontinuierliche Füllstandmessung bietet die UWT GmbH neu die Produktserie Nivowave an – die Lösung für Messaufgaben, an denen herkömmliche Ultraschallmesstechniken bislang scheiterten.

Durch den Einsatz der Acoustic Wave Technologie werden auch über große Messdistanzen und in schwierigen Umgebungen, wie z.B. bei hohem Geräuschpegel sicher exakte Messergebnisse erzielt. Selbst komplizierte Anwendungen mit starker Staubentwicklung oder in schäumenden Medien stellen kein Problem mehr dar. (Bild 1).

Was bedeutet Acoustic Wave Technologie?
Nivowave-Geräte senden eine leistungsstarke akustische Schwingung aus. Die Beschaffenheit dieser hoch verstärkten Schallwellen sorgt dafür, dass Verluste auf ihrem Weg keine negative Auswirkung auf das Messergebnis haben, wie häufig bei herkömmlichen Ultraschallsystemen zu beobachten. Die Empfängerelektronik, die das korrekte Signal verbessert und Störechos ausfiltert, wurde speziell für die Ermittlung und Überwachung von schwach
reflektierten Signalen entwickelt.

So nimmt die Atmosphäre im Einsatzbereich kaum Einfluss auf die Signalübertragung. Der Empfang des Messsignals wird durch den standardmäßigen Einsatz von Schalltrichtern zusätzlich verbessert. Mit automatischer Sensibilitätsanpassung, Störechomaskierung und temperaturkompensiertem Messsignal ist eine maximale Genauigkeit an Ausgängen und Anzeige garantiert.Der geringe Installationsaufwand und die einfache Programmierung reduzieren die Inbetriebnahmekosten auf ein Minimum. Zu attraktiven Preisen bieten verschieden Ausführungen Lösungen für nahezu jeden Einsatzbereich.

Vibrationsschwinggabel zur Erfassung von Füll- und Grenzständen mit sensationellem Preis-Leistungs-Verhältnis
Die UWT GmbH bietet aus ihrer Vibranivo®-Produktlinie den Schwinggabelsensor VN 4000 in völlig überarbeiteter Form an. Ein verändertes Herstellungsverfahren ermöglicht das Gerät in bewährter UWT-Qualität zu einem sehr attraktiven Preis auf den Markt zu bringen. Der Ausleger, dessen Gabelschenkel piezoelektrisch angeregt schwingen, wird bei VN 4020 vom Prozessanschluss bis zu den Gabelenden aus Edelstahlguss gefertigt.

Das Modell VN 4020 ist auf Grund der kompakten Bauform mit kurzer Schwinggabel gut zum Einbau bei begrenzten
Platzverhältnissen geeignet (z.B. in Fallrohren). Die Version VN 4030 kann, je nach Kundenwunsch, mit einer Rohrverlängerung von bis zu 4m geliefert werden. Durch das optimierte Schwingverhalten des VN 4000 wird die Bildung
von Materialbrücken noch effektiver vermieden. Der Sensor ist für einen breiten Einsatzbereich in allen Arten von grob-
und feinkörnigen Schüttgütern ab einem Schüttgewicht von 60g/l konzipiert.


Nivobob ® – die nächste Generation in der elektromechanischen Füllstandmessung
Der Füllstandmesstechnik-Spezialist UWT aus dem Allgäu erweiterte seine beliebte Lot-Linie mit dem völlig neu überarbeiteten Modell Nivobob. Trotz zum Teil hochmoderner Alternativen liegt die diskontinuierliche Erfassung von Füllhöhen per Lotmesstechnik bei einer Vielzahl von Anwendungen weiterhin klar vorne – ein guter Grund diese altbewährte Technik neu zu präsentieren. (Bild 3).

Das komplett redesignte Lotmessgerät Nivobob bietet Features, die sein Einsatzspektrum noch verbreitern. Dazu gehören: Erhöhte Standzeiten durch bürstenlosen Motor, verlängerte Wartungszyklen dank neuem Seildesign sowie größere Messbereiche - beim Modell mit Band sind es bis zu 40 m.

Eine preisgünstige Komplettlösung für kleinere Anlagen, die nicht über eine Prozessvisualisierung verfügen, bietet ergänzend die Remote Box, mit der bis zu 15 Geräte manuell aus der Ferne angesteuert werden können. So lassen sich die Messergebnisse beliebig abrufen und sind übersichtlich darstellbar. Messdaten können ganz einfach in bestehende Steuerungskonzepte integriert werden, da Nivobob außer per 0/4-20 mA-Ausgang auch per Modbus oder Profibus DP kommuniziert.

Die Weitbereich-Spannungsversorgung, eine Vielzahl unterschiedlicher Prozessanschlüsse und Zulassungen, die auch für den nordamerikanischen Markt geeignet sind, machen Nivobob fit für den internationalen Einsatz. Um in allen Anwendungen sichere Messergebnisse zu erzielen, stehen Fühlgewichte aus unterschiedlichen Materialien und in verschiedenen Formen zur Auswahl. Außer dem Einsatz in typischen Situationen, wie in Pulver oder anderen grob- und feinkörnigen Schüttgütern ist eine Trennschichtmessung oder auch die Füllstanderfassung von Flüssigkeiten möglich.

UWT-Drehflügelmelder für die Lebensmittelbranche
Schon seit langem bewährt für die Füllstandsmessung in Schüttgütern in den Industriezweigen Pharma, Food und Chemie hat sich das Schwinggabelmodell VIBRANIVO der UWT GmbH in seinen verschiedenen Ausführungen. Speziell im Hygienebereich überzeugt dieser Niveauschalter durch seine absolute Dichtheit, die mit einem vollverschweißten Ausleger garantiert ist. (Bild 5).

Neu ist, dass auch der bewährte Drehflügelmelder RN3000 aus der Modellreihe ROTONIVO mit speziellen Zusatzausstattungen - entsprechend der Hygienestandards - ausgerüstet werden kann.

Folgende Auswahloptionen stehen zur Verfügung:
- Tri-Clamp-Verschraubung
- FDA-Dichtung (NBR-Qualität nach FDA)
- hochwertiges Edelstahl VA 1.4404
- lebensmitteltaugliches Schmierfett


Schwinggabelsonde „Vibrasil®“ –Füllstandgrenzschalter für Kieselsäure
Besondere Anforderungen an die Empfindlichkeit der Messtechnik stellt die Füllstandmessung in Kieselsäure, deren Verhalten, sprich ihre Schüttgutdichte, sich bei Gebindeentleerung, Dosierung, innerbetrieblicher Förderung, etc. ganz erheblich ändern kann. Kieselsäure kommt unter verschiedenen Bezeichnungen in alltäglichen Stoffen zur Anwendung: In Kunst- und Klebstoffen zur Verdickung, in Farben und Lacken als Korrosionsschutz, in Pharmazie und Kosmetik als Fließregulierungsmittel, in Waschmitteln als Entschäumer, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Kieselsäure hat im Ruhezustand eine Dichte von rund 500 g/l, fluidisiert hingegen gleicht das Material nur noch einer brodelnden Wolke.
UWT hat eine Elektronik entwickelt, die trotz der äußerst geringen Dämpfung am Ausleger der Schwinggabel auch unter diesen erschwerten Umständen den Schaltpunkt sicher erkennt und verzögerungsfrei ein Grenzstandsignal abgibt. Die Sonde kann - je nach Anwendung – als Voll-, Bedarfs- oder Leermelder in Silos sowie auch in kleinen Zwischenbehältern eingesetzt werden.

Zur Auswahl stehen die beiden Modelle Vibrasil®70 (Bild 6) und Vibrasil®90 (Bild 7) aus der bewährten VIBRANIVO® Modellreihe. Vibrasil®70 zeichnet sich gegenüber Vibrasil90 durch noch höhere Sensibiltät aus und eignet sich somit für Anwendungen, in denen der Luftanteil in der Kieselsäure sehr hoch ist, z.B. zur Durchflussüberwachung in Förderleitungen oder als Vollmelder in sehr kleinen Behältern einer Förderstrecke. Je nach Einsatzbereich sind beide Vibrasil Modelle von UWT auch mit PFA-beschichtetem Ausleger erhältlich.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/11979.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=de-de&q=uwt+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Bild 1: Nivowave
Bild 2: Vibranivo 4020
Bild 3: Vibranivo 4030
Bild 4: Nivobob ®
Bild 5: UWT-Drehflügelmelder
Bild 5: Vibrasil®70
Bild 7: Vibrasil® 90

Author
14th September 2009, 17:53
VIBRA MASCHINENFABRIK SCHULTHEIS GmbH & Co.
Internet: www.vibra-schultheis.com

Stand: Halle 6/C:05

Kühlschwingförderanlage für die Kühlung von 15t/h 800°C heißem Röstgut
Die Anlage besteht aus drei u-förmig hintereinander angeordneten Schwingförderrinnen mit einer Wärmetauscherfläche von insgesamt etwa 30 m2 bei einer Rinnen-breite von 1400 mm. Die größte Einheit ist eine 12 m lange Resonanzförderrinne, die wie die anderen beiden Kühlrinnen als Fördertrog mehrere robuste, einzeln austauschbare Trogelemente mit Kühlböden für Kühlwasser 4 bar besitzt. Die Seitenwände der Trogelemente sind ebenfalls gekühlt. Die einzelnen aneinandergeflanschten Trogteile sind so weit wie möglich baugleich ausgeführt, so dass nur ein geringer Ersatzteilbedarf besteht. Die Kühlböden besitzen ein spezielles Verteilsystem, das den gleichmäßigen Durchfluss des Kühlwassers auf der gesamten Trogbreite gewährleistet.

Resonanzwendelförderer mit Vibrationsmotorantrieb
Für schwierig zu fördernde Produkte, wie. Z.B. Kautschukkrümel wurden Wendelförderer entwickelt, die als Resonanzsystem mit großer Schwingbreite bei niedriger Schwingfrequenz arbeiten. Die Wendelförderer besitzen als Antriebe zwei frequenzgesteuerte Vibrationsmotoren und benötigen keine Antriebselemente wie Getreide, Schubkurbel, Kupplung oder Riemenantrieb.

Der Hauptvorteil gegenüber bekannten Systemen liegt in dem einfachen Aufbau des Schwingungsantriebs. Außerdem ist aufgrund des Betriebs in Resonanznähe die Antriebskraft im Vergleich zur erregten Masse sehr klein. Entsprechend klein kann die Baugröße der Vibrationsmotoren gewählt werden.

Resonanz-Schwingförderer in Modulbauweise
Sowohl in der chemischen als auch in der Nahrungsmittelindustrie werden für logistische Aufgaben zwischen Produktion und Verpackung Schwingförderer für große Förderleistungen und oft auch große Förderlängen benötigt. Die gewünschte Verteilung der Massenströme auf verschiedene Verpackungslinien erfordert hierbei beliebig anzuordnende Abzweigmöglichkeiten in Form von fernbetätigbaren Schiebern, Klappen oder Weichen. Auch nach der Erstinstallation wird eine hohe Flexibilität in Bezug auf spätere Änderungen der Förderwege erwartet. Diesen Anforderungen kommen Resonanzschwingförderer mit modularem Aufbau, d.h. mit austauschbaren Antriebs-, Feder- und Zwischenauslaufeinheiten entgegen.

Die Arbeitsfederstationen sind als standardisierte Einheiten konzipiert und werden mittels Schraubverbindungen zwischen Förderkanal und Gegenschwingrahmen montiert. Die Lenker sind in die Arbeitsfederstationen integriert. Als Antrieb dient ein selbst- synchronisierender Doppelvibrationsmotorantrieb. Der Antrieb ist körperschallisoliert und läuft nahezu geräuschlos.Er besitzt keine Kupplung oder Riementrieb und arbeitet dauerbetriebsfest und wartungsarm.Die Zwischenabläufe können als hand- oder pneumatisch betätigbare Klappen oder Schieber ausgeführt werden.

Vibrations-Wirbelrinne
Für die Kristallisation von Kunststoffgranulaten wurde ein inzwischen patentiertes Verfahren entwickelt, das auf einer vibrationserregten Wirbelrinne basiert. Das kontinuierlich arbeitende Verfahren ist sowohl für die wirtschaftliche Herstellung als auch für das Recycling von Granulaten geeignet.

Bild 2 zeigt den Aufbau einer typischen Anlage: Über eine Zuteilrinne wird das kalte, amorphe Stranggranulat der Kristallisations-Wirbelrinne zugeführt, in der es ständig von Heißluft durchströmt wird und in einer wirbelnden Bewegung gleichmäßig zum Rinnenende gefördert wird.

Der reversierbare VARIO- Antrieb ermöglicht ein Anfahren des Prozesses ohne Anfahrverluste sowie ein schnelles vollständiges
Entleeren. Den Weitertransport und die Kühlung übernimmt ein nach-geschalteter Kühlwendelförderer.

Die Vorteile des Verfahrens sind im wesentlichen:
- kompakte Bauweise
- enges Verweilzeitspektrum, gleichmäßige Kristallisation
- geringer Energieverbrauch
- schnelle Reinigung möglich, da keine Einbauten.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/12097.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Schultheis+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Bild 1: Kühlschwingförderanlage
Bild 2: Vibrations-Wirbelrinne

Author
15th September 2009, 11:58
Liebherr auf der Schüttgut -
perfekte Systeme zur Materialfeuchtemessung.
Internet: www.liebherr-feuchtemessung.de

Stand: Halle 6/C:02

Das gesamte Programm zum Thema „Zuverlässige Feuchtemessung in verschiedensten Materialien“ von Liebherr wird auf der Schüttgut 2009 in Halle 6 Stand-Nr.: C:02 zu sehen sein.

Die neue Generation des Liebherr Feuchtemeßsystems Litronic-FMS II bestehend aus Sensor, Auswerteelektronik und Software ist weltweit erfolgreich im Einsatz. Die Möglichkeiten erstrecken sich auf unterschiedlichste Schüttgüter aller Art zum Beispiel: Pulver, Sande, Granulate, Getreide, Saatgut, Lebensmittel u.v.m. Hier können die Sensoren auf Bändern und Rutschen, an Übergabestellen, in Siloausläufen, Trocknern, Leitungen und Behältern usw. installiert werden.

Der "intelligente" Feuchtesensor macht das System zur idealen Meßeinrichtung für die exakte Feuchtewertbestimmung im laufenden Prozess. Die Überwachung oder sogar die rezeptgetreue Korrektur eines Produktionsprozesses ist somit möglich. Den arithmetischen Mittelwert über die gesamte Dosierdauer ermittelt der integrierte Mikroprozessor. Der Feuchtegehalt im Medium wird „in-situ“ gemessen, das heißt in Echtzeit. Ein weiterer großer Vorteil: Beim Sensortausch ist keine Neukalibrierung notwendig da die Sensoren voll reproduzierbar ausgeführt sind. Die komfortable FMS-II-Software stellt alle Funktionen übersichtlich am Bildschirm dar. Die Anbindung an viele Prozessleitsysteme ist Dank unterschiedlichster Schnittsstellen problemlos möglich. Die Parametrierung kann optional auch über einen zusätzlich lieferbaren Pocket-PC und Bluetooth-Adapter erfolgen.

Neuer Litronic-FMS II Sensor „P30“

Neu gibt es alternativ passend zum System den kleineren „P30“-Sensor. Die Einsatzgebiete sind feinkörnige Schüttgüter und Emulsionen aller Industriebereiche zum Beispiel mit:

- beengten und kleineren Einbauverhältnissen
- kleinerem Rohrdurchmesser
- kleineren Materialvolumina

Selbst beim Einsatz bei der Lebensmittel- und Pharmabranche, wo kein direkter Materialkontakt erlaubt ist, kann der Sensor dennoch verwendet werden.

Hier wird der Sensor in einem speziellen Gehäuse hinter einer Saphirglasscheibe implementiert.

Alles zu sehen auf der Schüttgut in Dortmund vom 04. 11. – 05.11. 2009 am Liebherrstand Halle 6 Stand C:02

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/9733.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Liebherr-Mischtechnik+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
15th September 2009, 13:06
Parsum GmbH

Internet: www.parsum.de

Stand: Halle 8/C:13

In-line-Partikelmesssonden für die Schüttgut-Industrie

Die Parsum GmbH aus Chemnitz nimmt in diesem Jahr erstmals an der SCHÜTTGUT vom 4. - 5. November in Dortmund teil. Vorgestellt werden dort Messsonden zur Bestimmung der Korngrößenverteilung für Pulver, Granulate und andere Schüttgüter direkt im Prozess.

Die Parsum-Messsonden der Reihe IPP 70 liefern in Echtzeit die komplette Partikelgrößenverteilung im Bereich von 50 µm bis 6 mm. Die Sonde arbeitet mit einem patentierten optischen Verfahren zur individuellen Geschwindigkeits- und Größenmessung bewegter Partikel. Durch Messraten bis ca. 20.000 Einzelpartikel pro Sekunde (prozessabhängig) kann über einen Ringspeicher eine gleitende Partikelgrößenverteilung erzeugt werden, die den Prozessverlauf lückenlos darstellt. Die Sonden besitzen keine beweglichen Teile und müssen nicht mechanisch/optisch justiert werden. Sämtliche Einstellungen werden in der Messsoftware vorgenommen.

Sie kann über Flansche oder Standardverschraubungen in Rohrleitungen, Fallstrecken oder Behälter montiert werden. Ein- und Ausbau sind unkompliziert und kann jederzeit auch im laufenden Betrieb erfolgen. Die Sonde ist unempfindlich gegen Vibrationen und leichte Stoßbelastung und verträgt Temperaturen bis 100°C. Ein permanenter Luftstrom sorgt für das Freihalten der optischen Saphirfenster.

Zahlreiche Installationen für die Messung von Kaffee bis Kohle unter zum Teil extremen Einsatzbedingungen z. B. in Wirbelschichtprozessen, beim Granulieren, Coaten, Agglomerieren, Pelletieren, Sprühtrocknen, im pneumatischen Transport sowie beim Abfüllen, Dosieren, Mahlen und noch vielen anderen Prozessen sind Beleg für Flexibilität und Zuverlässigkeit. Umfangreiches Zubehör und Sonderkonstruktionen (EX-Ausführung, Verschleißschutz, Pharma-Optionen, Datenschnittstellen …) erlauben die individuelle Anpassung an unterschiedlichste Bedingungen.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/84559.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=parsum+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=


Bild 1: Inline-Partikelsonde IPP 70-S
Bild 2: IPP 70-Se –Messstelle nach Wirbelschicht-Granulierer
Bild 3: IPP 70-S – Einbau in eine pneumatische Förderleitung

Schenck Process
15th September 2009, 14:22
Schenck Process GmbH
Internet: www.schenckprocess.com (http://www.schenckprocess.com)

Stand: Halle 6/C:26


Schenck Process Group - Ihr Partner weltweit
Schenck Process ist weltweit führend in allen Bereichen der Mess- und Verfahrenstechnik und bietet eine Vielfalt an Lösungen, Produkten, Systemen und Komponenten, in denen sich prozesstechnisches Know-how und bewährte Technologien vereinen.

Sie möchten Prozessabläufe planen, Schüttgüter dosieren, Materialflüsse regeln, Warenströme erfassen, Güter verwiegen oder Transportabläufe automatisieren? Schenck Process ist Ihr Partner.

Schenck Process ist marktorientiert gegliedert. Dies bedeutet für Sie: Bündelung von Beratungskompetenzen, verbesserte Kundenbetreuung und beschleunigte Abläufe. Die Schenck Process Group ist in fünf Internationale Business Segmente (IBS) organisiert.


ProFlex® C
Optimiert, wartungsfrei, anpassungsfähig

Die neue Dosiergeneration für die Compound Industrie
Die Differenzialdosierwaage ProFlex® C ist in bewährter Schenck Process Qualität sowie Stabilität und basiert auf der Erfahrung mit zwei Generationen von Dosierern mit flexiblen Trögen.

Platz sparen, Zeit sparen, Flexibel einpassen, Qualität steigern
Die optimierte Konstruktion des ProFlex® C zahlt sich Punkt für Punkt aus, beginnend mit den flexiblen Einbaumöglichkeiten. Mit zwei Dosiergrößen und insgesamt drei Behältergrößen passt sich das System jedem Raumangebot an. Eine außermittige Schneckenanordnung ermöglicht die Aufstellung von bis zu acht Dosierern. Antriebs- und Schneckenanordnung sind noch bei der Montage individuell anpassbar.
Durch senkrechte Behälterwände wird praktisch jeder Millimeter ausgenutzt und das Fließverhalten des Schüttgutes positiv beeinflusst.
Angeboten wird das ProFlex® C Wägesystem mit zwei Förderlängen für Förderstärken bis zu 6000 dm3/h. Ausgestattet ist es mit einem MULTI-POINT Wägesystem.

Wartungsfreier Betrieb, leichte Reinigung


Agitationsantrieb über Schubstangen und robuste Lagerung macht Wartungsarbeiten überflüssig.
Leichte Reinigung der Behälter. Für Servicearbeiten werden nur zwei leicht zugängliche Seiten benötigt.


ProFlex® C ist als als Differenzialdosierwaage und als volumetrischer Dosierer erhältlich.

___

Auf der EasyFairs Schüttgut am 4. und 5. November in Dortmund präsentiert sich Schenck Process auch in diesem Jahr wieder als Spezialist für Wägen, Dosieren, Sieben, Automatisieren und Fördern.

Beim Wägen steht die Schenck Process Group mit ihren Wägebalken ganz vorn. Diese kommen zum Beispiel in der Stahlindustrie zum Einsatz: in Pfanndrehtürmen, Gleiswaagen und Gichtbunkern.

Seit Sommer 2007 ist außerdem die erste MULTIRAIL® HotMetalWeight bei einem deutschen Stahlunternehmen in Betrieb. Sie verwiegt seitdem jeden Tag bis zu 14.000 Tonnen Roheisen aus drei Hochöfen mit minimalsten Abweichungen – und das ganz ohne Bedienpersonal.

Beim Dosieren glänzt Schenck Process unter anderem durch eine Kompaktanlage. Sie sorgt dafür, dass Alternative Brennstoffe direkt aus einem Sattelauflieger mit Walking-Floor-Austragsboden oder aus Kippcontainern ausgetragen werden können. Über Austragsschnecken und Trogkettenförderer gelangt das Material über einen Trommel-Magnetabscheider und ein Sternsieb auf die MULTIDOS® Dosierbandwaage oder MULTIFLEX. Hier wird der Brennstoff dann genau in die nachgeschaltete Durchblas-Messerschleuse IDMS dosiert. Die IDMS Durchblas-Messerschleuse fördert dann pneumatisch die Alternativen Brennstoffe zum Brenner oder in den nachfolgenden Prozessabschnitt.

Ebenso erfolgreich ist Schenck Process beim Sieben – und das auch mit großen Siebmaschinen, Schwingsieben und Siebbelägen. Den Dimensionen sind fast keine Grenzen gesetzt: Für den kanadischen Minenmarkt beispielsweise hat Schenck Process eine Siebmaschine von 4 mal 9,5 Metern konstruiert. Auch auf dem europäischen Markt kommen große Schwingsiebmaschinen zum Einsatz. Denn große und schwankende Mengen von Rohkies mit einem hohen Sandanteil verlangen immer wieder nach robusten, leistungsstarken Anlagen.

Mit der intelligenten Software LOGiQ® hat Schenck Process beim Automatisieren die Nase vorn. Sie ist als Middleware für die Disposition und Verladung von Schütt- und Stückgütern positioniert und für alle Industriebereiche geeignet. Im Fokus stehen die Zement-, Chemie- und Stahlindustrie.

Alles rund ums Fördern liefert Schenck Process mit seinen TEDO-Produkten. Die innovative Baureihe von Rohrbandförderern, Gurtförderern und Senkrechtförderern wird derzeit vor allem in der Zement- und Kraftwerksindustrie eingesetzt.

Mit mehr als 125 Jahren Erfahrung ist Schenck Process heute einer der Weltmarktführer in der Mess- und Verfahrenstechnik. Durch eine konsequente und ausgewogene Wachstumsstrategie ist es gelungen, das technische Know-how systematisch zu erweitern und das Portfolio entsprechend zu ergänzen – im Bereich Schüttgut ebenso wie beispielsweise bei Transport, Dosierung und elektrischer Steuerung für Kohlekraftwerke.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/11109.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=de-de&q=Schenck+Process+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
16th September 2009, 9:58
Geroldinger GmbH
Internet: www.geroldinger.com

Stand: Halle 6/ E:01


Bild 1
NEU: Staubfreier BigBag-Dosierautomat
STAUBFREIE Aufgabe von BIGBAG in ein AUTOMATISCHES, geschlossenes DOSIERSYSTEM

KONTINUIERLICH & SCHNELL
In wenigen Minuten werden die Big Bag komplett in den 2 m³ großen Puffer entleert.
Während der entleerte Inhalt verarbeitet wird, kann ohne Totzeiten der nächste Big-Bag
bereits wieder aufgegeben werden. Durchsatzleistung bis zu 10 BB pro Stunde!

STAUBFREI
Die wirksame Absaugung garantiert staubfreie Entleerung auch bei sehr
feinen Schüttgütern und maximaler Durchsatzleistung.

MULTI-KOMPATIBEL
Entleeren Sie BB (FIBC) jeder Art mit Stapler, oder sonstigen Hebezeugen.
Auf einen fixen Kran können Sie verzichten, weil die BB nicht hängen bleiben müssen, bis ihr Inhalt abgearbeitet ist.

(Produktblatt zum Download: BD01j7.pdf)

********

Bild 2 + 3
Sichere ENTNAHME KOMPLEXER Schüttgüter: OSZILLOMAT

Aus hunderten Projekten wissen wir: Die Entnahme ist das Herzstück jeder funktionierenden Schüttgutanlage. Andernfalls kommt es gerade bei schwierigen Schüttgütern zu Fließstörungen, Entnahme-Problemen und negativen Auswirkungen auf nachgelagerte Prozesse beispielsweise der Förder- und Dosierorgane.

Für die effektive und effiziente Entnahme KOMPLEXER Schüttgüter hat sich das einzigartige System OSZILLOMAT bewährt.
OSZILLOMAT besteht aus dem Engineering der korrekten Silogeometrie für Massenfluss, einem mechanischen Kippbalkenboden und einer ausgeklügelten Steuerung. OSZILLOMAT ist eine sichere Gesamtlösung, mit der sich jedes noch so komplexe Schüttgut behutsam auflockern, dosieren und schonend austragen lässt. Eine optimale und vor allem präzise Schüttgutentnahme aus Puffern in richtiger Menge und Struktur sichert hocheffiziente Prozesse.

Die auf das jeweilige Schüttgut abgestimmten Parameter „Silo-Geometrie“ und "Balkenboden" sorgen dafür, dass sämtliches Material nach unten, zwischen den Balken abfließt. Da weder Brücken, Schachtbildung im Silo noch Behinderungen im
Bereich des Balkenbodens auftreten, kommt es zur sicheren, planmäßigen Austragung aus dem Silo/Behälter. Es spielt keine Rolle wie KOMPLEX das Schüttgut ist, das Oszillomat-System sorgt immer für eine verlässliche Entnahme und erzwingt Massenfluss.

Mit dem einzigartigen OSZILLOMAT ist es und gelungen zahlreiche Anwendungen erstmals in geschlosssenen Systemen zu lösen. Beispielsweise die Lagerung von Harnstoff in 500 t-Silos, die Pufferung von groben Ersatzbrennstoffen in Bunkern bis 500 m³, die zuverlässige, dosierte Entnahme von REA-Gips aus DM 8m-Silos, Entnahme von pastösen Schüttgütern wie Lehm...

Sie haben ein fließtechnisch schwieriges oder ein neues schwer abschätzbares Pulver?
Egal ob hygroskopisch, kohäsiv, adhäsiv oder entmischend: Sie haben unsere Garantie auf sichere restlose Entnahme!
Den Beweis erbringen wir gerne vorab in unserem Technikum.

(Produktbroschüre zum Download: OSj5_web.pdf)

********

Kurzprofil: GEROLDINGER Schüttgutlogistik-Anlagen für KOMPLEXE Anwendungen

KOMPLEXE SCHÜTTGÜTER SICHER & PRÄZISE ZUM PROZESS
Diesen Nutzen garantieren Ihnen Geroldinger Schüttgutlogistik-Anlagen. Sie erhalten komplette mechatronische Units zum LAGERN, AUSTRAGEN, FÖRDERN & DOSIEREN komplexer Schüttgüter mit maximalem Wirkungsgrad und Verfügbarkeit.

SCHÜTTGUTTECHNOLOGISCHE GRUNDLAGEN + MECHANIK + ELEKTRIK
Auf diesen drei Säulen bauen unsere Kundenlösungen. Mit Leidenschaft und umfassendem Know-how ENTWICKELN, FERTIGEN & SANIEREN wir Anlagen für komplexe Anwendungen.

FERTIGUNG & SANIERUNG & ENGINEERING
Das Produktionsprogramm umfasst Silos runder & 8-eckiger (MULTIGON) Bauweise bis 1000 m³, Kippbalkenboden OSZILLOMAT zur Austragung & Dosierung komplexer Schüttgüter, Schneckenböden, Dosier- & Förderschnecken, Kühlschnecken, Trogkettenförderer, pneumatische Fördersysteme, Differentialdosierwaagen, Prozessleitsysteme. Druckbehälter nach PED 97/23/EG (schweißplattiert).

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/1639.htm
http://www.google.com/search?client=safari&rls=en&q=Geroldinger+site:bulk-online.com&ie=UTF-8&oe=UTF-8

Author
16th September 2009, 12:01
OPDENHOFF Technologie GmbH
Internet: www.opdenhoff.de

Stand: B:26


Die OPDENHOFF Technologie GmbH entwickelt seit 1969 komplette Systemlösungen für das industrielle Verwiegen, Mischen, Fördern und Lagern von Schüttgütern und Flüssigkeiten.

Optimal optimiert werden die Vorgänge durch das OPDwin-Konzept, um die Optimale Prozess Darstellung für Ihr Unternehmen zu erreichen.

OPDwin optimal optimierte Batchprozesse finden Sie in der

• Kunststoffindustrie
• Gummiindustrie
• Lebensmittelindustrie
• Farben und Lacke Industrie
• Futtermittelindustrie
• Bauindustrie


Leistungen
• Wäge- und Dosiertechnik durch Mehrwaagen-Systeme mit modularer Hard- und Software
• Steuerungen für Industrie-Waagen, eichfähige Band-, Boden- , Tisch- , Behälter- und Differenzialdosierwaagen
• Steuerungen für Sondermaschinenbau
• Komplette Anlagensteuerungen mit Leistungsteil und nach Kundenwunsch auch mit Explosionsschutz
• Anlagen-Modernisierung und mechanische Lösungsansätze zur Optimierung
• Schaltplankonstruktion mit WS-CAD und EL-CAD
• Schaltschrank- und Steuerungsbau
• MSR-Technik, E-MSR Planung CAD, Process Instruments & Analytics
• Regelungstechnik, Steuerungstechnik, Prozessleittechnik
• Chargenrückverfolgung, MES-Module
• Produktionsplanung, Produktionssteuerung, Betriebsdatenerfassung, Prozessdatenerfassung, Fertigungsoptimierung
• Siemens S7 300 – S7 400, Microbox, Codesys
• Schnittstelle zu verschiedenen PPS-Systemen wie z.B. SAP
• Datenbanken: MS-SQL, MY-SQL, MS-Access, Oracle
• Betriebssysteme: MS Windows NT, MS Windows 2000, MS Windows XP, Linux, MS Windows Vista, MS Windows CE
• Server Betriebssysteme: MS Windows 2000, MS Windows 2003
• Programmierung: Step 7, Codesys, C#.net, Visual Basic, java, html
• Visualisierungen: WinCC, WinCC flexible, OPDwin³, intouch, ifix
• Middelware: OPC, DCOM, SOAP
• Terminal/ Panel: Siemens, TCI, Beckhoff und Industrie-PC´s netzwerkfähig
• Messverstärker: MV188, MV189, Siwarex U – FTC
• Netzwerke und Protokolle: Profibus, ProfiNet, Ethernet, EtherCAT, TCP/IP, FTP, VPN

Weitere Informationen:
[http://www.bulk-online.com/Co/203290.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=opdenhoff+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Opdenhoff Videos:
http://media.bulk-online.com/video/62/Opdenhoff-Technologie-Modernization-of-Weighing--Mixing-Plants
http://media.bulk-online.com/video/61/Opdenhoff-Technologie-OPDwin-Continuous-Dosing

Erklärung zum Bild:
(siehe auch Opdenhoff_pdf.pdf unten)

Das OPDwin-Konzept umfasst heute die gesamte Produktion (Werksübergreifend) – von der Anlieferung bis zum Endprodukt. Die Übersicht soll Ihnen helfen die richtigen Produkte aus den OPDwin-Systemlösungen zu finden.

Veränderungen beginnen mit Fragen - Stellen Sie sich und Ihrem Team Fragen und setzen Sie dann, an der richtigen Stellen in Ihrem Unternehmen, unsere Systemlösungen ein!

Durch das Customizing vom OPDwin-Team ist eine individuelle, genau auf die Anforderungen optimierte Software Systemlösung gewährleistet.
Die daraus erreichte Prozesstransparenz ermöglicht weitere Einsparpotenziale.

Das OPDwin Team würde sich freuen Ihre Fragen auf der easyFairs SCHÜTTGUT Halle 6/B:26 zu beantworten.

Author
16th September 2009, 15:26
Tridelta Siperm GmbH
Internet: www.siperm.com

Stand: C:28

Die Tridelta Siperm GmbH ist Hersteller der hochporösen Sinterwerkstoffe Siperm R® (CrNi-Stahl), Siperm B® (Bronze) und Siperm HP® (PE), welche sich aufgrund ihrer gezielt einstellbaren Eigenschaften in den vielfältigsten Anwendungen in der chemischen Industrie, der Verfahrenstechnik und im Maschinen- und Apparatebau bewährt haben. Zu unserem Lieferprogramm gehören u.a. Filterplatten, Filterrohre, Filterronden, Formteile sowie Schweißkonstruktionen und einbaufertige Belüftungseinheiten, sowohl in standardisierten als auch in kundenspezifischen Abmessungen.

Auf der diesjährigen EasyFairs in Dortmund sind wir schwerpunktmäßig mit den folgenden Themen vertreten:

- Fluidisieren von Schüttgütern mit Siperm-Belüftungselementen
- Entlüften und Verdichten pulverförmiger Schüttgüter mit Siperm
- Einbaufertige Belüftungselemente aus Siperm


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/11667.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=tridelta+siperm+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
16th September 2009, 18:18
TEWS Elektronik GmbH & Co. KG
Internet: www.tews-elektronik.com

Stand: E:29

Feuchtemessung in Schüttgütern – schnell, genau, dichteunabhängig
Bereits vor 20 Jahren hat TEWS Elektronik ein Verfahren zur Industriereife entwickelt, mit dem die Feuchte in Schüttgütern wie Pulvern, Pellets, Granulaten, Fasern etc. schnell, genau, zerstörungsfrei und unabhängig von Schwankungen der Dichte oder der Probenmasse gemessen werden kann. Die Feuchte wird nicht nur an der Oberfläche sondern auch im Inneren des Materials erfasst. Für bestimmte Anwendungen können die Messgeräte auch zur Dichtemessung eingesetzt werden.

TEWS Elektronik stellt die dritte Generation der Feuchtemesssysteme vor.
Die Geräte eignen sich sowohl für häufig wiederholte Messungen an Proben im Labor als auch für die kontinuierliche Messung in Prozessanlagen, z.B. zur laufenden Qualitätsüberwachung oder zur Steuerung von Trocknern. Mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Sensoren, Schnittstellen und Bedienmöglichkeiten kann auf die spezifischen Bedürfnisse der Anwender eingegangen werden. Messgeräte von TEWS Elektronik haben sich weltweit in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie, der pharmazeutischen und chemischen Industrie sowie in der Tabakindustrie bewährt.

Die Handhabung der Geräte zur Messung ist denkbar einfach
Das verwendete Messverfahren arbeitet mit einem schwachen Mikrowellenfeld, das das zu messende Produkt durchdringt. Ein Aufbereiten oder Abwiegen von Proben ist nicht erforderlich, da die Produktdichte bzw. die Probenmasse den gemessenen Feuchtewert nicht beeinflussen. Beim Einbau von Sensoren in Förderanlagen sind keine besonderen konstruktiven Maßnahmen erforderlich, um den Materialfluss auf dem Sensor konstant zu halten.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/201321.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=TEWS++site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
17th September 2009, 13:40
AKO Armaturen & Separations GmbH
Internet: www.ako-armaturen.de, www.pinch-valve.com

Stand: E:30

Sind Sie auf der Suche nach einer zuverlässigen und wirtschaftlichen Quetschventillösung?
Wenn dem so ist, sind Sie bei AKO Armaturen & Separations GmbH, dem europäischem Marktführer von pneumatisch betätigten Quetschventilen, genau richtig. Wir sind ein Familienunternehmen und stellen seit 25 Jahren zuverlässige, wirtschaftliche und innovative Quetschventile her. Unser Know-how in Sachen innovativer und wirtschaftlicher Quetschventiltechnik ist Ihr Gewinn.

AKO Quetschventile stellen die ideale Armaturenlösung für das Absperren und Regeln von abrasiven, korrosiven und fasrigen Produkten dar. Zudem wird das AKO Quetschventil immer häufiger als Absperr- oder Regelarmatur für Emulsionen, Schlämme, Stäube gasförmige Stoffe, Druckluft, Pulver, Granulate, Pellets usw. eingesetzt.

Das AKO Quetschventil wird unterschieden in zwei Typen/Arten:

- Pneumatische Quetschventile werden direkt mit Druckluft/Fluid beaufschlagt
- Mechanische Quetschventile werden mit Hilfe eines Mechanismus und Antriebs zwangsgesteuert.

AKO Quetschventile zeichnen sich durch einen freien Produktdurchfluss aus, welcher aufgrund des nominalen Durchgangs nahezu aller Quetschventil Nennweiten garantiert ist. AKO Quetschventile stehen hierdurch für einen minimalen Reibungswiderstand und für eine verstopfungsfreie Armatur. Ein weiterer Grund sich für ein AKO Quetschventil zu entscheiden liegt in seiner leichten und kompakten Bauweise, welche zugleich eine sehr kundenfreundliche Montage/Installation der AKO Quetschventile bewirkt.

Alternativ zu unseren Quetschventilen haben wir ein breites Programm an verschiedenen Flachschiebern und Sonderarmaturen zur Lösung/Steuerung Ihrer Produktprozesse. Die kontinuierlich hohe Qualität unserer Produkte wird seit 10 Jahren zusätzlich durch die Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2008 regelmäßig überwacht.

NEU: Pneumatische Quetschventile AKO-Serie VA, Edelstahlausführung
Die pneumatischen Quetschventile der Serie VA sind jetzt in den Nennweiten DN040-DN150 erhältlich. Sie sind standardmäßig mit einem Flanschanschluss konform DIN EN 1092 (PN10/16) ausgeführt. Das Gehäuse und die beiden Flansche der Serie VA werden in Edelstahl AISI 1.4404 gefertigt. Gehäuse sowie Flansche sind standardmäßig elektropoliert.

Das Besondere an den neuen pneumatischen Quetschventilen der Serie VA ist ihr enorm reduziertes Eigengewicht. Zudem ermöglicht die Konstruktion einen einfachen und schnellen Manschettenwechsel ohne die Verwendung von Spezialwerkzeug und Klebstoffen.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/6200.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=AKO+Armaturen++site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Bild 1: AKO Überströmventile
Bild 2:Pneumatische Quetschventile mit Flanschanschluss, Serie VF
Bild 3:Pneumatische Quetschventile, Serie VA+VMF
Bild 4:Pneumatische Muffenventile
Bild 5:Pneumatische Quetschventile, Serie VMP
Bild 6:Mechanische Quetschventile, Serie VZ+RV

Author
17th September 2009, 18:34
endeco GmbH
Internet: : www.endeco-gmbh.de

Stand: A:15

Ihr Partner, nicht nur für den Anlagenbau…

Von der Beratung und Planung über die Montage bis zur Inbetriebnahme steht Ihnen unser Team stets zur Seite.
In enger Zusammenarbeit mit Ihnen und unserer eigenen Fertigung konstruieren und montieren wir Ihre Schüttgutanlagen oder Anlagenkomponenten. Dabei berücksichtigen wir alle spezifischen Ansprüche an die Funktionalität, Hygiene und insbesondere die Kosteneffizienz.

engineering
Im Bereich Engineering kümmern wir uns um alles, was für eine reibungslose Umsetzung und eine effiziente Funktionsfähigkeit Ihrer Projekte und Anlagen notwendig ist.

anlagenbau
Unsere mit modernsten 3D-CAD Programmen geplanten und entwickelten Anlagen werden speziell auf Ihre Wünsche und Anforderungen zugeschnittenen. Somit bieten wir Ihnen eine individuell geplante Komplettlösung für Ihre Anwendungen.
Die Anlagen werden unter Berücksichtigung von Ergonomie, Servicefreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit geplant, wobei auch alle Vorgaben zur Produktqualität, -sicherheit und -menge einfließen.

dienstleistung
Durchführbarkeitsstudien, Termin-, Projekt- und Bauplanung gehören ebenso zu unserem Leistungsspektrum wie die Optimierung bestehender Prozesse, Anlagen und Steuerungen.

Darüber hinaus erstellen wir für Sie Gutachten zur Wertermittlung Ihrer Anlagen, Steuerungen und Gebäude.
Wir entwickeln mit Ihnen gemeinsam Explosionsschutzkonzepte, gemäß der ATEX Richtlinie, für Ihre Anlagen und Prozesse.

Verfahrensbereiche:
- Siloanlagen
- Dosier- und Mischanalgen
- Big-Bag-Befüll- und Entleersysteme
- Abfüllanlagen für Kleingebinde
- Palettieranlagen mit Förderlogistik
- Pneumatische Fördersysteme
- Mahl- und Siebanlagen
- komplette Produktionslinien zur Stärkegewinnung
- Kochanlagen zur Leimherstellung
- Jet – Kochanlagen
- Steuerungs- und Prozessleitsysteme (SPS / PLT)

Industriebereiche:
- Stärke
- Milch
- Lebensmittel
- Kunststoff
- Chemie
- Pharmazie
- Baustoff
- Recycling

news
Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Anlagen haben wir bei unserem pneumatischen Dichtstromfödersystem eine Energieeinsparung von annähernd 20% erreicht. Diese Einsparung gegenüber den handelsüblichen Systemen ist nicht zuletzt durch die Optimierung der verfahrenstechnischen Abläufe und der elektrischen Steuerung erzielt worden.

Des Weiteren bietet die innovative Entwicklung von Anlagen zur Leimherstellung sowie der Stärke – Kochanlagen unseren Kunden eine optimale Ressourcennutzung sowie nachhaltige Energieeinsparung.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/205997.htm

Bild 1: Abfüllanlagen für Kleingebinde
Bild 2: Big-Bag Befüllanlagen
Bild 3: Jet - Kochanlagen
Bild 4: Planung
Bild 5: Pneumatische Fördersysteme
Bild 6: Prozessleittechnik
Bild 7: Siloanlagen

Author
17th September 2009, 19:49
Bernt Messtechnik GmbH
Internet: : www.berntgmbh.de

Stand: C:03

Z-Tron III, The Point und Intellipoint

Selbstkalibrierender Grenzstandschalter nach dem Admittanzverfahren

Die BERNT MESSTECHNIK stellt zur Schüttgut 2009 in Dortmund noch einmal die bewährte Generation von Grenzstandsmeldern nach dem Admittanzverfahren vor.

Die gegenwärtige Modellpalette umfasst das Z-Tron III– Messgerät sowie die Modelle ThePoint  und Intellipoint  . Diese besitzen optional eine automatische Kalibration sowie ein universelles Netzteil für alle gängigen Versorgungsspannungen.

Die Admittanzmessung zeichnet sich durch hohe Zuverlässigkeit auch im Bereich niedriger Leitfähigkeiten bzw. Dielektrizitätskonstanten aus. Temperatur-, Druck- oder Dichteänderungen haben keinen Einfluss auf die Messung.

Das System arbeitet ohne bewegte Teile und ist damit praktisch wartungsfrei. Die robuste Bauweise garantiert eine lange störungsfreie Lebensdauer. Mit Hilfe der „Cote-Shield“-Eigenschaft werden selbst starke Ablagerungen am Fühler ignoriert und eine hohe Verfügbarkeit sichergestellt.

Die Meßsysteme sind geeignet für Temperaturen bis 815 °C und Drücke bis zu275 bar.

Zu den erfolgreich gelösten Messaufgaben gehören u.a. die Detektion von leichten Stäuben, Flugasche, Aerosilen, Russ, Granulaten, aber auch Klebstoffen, leitenden / nichtleitenden Schäumen, Trennschichten sowie die Phasenwechselmessung (z.B. Änderung von Wasser nach Öl bei der Tankentwässerung).

Für die Anwender stehen eine Vielzahl von Geräteausführungen (integrierte / getrennte Elektronik, netzversorgt oder Zweileitertechnik, Ex-Schutz für Gas- oder Staub-Ex, selbstkalibrierend, selbstüberwachend, Min- oder Max-Alarm, etc.) zur Verfügung.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/205998.htm

Author
18th September 2009, 10:02
Doubrava GmbH & Co. KG
Internet: : www.doubrava.at , www.materialhandling@doubrava.at

Stand:

good.better.doubrava
Erfolg ist berechenbar: Durch langjähriges Know-how, ausgezeichnete Marktkenntnisse und speziell für unsere Kunden entwickelte Innovationen sind wir stets den entscheidenden Schritt voraus.

Wir legen großen Wert darauf, dass die Industrieanlagen nicht nur in technischer Perfektion ausgeführt sind, sondern auch die notwendige betriebswirtschaftliche Effizienz erfüllen.

• Konsequente Forschungs- und Entwicklungsarbeit
• Verbindung von Innovation und betriebswirtschaftlicher Effizienz
• Umfassendes After-Sales-Service (Wartung und Service Ersatzteildienst, jährlicher Anlagencheck)


Unsere Wurzeln liegen in der Fördertechnik
Wir planen, produzieren und errichten stationäre und semimobile Material Handling Systeme, denen ein individuell optimiertes Materialflussschema zugrunde liegt und die in unterschiedlichsten Industriebereichen weltweit ihre hohe Leistungskraft beweisen.

Standardisierte Bauteile des Doubrava Förderband-Baukastensystems erhöhen den Vorfertigungsgrad, reduzieren die Kosten und bieten hohe Flexibilität bei kurzen Lieferzeiten.

Spezialentwicklungen, wie der Langstreckenförderer RopeCon ermöglichen durch Stützabstände von 500 m Förderstrecken bis zu 20km über unwegsamstes Gelände.

Maßgeschneiderte Förderanlagen
Fördertechnik wird immer mehr zum Schnittstellenmanagement für wirtschaftliche Industrieprozesse. doubrava zählt mit zahlreichen Anlagen in 30 Ländern zu den ersten Adressen der Branche.

Seit 1960 wurden mehr als 2000 Projekte realisiert: vom einfachen Gurtförderband bis zur komplexen Gesamtanlage. Mit den Anlagen werden dabei*Millionen Tonnen Material transportiert über* tausendende von Kilometern* Distanz - und das täglich.

In Zeiten wie diesen kommt einem effizienten Rohstoff-Handling immer mehr Bedeutung zu. Gleichzeitig werden Produktionsprozesse komplexer und umfangreicher. Die Flexibilität für einen schrittweisen Ausbau von Anlagen ist in*Konzeption mittlerweile Standard.

Der Trend zu immer komplexeren Produktionsanlagen potenziert die Anforderungen an die innerbetriebliche Logistik. Dabei unterstützt doubrava mit:

• Förderbändern
• Becherwerken
- Gurtbecherwerken
- Kettenbecherwerken
- Schneckenförderern


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/1581.htm
http://www.google.com/search?client=safari&rls=en&q=Doubrava+site:bulk-online.com&ie=UTF-8&oe=UTF-8

Author
18th September 2009, 15:21
BOLZ INTEC – Schüttgüter hygiene-gerecht fördern und lagern

Internet: : www.bolz-intec.com

Stand: Halle 8/ C:04

BOLZ INTEC ist der Spezialist, für die Anfertigung von runden Bauteilen wie z.B. Fässer aus Edelstahl, Druckbehälter mit
unterschiedlichen Volumen, Transportbehälter und Rührwerksbehälter.

Auf der Messe easyFairs SCHÜTTGUT informiert BOLZ INTEC ausführlich über einen Teil seiner Produkte, mit denen Schüttgüter
hygiene-gerecht gefördert und gelagert werden können.

Die Fässer von BOLZ INTEC erfüllen die spezifischen Anforderungender Pharma-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Chemieindustrie und werdennach den GMP-Standard und DIN EN IS0 9001:2000 hergestellt. Für die pharmazeutische und chemische Industrie bieten die BOLZ INTEC Deckelfässer aus Edelstahl den maximalen Schutz und sind somit für den Einsatz in hygiene-sensiblen Bereichen bestens geeignet.

Mit dem emissionsfreien Pulver-Transport-System (EPTS) können Feststoffe innerhalb eines Betriebes sicher transportiert werden, wobei das geschlossene Behältersystem einen emissionsfreien Produkttransport garantiert. BOLZ INTEC entwickelt seine manuell bedienbaren Systemedirekt für die betriebliche Praxis in enger Zusammenarbeit mit führenden europäischen Pharmaunternehmen (F&E-Kilolab-Level). Jedes EPTS ist eine Sonderanfertigung und damit immer auf dem neuesten technischen Stand.

In BOLZ INTEC-Druckbehältern lagert und transportiert z.B. die Pharmaindustrie seit Jahren ihre Medien steril und sicher. Jeder Behälter wir gemäß der Spezifikation individuell konstruiert und streng nach den gültigen Regelwerken und dem GMP-Standard produziert.

BOLZ INTEC-Behälter haben ein Nutzvolumen von 2 – 500 Liter und sind geeignet für Drücke von –1 bis +6 bar. Die leichten, stabilen und langlebigen Sonderanfertigungen lassen sich sehr gut reinigen und erfüllen auch hier den GMP-Standard für hygiene-sensible Bereiche. Weitere Produkte finden Sei unter www.bolz-intec.com .

Besuchen Sie BOLZ INTEC in Halle 8 Stand C 14 und überzeugen Sie sich selbst von der Qualität und Funktionalität der BOLZ INTEC Produkte.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/205876.htm


Bild 1: Rührwerksbehälter
Bild 2: Druckbehälter
Bild 3: BOLZ INTEC Fässer
Bild 4: EPTS - Emissionsfreies Pulver-Transport-System
Bild 5: Rührwerksbehälter
Bild 6: CSTS - Geschlossenes Flüssigkeiten Transportsystem

Author
18th September 2009, 15:46
SCHNEIDER Leichtbau auf der easyFairs in Dortmund

Internet: : www.schneider.eu

Stand: C:14

SCHNEIDER Leichtbau ist bekannt für seine ROBUSTO Speziallifter. Überall, wo Behältnisse bewegt werden müssen, erleichtern die ROBUSTO Lifter die Arbeit, d.h. Transportierenund Heben im Einklang mit dem Arbeitsschutz. Sämtliche Lifter können mit den unterschiedlichsten Anbausätzen ausgestattet werden.

Der ROBUSTO FL 120 mit sensorgesteuertem Fahrantrieb ist optimal zur Handhabung von Kleinmengengebinden im chemisch-pharmazeutischen Produktionsbereich. Mit dem Lifter werden Fässer elektrisch angehoben und gekippt. Noch nie war das Handling von Fässern, insbesondere in engen Produktionsräumen, so komfortabel.
Der Lifter ist komplett aus Edelstahl gefertigt.

Bei eingeschränkten Platzverhältnissen bietet SCHNEIDER weitere Spezialgeräte wie zum Beispiel halbe Paletten oder Fasspaletten, die in Verbindung mit verkürzten Hubwagen eingesetzt werden können.

Speziell für den Transport von FIBC- Bags präsentiert SCHNEIDER Leichtbau seine flexiblen Gestelle in unterschiedlichen Ausführungen. Die Vorteile der Gestelle sprechen für sich: Validierung- und Kostenminimierung der Reinigungsprozesse, Lagerkosteneinsparung durch faltbare und stapelbare Ausführung.

Weitere Vorteile sind u.a., die einfache Dosierung durch Ventilsteuerung mit integriertem Entleerungssystem sowie die 100%ige Entleerung durch Vermeiden von Faltenbildung des FIBC. Selbstverständlich GMP- und arbeitsschutzgerecht (BGR234) und durch das spezielle SCHNEIDER Hygiene Design für den Reinraum bestens geeignet.

Wiegehubwagen von SCHNEIDER die wiegenden Alleskönner - sie können wiegen, zählen, dosieren, rezeptieren, abfüllen, kommissionieren, dokumentieren und komfortabel transportieren. Durch hochauflösende Wiegezellen (automatischer Wechsel der Wiegeschritte zwischen z.B. 0,2 / 0,5 kg) zusammen mit der soliden SCHNEIDER Konstruktion, werden zuverlässige Wiegeergebnisse erzielt, auf Wunsch auch in geeichter und/oder Ex-Schutz-Ausführung.

Am Beispiel des Wiegehubwagens SL 1000 sind diese Vorteile besonders gut zu erkennen. Dieser Wiegehubwagen ersetzt nicht nur die Bodenwaage vollständig, sondern bietet darüber hinaus eine Vielzahl von Funktionen, die den Materialfluss deutlich optimieren.

SCHNEIDER Leichtbau finden Sie in Halle 8, Stand: C 14

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/204612.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Schneider+Leichtbau+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Bild 1: SCHNEIDER Produkte
Bild 2: ROBUSTO FL 120 mit Fahrantrieb
Bild 3: 10 0512 Fasspalette
Bild 4: Wiegehubwagen SL 1000
Bild 5: Aufnahmegstell

Author
28th September 2009, 10:05
HECHT Technologie GmbH

Internet: : www.hecht.eu

Stand: E:13

HECHT bietet Lösungen um den Einsatz von Feststoffen sicherer, leichter und effizienter zu machen.

HECHT Technologie liefert Maschinen und Anlagen für die schüttgutverarbeitende Industrie. HECHT Systeme vereinfachen die innerbetriebliche Rohstoffversorgung (Chemie, Pharma, Lebensmittel ...). Die Standardprodukte sind Maschinen zum Befüllen und Entleeren von Big-Bags, Containern, Fässer, Säcke und Kartons. Für alle Aufgabenstellungen der Schüttguttechnik übernimmt HECHT Technologie das Engineering. In enger Zusammenarbeit mit dem Anwender wird das bestmögliche Konzept erarbeitet und schlüsselfertig ausgeführt.

Ein weiterer Schwerpunkt des Lieferprogramms liegt bei Containmentsystemen zum Schutz von Bediener und Produkt. Die Systeme stellen sicher, dass auch während des Gebindewechsels das Gebinde und der Befüllkopf bzw. das Entleersystem zum Arbeitsraum immer verschlossen sind. Dadurch entfällt häufig der Einsatz eines Reinraums bzw. die Ex-Einstufung des außenliegenden Bereichs.

Unser Lieferprogramm umfasst u.a.:
• Befüllstation zum geschlossenen Befüllen von Big Bags
• Entleerstation zum geschlossenen Entleeren von Big Bags
• Endlosfoliensystem zum geschlossenen Befüllen von Fässern und Kartons
• Sack-/ Fassentleerung über eine Entleerstation mit Gloves und Schutzfolieneinbringsystem
• Isolatortechnik für höchstes Containment zum Befüllen und Entleeren von Big Bags
• Foliensystem für Probenahme aus Fässern.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/8330.htm
http://www.google.com/search?client=safari&rls=en&q=Hecht+site:bulk-online.com&ie=UTF-8&oe=UTF-8

Bild 1: Befüllstation
Bild 2: Endlosfoliensystem
Bild 3: Entleerstation
Bild 4: Foliensystem
Bild 5: Isolatortechnik
Bild 6: Sack/Fassentleerung

Author
29th September 2009, 10:21
Vollenda-Werk GmbH

Internet: : www.vollenda.de

Stand: F:13

Abfüllwaage für frei fließende Produkte
in Ventilsäcke / offene Säcke / Kartons

Ein Automat für drei Gebindearten!

Das halbautomatische Abfüllsystem
Typ VB DSS El mit elektronischem Wägesystem Typ VWS S7 der Vollenda-Werk GmbH, Kaltenberg, bietet hohe Produktivität und Flexibilität. Es zeichnet sich durch einfaches Handling sowie eine kompakte und niedrige Bauhöhe aus.
Durch einfaches Wechseln des Füllkopfes und des Sackstuhles, können frei fließende Produkte abgefüllt und wahlweise verwogen werden in

• Ventilsäcke
• Offene Säcke
• Kartons mit Inliner

Dieses System ist hervorragend geeignet für kleine bis mittlere Leistungen bis zu 5 t/h bei Füllgewichte von 10kg….50kg

Zu besichtigen ist der Abfüllautomat auf der Easy Fair 2009 in Dortmund auf dem Messestand der Vollenda-Werk GmbH.

Absacksystem für schwierige Pulver
Im Einsatz für verschiedenste Gebinde

Die Vollenda-Werk GmbH, Kaltenberg, optimierte ihr Absacksystem Typ VB SWIII mit dem sich pulverige Stoffe zuverlässig und gewichtsgenau in offene Säcke, Fässer, Eimer oder Kartons abfüllen lassen. Die Abfüllanlage ist für stark fluidisierte Produkte vorgesehen und wurde für Chemikalien und für Nahrungsmittel entwickelt.

Besonderheiten der halbautomatischen Anlage sind:

Dosierung
Einsatz des Walktrogsystems Secudos, um eine gleichmäßige Dosierung zu erreichen.

Waage
Die Ausführung ist als Abzugswaage oder auch als Bruttowaage verfügbar. Die Abzugswaage bieten den Vorteil einer höheren Leistung, da während der Sackbefüllung bereits die Produkt
verdichtung vorgenommen werden kann.

Gebindeandocken
Bei Säcken wird eine Blähklemme vorgesehen, die den Sack staubdicht anschließt. Festgebinde wie Fässer werden mit einem Senkstutzen angedockt.

Verdichtung
Die Produktverdichtung erfolgt über Sauglanzen mit speziellem Filtermaterial mit verschiedenen Durchlassgrößen.
Die Lanzen werden in das Gebinde eingefahren und verdichten das Produkt im Sack. Parallel kann der Verdichtungs
effekt durch Rütteln des Gebindes erhöht werden. Nach dem Verdichten werden die Lanzen freigeblasen und fahren wieder in die Grundstellung.

Steuerung
Die Anlage wird mit einer Steuerung Siemens, Waagenelektronik Siemens-Siwarex gesteuert. Neben einer Datenerfassung über Profibus oder Ethernet-Schnittstelle ist auch eine Fernwartung über Modem möglich

Ausführungsvarianten:
Je nach Aufgabenstellung und Aufstellungssituation stehen folgende Varianten zur Verfügung:

• Stationäre Anlage
• Fahrbare Anlage auf Rädern oder mit Luftkissen
• verschiedene Gebindeverschließsysteme
• Edelstahlausführungen

Mit dem gleichen Prinzip werden auch die vollautomatischen Versionen ausgeführt

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/200158.htm
http://www.google.com/search?client=safari&rls=de-de&q=Vollenda+site:bulk-online.com&ie=UTF-8&oe=UTF-8

Zusätzliche Informationen:
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Abfüllwaage+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Absacksystem+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=dosieren+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=wiegen+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Bild 1: Abfüllwaage für frei fließende Produkte
Bild 2: Vollenda Dosiersystem Secudos SWIII
Bild 3: Vollenda Absacksystem Typ VB SWIII

Author
29th September 2009, 11:38
ystral GmbH Maschinenbau + Processtechnik

Internet: : www.ystral.de

Stand: E:6


ystral - ein Begriff in der Verfahrenstechnik

ystral stellt Mischer, Dispergierer und kombinierte Misch-Dispergiersysteme in allen Größenordnungen vom kleinsten Laborgerät bis zur größten Industriemaschine her.

Speziell auf dem Gebiet der staubfreien Pulververarbeitung hat sich ystral in den letzten Jahren einen Namen gemacht, was nicht zuletzt auf die konsequente Weiterentwicklung und Verbesserung vorhandener Technik zurückzuführen ist.

Unsere Maschinen und unsere Erfahrung in der Prozesstechnik helfen unseren Kunden die hohen Anforderungen, die eine effektive und kostengünstige Produktion stellt, zu erfüllen.

ystral steht für kompetente verfahrenstechnische Beratung und einen hochwertigen Maschinen- und Anlagenbau. Die folgenden Exponate werden in Dortmund zu sehen sein:

ystral Leitstrahlmischer
Leitstrahlmischer arbeiten nach dem Prinzip der vertikalen Durchmischung ohne Lufteinzug. Sie werden überall dort eingesetzt, wo gleichmäßige, intensive und wirtschaftliche Mischverfahren gefordert sind (Bild 1).

ystral Dispermix
Ein spezieller Mischkopf garantiert eine sehr hohe Mischleistung bei gleichzeitiger Dispergierung des Produktes. Dadurch werden sehr kurze Bearbeitungszeiten beim Emulgieren, Homogenisieren und Einarbeiten von Trockenstoffen erreicht. Viskose Produkte und Gele werden schnell und absolut klumpenfrei hergestellt (Bild 2).

ystral Chargen-Dispergierer
Ein schräggestelltes Spaltenfeld erzeugt einen kontinuierlich vertikal pulsierenden Förderstrom mit hohen Turbulenzen und optimaler Dispergierwirkung. Dadurch wird eine gleichmäßige und schnelle Dispergierung durch vollständige Suspendierung der dispersen Phase erreicht. Die Anwendungen reichen vom Emulgieren über das Naßmahlen bis zum Homogenisieren (Bild 3).

ystral Saugmischer TDS
Saugmischer eignen sich zum Einbringen von Pulvern, Flüssigkeiten und Gasen in das Mischgut. Mit den Saugmischern lassen sich auch verfahrenstechnisch schwierige Aufgaben wirtschaftlich lösen. Sie werden eingesetzt bei der Verarbeitung von Filterhilfsmitteln, Aktivkohle, Aerosil, Ruß, Farbpigmenten sowie zur Inertisierung und Reaktionsbegasung (Bild 4).

ystral Pulverbenetzung mit der Conti-TDS
Die staubfreie Gebindeentleerung, Pulverförderung, Dosierung und Pulverbenetzung sowie die Dispergierung bis hin zur vollständigen Desagglomeration ist bei den konventionellen Verfahren jeweils ein mit Problemen behafteter Prozeß. Nicht so bei der ystral Conti-TDS - dem System mit dem hohen Rationalisierungspotential. Alle oben genannten Verfahrensschritte sind in einer Maschine zusammengefaßt. In einem hochbeschleunigten Flüssigkeitsstrom wird ein Vakuum erzeugt. Dieses saugt Pulver aus beliebigen Behältern. Der so erzeugte Sog fluidisiert das Pulver, bringt es fein verteilt mit der Flüssigkeit in Kontakt, die es sofort vollständig benetzt. Die anschließende Zwangspassage durch eine Dispergierzone verhindert eine Partikelzusammenballung (Bild 5).

Die ystral Conti-TDS und ihre Prinzipien:
staubfrei, effektiv, vielseitig, benutzerfreundlich, ökologisch, sparsam


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/78656.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=ystral+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Zusätzliche Informationen:
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Mischer+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Dispergierer+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Bild 1: ystral Leitstrahlmischer
Bild 2: ystral Dispermix
Bild 3: ystral Chargen-Dispergierer
Bild 4: ystral Saugmischer TDS
Bild 5: ystral Pulverbenetzung mit der Conti-TDS

Author
29th September 2009, 15:19
Pucest Protect GmbH

Internet: : www.pucest.com

Stand: C:08


Die Pucest Protect GmbH präsentiert neuste Anwendungsbeispiele für Verschleißschutzlösungen aus ihrem hochverschleißfesten PUR-Kunststoff “ Pucest“, der aktuell bei Prüfungen des Abriebverhaltens nach DIN 53516 nachweislich alle deutschen Wettbewerbsprodukte hinsichtlich Beständigkeit in den Schatten stellt. Durch eine Überarbeitung der Rezeptur erreicht bspw. der Pucest PU 65/15 nur sensationelle 5,8 mm³ Abrieb im Test.

Die Pucest- Produktpalette umfaßt unter anderem: Trichter, Manschetten, Auskleidungen zum Verschrauben und Verkleben, Prallplatten, Mischwerkzeuge und Mischerböden.

Die Pucest Protect GmbH hat sich auf wirtschaftliche, leicht montierbare Verschleißschutzlösungen spezialisiert .Im Unternehmen fließen 25 Jahre Erfahrung in der Instandhaltung von Misch- und Förderanlagen in die individuelle, kundenorientierte Kreation neuer Verschleißschutzlösungen . Den wirtschaftlichen Bedingungen des Marktes angepasst wird bei allen Lösungen Wert darauf gelegt, dass die Montage auf den Anlagen nach Möglichkeit vom eigenen Personal durchgeführt werden kann. Verschlissene Oberflächen können bequem mit dem bewährten Spachtelmassesystem Pucest Tix in Eigenregie wieder runderneuert werden. Pucest Protect bietet zur Handhabung der Produkte öffentliche und hausinterne Schulungen an.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/206018.htm

Zusätzliche Informationen:
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=verschleissschutz+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Bild 1: Aufgabe Wiegeband
Bild 2: Kollertrommel
Bild 3: Siebmaschine

Author
29th September 2009, 15:45
VEGA Grieshaber KG

Internet: : www.vega.com

Stand: Halle 6/C:21


plics®plus – die konsequente Weiterentwicklung eines Erfolgskonzeptes

Mit dem Gerätekonzept plics®, basierend auf einem modularen Gehäusesystem, frei kombinierbaren Prozessanschlüssen sowie einer einheitlichen Bedienung für jedes Messprinzip vereinfacht VEGA seit 2003 die Welt der Messtechnik. Mit plics®plus setzt VEGA das bewährte Gerätekonzept jetzt mit vielen Neuerungen fort.

Im Mittelpunkt der Neuentwicklungen steht wiederum die konsequente Vereinfachung und Vereinheitlichung der Messtechnik für den Anwender. Mit zusätzlichen Zweikammergehäusen aus Kunststoff und Edelstahl bietet plics®plus dem Anwender eine einzigartige Gehäusevielfalt in drei verschiedenen Materialien. Die Gerätebedienung direkt am Sensor ist mit dem überarbeiteten Anzeige- und Bedienmodul PLICSCOM noch einfacher. Neue, nach dem FDT-Style-Guide erstellte DTMs verbessern die Bedienung der Sensoren am PC mit Inbetriebnahme- und Diagnoseassistenten.

Eine niedrige Versorgungsspannung von 9,6 V, schnellere Signalverarbeitungszeiten und höhere Messgenauigkeiten durch leistungsfähigere Mikroprozessoren sowie ein optionales GSM/GPRS-Modul zur Datenfernübertragung sind weitere Kennzeichen der plics®plus-Sensoren.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/12028.htm
http://www.google.com/search?client=safari&rls=de-de&q=VEGA+site:bulk-online.com&ie=UTF-8&oe=UTF-8

Zusätzliche Informationen:
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=füllstandmessung+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Bild: Füllstand-, Grenzstand-, Druck- oder Dichtemessung integriert in ein einheitliches Geräte- und Bedienkonzept: plics®plus.

Author
29th September 2009, 16:29
LAB Anlagenbau GmbH

Internet: : www.lab-cargotec.com

Stand: Halle 8/A:13


Die 30-jährige Erfahrung von LAB im Anlagenbau führte zu einer komplexen Produktpalette zur staubfreien Dosierung und Förderung von schwerfließenden Schüttgütern. Auf der Basis der verkauften Großanlagen, entwickelte LAB eine kleine preisgünstige Kompaktanlage für jede Betriebsgröße und jede Entnahmealternative. Das wirtschaftliche Einsparpotenzial wird erzielt durch eine geringe Investition und der Minimierung der laufenden Betriebskosten in Form von Material- und Arbeitseinsparungen.

Entnahme- und Dosiertechnik (Bild 1).
Die LAB Entnahme- & Dosiertechnik ermöglicht sowohl die Entnahme als auch die Dosierung in einem Arbeitsgang. Auslaufverhinderungen können nicht entstehen, sie arbeitet ohne aufwändige Rüttel- und Fluidisierungstechnik. (EUR-Patent). Die Förderluft wird in die Dosiertechnik eingeschleust und mit dem Schüttgut beladen. Bei der Grobdosierung beträgt die Schüttgutbeladung 80% bis 90% und erzielt über eine Feindosierung einen hohen Genauigkeitswert.

Andocktechnik (Bild 2)
Die Basisversion der Andocktechnik kann für eine Sackentleerung, Entnahme aus Big Bags oder Wechselcontainern je nach Kundenwunsch eingesetzt werden. Für eine Siloentnahme wird die Entnahme- und Dosiereinheit an den Silokonus angebaut und kann somit auch nachträglich an vorhandene Silos eingesetzt werden.

LABOMAT - Förder- und Dosiergerät
Der LABOMAT VD ist ein Saug-/ Druck- Fördergerät mit Volumen- oder Wäge Dosierung. Das Schüttgut wird aus der Entnahmestation abgesaugt und mittels Druck der Produktionslinie zugeführt.

Je nach Anforderungsbedarf, ist er mit einem Fassungsvermögen von 50 bis 450 Litern lieferbar. Bei einer Verwiegung wird mit einer 1 Pkt. oder 3 Pkt. Aufnahme gearbeitet. Die Dosierleistung beträgt drei Tonnen pro Stunde, abhängig vom Schüttgutmaterial. Ein Nachsaugmechanismus reinigt die Förderrohre automatisch nach Abruf des Schüttguts, somit erreicht man eine hohe Sortenreinheit. Die Steuerung der Kompaktanlage erfolgt über ein Eingabeterminal in der Schaltschranktür. Der LABOMAT ist fertig konfektioniert mit der Elektro- und Pneumatikeinheit und wird steckerfertig geliefert.

Wechselcontainer (Bild 3)
Der LAB-Wechselcontainer ist ein Transport-, Lagerungs- und Dosiergebinde.

Das Schüttgut kann problemlos im Wechselcontainer gelagert werden. Der Transport erfolgt mittels Hubwagen oder Gabelstapler. Durch die solide Konstruktion und den Stapelecken erhält man eine optimale Raumausnutzung, da zwei Wechselcontainer aufeinander gestapelt werden können. Eine maximale Auslauföffnung von 500 x 600 mm gewährleistet den Auslauf von schwerfließenden Schüttgütern. Während des Transports schützt ein Hygienedeckel die Auslauföffnung.

Die neu eingeführte LAB Wechselcontainerlogistik, mit Mehrweggebinden, erfüllt bereits heute die Umweltbedingungen von morgen. Der Verbrauch von natürlichen Ressourcen zur Herstellung von Verpackungsmaterialien wie Folien, Paletten, Säcken und Big Bag’s wird reduziert und entlastet die Umwelt. Aufwändige Entsorgungskosten entfallen. Der Wechselcontainer als Mehrweggebinde dient als externes und internes Transportgebinde. Der Transport von staubigen Schüttgütern im geschlossenen LAB System verhindert zusätzlich die Staubbildung und schützt die Mitarbeiter und das Arbeitsumfeld.

Die Konstruktion des Wechselcontainers entspricht den standardisierten EU-Maßen. Die Ladekapazität beträgt 26-28 Wechselcontainer / LKW.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/206019.htm


Bild 1: Entnahme- und Dosiertechnik
Bild 2: Andocktechnik
Bild 3: Wechselcontainer

Author
30th September 2009, 9:23
KOKEISL Industrial Systems AG

Internet: : www.kokeisl.com

Stand: Halle 6/ D:01

Schüttgüter kommissionieren mit dem KOKEISL®- Picking Robot

Heute existieren technische Lösungen, welche auch für die Bereitstellung von Schüttgütern einen optimierten Materialfluss ermöglichen:

Die auf (innerbetriebliche) Schüttgut-Logistik spezialisierte KOKEISL Industrial Systems AG präsentiert an der easyFairs Schüttgut, Dortmund (04./05.11.2009) sowie an der easyFairs Solids, Rotterdam (25./26.11.2009 - Stand 1172) ihr neuartiges Fahrerloses Transport System (FTS), den KOKEISL®-Picking Robot.

Aufgrund modularem technischen Aufbau und dem flexiblen Navigationssystem ANT® wird der vollautomatische Transport von allen im Betrieb vorhandenen Gebinden und Sammelbehältnissen in einer dem System bekannten Umgebung ermöglicht. Das Spezielle ist dabei, dass der KOKEISL®- Picking Robot ohne irgendwelche ortsfesten Installationen auskommt und so keinerlei Installationskosten verursacht. Das Gefährt braucht nur einmal mit der Arbeitsumgebung bekannt gemacht zu werden und kann jederzeit weiterentwickelt, das heisst in neue Umgebungen eingeführt werden.

Beispiel (Bild 1): Das Anliefergebinde mit dem Rohstoff wird mit einem KOKEISL® gekuppelt und ist bereit zur Direktentnahme.

Der KOKEISL®- Picking Robot mit Waage und Sammelbehältnis (Sammelbox, Container u.a.) fährt selbständig in geeigneter Reihenfolge von Lager- bzw. Entnahmestationen zu den Abgabestationen. Vorausgesetzt diese sind mit dem KOKEISL® - Austrag- und Dosiergerät (Schwerkraftdosierung mit grossem Entnahmebereich) ausgerüstet, können Kleinst- oder Grossmengen direkt entnommen werden - schnell und präzis.

Die Mischung lässt sich damit rasch und zuverlässig zusammenstellen bzw. kommissionieren. Der Mischereiverantwortliche kann mit dem System KOKEISL® - die automatischen Schaufel jederzeit und schnell Aufträge ausführen und problemlos auf Rezeptur-Aenderungen reagieren und gleichzeitig Qualität und Kosten-Effizienz sicherstellen.

Bild 2 zeigt ein KOKEISL®- Picking Robot Beispiel für Chargen bis zu 30 kg.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/200929.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=kokeisl+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=


Bild 1: Das Anliefergebinde mit dem Rohstoff wird mit einem KOKEISL® gekuppelt und ist bereit zur Direktentnahme.
Bild 2: KOKEISL®- Picking Robot Beispiel für Chargen bis zu 30 kg

Author
30th September 2009, 15:19
SMD Fördertechnik GmbH

Internet: : www.smd-foerdertechnik.de

Stand: B:14

Die Firma SMD Fördertechnik GmbH bietet Produkte und Leistungen im Bereich der Schüttgutfördertechnik. Von der individuellen Beratung bis zur Wartung erfolgt alles aus einer Hand. Die Konstruktion und Fertigung erfolgt an unserem Hauptsitz in Radevormwald. Mit unseren Richtmeistern und Monteuren führen wir Montagen, Revisionen, Umbauten und Inspektionen durch.

Unser Produktportfolio umfasst:
Kettenförderer
Nassentascher / Kühlkettenförderer
Plattenbänder als Trocken- oder Nassförderer
Fördereinrichtungen für die Schmiedetechnik
Zellenradschleusen, Brechschleusen
Dreiwalzenbrecher
Schneckenförderer, Brechschnecken
Bandförderanlagen
Restgutkratzer
Gabellaschenketten
Kettenräder in verschleißfester Ausführung
Montagen, Revisionen, Inspektionen

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/37865.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=smd+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
5th October 2009, 9:00
ARODO GmbH

Internet: : www.arodo.com/de

Stand:

Produkte

Verpackungssysteme
Die von ARODO entwickelten Absackanlagen sind in den Standardausführungen für Absackgewichte von 1 bis 5 kg oder von 5 bis 50 kg lieferbar. Es stehen Ausführungen für alle Sackarten zur Verfügung. In allen automatischen Absacksystemen wird der Sack bereits am Füllstutzen gespreizt. Zur Gewährleistung eines 100 % sicheren Transportes des gespreizten Sackes zur Verschließanlage wird ein Sackführungssystem eingesetzt. Das Sackführungssystem befördert den Sack schrittweise von Station zu Station. Hierdurch können die einzelnen Arbeitsschritte wie Schweißen, Umfalten etc. am stehenden Sack erfolgen. Zur Dosierung stehen, abhängig von den Produkteigenschaften, unterschiedliche Dosiervorrichtungen zur Verfügung.

Die Anlagen werden entsprechend den Kundenwünschen und den Produktanforderungen projektspezifisch ausgelegt und aus unterschiedlichsten Komponenten zusammengestellt:

• Wäge- und Dosiersysteme
• Sackherstell- und Anhängeautomaten
• Systeme zur Produktbehandlung
• Sackverschließanlagen
• Sackkennzeichnung
• Steuerung und Bedienung.

Automatische Absackanlage aus Edelstahl, geeignet für die Nahrungsmittelindustrie.
Nettowaage mit Schneckendosierung sowie Nachdosiereinrichtung für Milchpulver. Die Dosiereinrichtung und der Wägebehälter können schnell gereinigt werden weil:

• Die Dosierschnecken über Schienen ausziehbar sind.
• Die Waage mit Reinigungsöffnungen ausgestattet ist.

Pinchsack-Verschließanlage mit Verschweißung des PE-Innensackes. Damit nicht perforierte Säcke verwendet werden können, verfügt die Absackanlage über eine Vakuumierkammer.

Automatische Absackanlage
Nettowaage mit Schneckendosierung für pulverige Produkte und Vibrationsrinne für
grobe Produkte. Pinchsack-Verschließanlage mit Verschweißung des PE-Innensackes.

Palettieranlagen
Neben den Absacksystemen gehören ebenfalls Sackpalettieranlagen zum ARODO-Lieferprogramm. Das Palettieranlagen-Programm von ARODO umfasst die Baureihen GR und DS sowie einen Palettierroboter. Die Vorteile der ARODO-Palettierautomaten sind:

• Leerpalettenmagazin mit Hubgabelmechanik zur Vereinzelung der unteren Palette.
• Die Leerpalette wird erst in der Beladeposition elektromechanisch ausgerichtet. Hierdurch wird ein Verkanten oder Festklemmen der Palette beim Ausrichten auf dem Weg zwischen Leerpalettenmagazin und Beladeposition verhindert.
• Allseitige Führung der Lage während der Übergabe auf die Palette.
Hohe Palettenstabilität durch Anpressen der abgelegten Lage gegen die Unterseite der Lagenplattform. Hierdurch wird die abgelegte Lage geebnet und Restluft aus den Säcken ausgepresst.
• Frei programmierbare Steuerung.
• Modularer Aufbau, wodurch eine ARODO-Palettieranlage in fast jede Aufstellungssituation eingebaut werden kann.

Haubenstretchautomat
Der ARODO-Haubenstretchautomat ist eine Spezialentwicklung in der Verpackungstechnik zur Sicherung palettierter Ladeeinheiten. Die Stretchfolienhaube ist absolut wasserundurchlässig und gewährt somit optimalen Schutz gegen Witterungsverhältnisse und Staub, wobei die Ladung optimal stabilisiert wird. Bei diesem System kann auf den Einsatz von weiterer Energie für den sonst notwendigen Schrumpfprozess verzichtet werden.

Sonstige Anlagen
Neben Absack- und Palettieranlagen stellt ARODO auch folgende Anlagen her:
Big Bag Befüllsysteme
Hierbei handelt es sich um ein mobiles System als Ergänzung zu einer Absackanlage, wobei die Big Bags durch Mehrfachschüttungen befüllt werden. Zum Lieferprogramm gehören auch Befüllsysteme mit eigener Dosierung und Wägesystem.

Big Bag-Befüllanlage
Big Bag-Befüllanlage mit Leerpalettenmagazin und automatischem Abtransport über eine Rollenbahn.

Ventilsack-Abfüllanlagen
ARODO ist auch Hersteller und Lieferant von Absacksystemen für Ventilsäcke.

Kontrollwaagen


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/204215.htm
http://www.google.com/search?client=safari&rls=en&q=Arodo+site:bulk-online.com&ie=UTF-8&oe=UTF-8

Author
5th October 2009, 14:24
Anlagenbau und Fördertechnik Arthur Loibl GmbH

Internet: : www.loibl.biz

Stand: B:15

Die Anlagenbau und Fördertechnik Arthur Loibl GmbH ist seit über 40 Jahren als erfolgreicher Anlagenbauer in den unterschiedlichsten Branchen tätig und präsentiert sich auf den unterschiedlichsten Messen und Veranstaltungen.

Mit der Kernkompetenz Fördertechnik werden Komponenten, Baugruppen und ganze Prozessabläufe zielorientiert, zu funktionalen Gesamtanlagen zusammengestellt.

Die Firma Arthur Loibl GmbH produziert und liefert Schüttgutfördertechnik für weitestgehend alle Bereiche der Industrie, wobei die Aufbereitungstechnik, Segmente in Heiz-Kraftwerken und schlüsselfertigen Putz- bzw. Trockenmörtelwerke zu den Schwerpunkten des Hauses zählen.

Schüttgüter und Stoffströme in den unterschiedlichsten Formen und Zusammensetzungen, werden mittels geeigneter Förderanlagen, wie Förderschnecken, Kettenförderern, Bandanlagen, Plattenbändern usw. transportiert, in Silos, Bunkern und Flachlagern gespeichert und ausgetragen, sowie mit entsprechender Technik aufbereitet.

So findet man Anlagen der Fa. Arthur Loibl GmbH im Hafen mit Schiffsbeladeanlagen, unter schwersten Einsatzbedingungen in Hüttenbetrieben, in der Entsorgungs- und Abfallwirtschaft als Aufbereitungsanlagen, in Kohle-, Biomasse – und Müll Heizkraftwerken, Untertage zum Transport von Salz, aber auch auf der Ferieninsel Madeira, wo von der Arthur Loibl GmbH eine komplette Kompostieranlage erstellt wurde.

Einer der größten Nass- Entschlacker in einem deutschen Kohlekraftwerk, oder Europas größter Senkrechtförderer mit einer Höhe von 110 m für 500 to/h Steinkohle in Finnland, kommen aus Straubing und wurden von der Fa. Arthur Loibl GmbH hergestellt.

Fa. Arthur Loibl GmbH liefert seine Anlagen weltweit und auf Wunsch des Kunden, werden diese fachkundig montiert und Inbetrieb genommen.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/6368.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=de-de&q=Loibl+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
5th October 2009, 14:41
Airconveyors International BV

Internet: : www.airconveyors.nl

Stand:Halle 8/C:02

Airconveyors International BV beschäftigt sich mit dem Entwurf, Produktion und der Installierung von Fördersysteme in allen Industriezweigen wo Schüttgüter transportiert und gelagert werden. Sie ist dér Spezialist auf dem Gebiet der Luftkissenbandförderer ( Airconveyor® ) Fördersysteme in Produktionsumgebungen können nicht Betriebssicher genug sein, denn Störung bedeutet Stillstand. Ein technolgisch einfaches System ist darum zu Bevorzügen.

Die Empfindlichkeit für Störung und der Bedarf an Wartung nehmen ab wenn die Anzahl der Drehteile reduziert wird. Dies ist einer der großen Vorteilen unseres Luftkissenbandes. Der Gurt schwebt auf Luft, auf ein Luftpolster um es genau zu sagen. Das heißt: keine Tragrollen, keine Lager also minimale Reibung, mit allen Vorteilen demzufolge:

- weniger Energieverbrauch
- große Betriebssicherheit
- hohe Sicherheit
- wenig Lärm
- Umweltfreundlich
- Wartungsfrei

und weiter :

- größere Steigungswinkel möglich
- höhere Bandgeschwindigkeiten
- höhere Lebensdauer der Gurt
- größere Überspannungen bei der Unterstützung
- Laufstege nicht notwendig


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/203471.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=de-de&q=airconveyors+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
5th October 2009, 15:47
Artur Küpper GmbH & Co. KG

Internet: : www.kuepper.eu

Stand: Halle 6/C:14

75 Jahre am Markt – das heißt, Küpper verbindet die Qualitätstradition „Made in Germany“ mit Fortschritt und Kreativität. Mit unternehmerischer Verantwortung, mittelständischer Flexibilität und persönlicher Begeisterung stellen wir uns den Herausforderungen des Marktes. Wir bieten unseren Kunden innovative Anwendungslösungen für die unterschiedlichsten Industriebereiche. Für „Tragrollen“ und „Wälzlager“ sind wir die Spezialisten. Forschung und Entwicklung gehören zu unseren Kernkompetenzen. Durch Kooperation mit Hochschulen und Fachinstituten bestimmt Küpper den Stand der Technik:

• 100% garantierte Serienqualität
• Prüfzeugnis für jede Tragrolle
• Finite Elemente Berechnungen
• Körper- / Luftschallmessungen
• Prüfstände
• Technische Beratung

Das Küpper Vertriebsteam freut sich auf interessierte Gesprächspartner am Stand C 14.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/206032.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=de-de&q=Artur+Küpper+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
6th October 2009, 11:26
Maschinenfabrik HESE GmbH

Internet: : www.hese.de

Stand: E:21

Technologie am laufenden Band
Beförderung auf Schalke

Die Gelsenkirchener Maschinenfabrik Hese GmbH begann vor über 100 Jahren mit der Produktion von Antriebstechnik für Förderwagen unter Tage. Heute übernimmt das mittelständische Unternehmen die Versorgung mit moderner Fördertechnik längst nicht mehr nur für den Bergbau.

Über die Jahrzehnte der Firmengeschichte haben sich standortbedingt drei wesentliche Kernbranchen ergeben, die Hese berät und beliefert: Kraftwerkstechnik, Stahl- und Hüttenindustrie sowie Bergbau. „Unsere Kompetenzen erschöpfen sich aber nicht mit diesen Bereichen“, erklärt Andreas Lojewski, geschäftsführender Gesellschafter der Hese GmbH. „Wir können alles befördern, was man auf einen Haufen schütten kann.“ Dabei spricht der Diplom-Ingenieur jedoch nicht nur von der reinen Anlagenproduktion, sondern vielmehr von der Rundum-Betreuung der Kunden – von der Beratung über Planung, Konstruktion, Fertigung und Montage bis hin zur Schulung der Mitarbeiter und zur Wartung der gelieferten Technik.

Technologie aus Gelsenkirchen
Im Januar 2007 löste Lojewski das Unternehmen im Rahmen eines Management-Buy-Outs aus der bisherigen Holdingstruktur und übernahm die Geschäftsführung. Zurück zu den Wurzeln als Familienunternehmen. „Als Mittelständler können wir seitdem unabhängig von Konzernstrukturen flexibel am Markt operieren. Ohne obligatorische Konzernumlage und auf kurzen Kommunikationswegen.“ Und das mittlerweile international: Seit 2006 unterhält Hese eine Repräsentanz im chinesischen Shanghai, weil die Nachfrage nach dem Gelsenkirchener Know-how in Asien stark zugenommen hat. Auch die Wirtschaftskrise hat die Eroberung neuer Märkte nicht gebremst, im Gegenteil. Wie in China wächst auch in Russland der Bergbau, so dass Lojewski sogar über eine Expansion nachdenken kann. Doch bei allen nationalen und internationalen Plänen: „Wir stehen zu Gelsenkirchen.“ Produziert wird ausschließlich im Schatten der Arena auf Schalke und nicht in sogenannten ‚Niedriglohnländern’. Denn besonders die Antriebstrommeln der riesigen Förderbänder mit zum Teil 2.500 kW Leistung müssen unter Extrembedingungen standhalten. Das kann nur eine Produktion mit sehr strengen Qualitätsauflagen meistern, daher setzt Hese auf selbst ausgebildete Fachkräfte am Unternehmenssitz Gelsenkirchen. Die bodenständige Standortwahl spiegelt sich auch im Selbstverständnis der Hese GmbH wider: „Natürlich gehören große Unternehmen aus dem Bergbau und der Stahlindustrie zu unseren Kunden. Aber wir arbeiten nicht nur für die Big Player, sondern genauso für kleine und mittelständische Betriebe. Für Kies- oder Kalkgruben, für Aufbereitungsunternehmen und so weiter. Vom technischen Ansatz her ist das ja alles gleich oder zumindest ähnlich.“

Bei Anruf Besichtigung
Zehn Azubis erlernen bei Hese derzeit die Berufe Zerspanungs- und Konstruktionsmechaniker, Schweißer und Technischer Zeichner. Im Sommer steigen noch einmal fünf Neue ein. Dann arbeiten insgesamt 105 Menschen bei dem Traditionsunternehmen: 12 Kaufleute, 20 Techniker und Ingenieure sowie 73 Mitarbeiter aus Fertigung und Montage. Gemeinsam bilden sie ein Unternehmen, das in dieser breiten Aufstellung seinesgleichen in Europa sucht. Alle Belange der Fördertechnik in einem Haus – noch dazu mit Besichtigungsmöglichkeiten im nahen Umkreis. Denn wenn sich ein Kunde für ein bestimmtes System interessiert, reicht Lojewski ein Anruf: Irgendein Schacht, eine Stahlhütte, ein Kraftwerk, ein Steinbruch oder oder oder hat immer ein System in Betrieb, das aus den Produktionshallen der Hese GmbH stammt. Dann fährt der Diplom-Ingenieur mit dem Neukunden kurzerhand zur Vorführung der hauseigenen Technik. Apropos hauseigen: Seine interne Entwicklung „TT-Antriebstechnik“ hat sich das Unternehmen im Jahr 1970 patentieren lassen. Dabei macht es ein Zwischenantrieb möglich, auch längere Gurtbandanlagen ohne Unterbrechung zu betreiben. Wie alle Patente ist auch dieses nach 20 Jahren abgelaufen, so dass der Antrieb nun theoretisch von anderen Unternehmen kopiert werden könnte. Bis heute passiert das jedoch nicht, obwohl die TT-Technik bei Hese weiterhin einer der Bestseller ist.


Weitere Informationen:
[http://www.bulk-online.com/Co/206033.htm

Abb. 1: Gurtförderanlage für den Bergbau
Abb. 2: Förderbandtrommeln für Kupfermine
Abb. 3: Mühlenbekohlungssystem für Kraftwerk

Author
6th October 2009, 12:02
Gough GmbH Sieb- und Fördertechnik

Internet: : www.goughgmbh.de

Stand:

BFM Verbindungsstutzen – die Innovation im Schüttgutbereich

BFM-Verbindungstutzen kommen überall dort zum Einsatz, wo zu Reinigungs- oder Kontrollzwecken öfters die Stutzenverbindung gelöst werden muss. Der besondere Vorteil besteht darin, dass zum Lösen und Wiederanbringen der Verbindung im Gegensatz zu den herkömmlichen Lösungen (Abb. 1) keinerlei Werkzeug benötigt wird. Besonders an schwer zugänglichen Stellen ist dies ein unschätzbarer Vorteil.

Die Montage erfolgt schnell und einfach: Nachdem sichergestellt ist, dass der Stutzen sauber und trocken ist, wird die Manschette von Hand eingesetzt und losgelassen (Abb. 2). Die Manschette schnellt in die Endposition und rastet ein – fertig!

Durch die besondere Form lassen sich die Stutzen ganz einfach sauber halten. Die Größen beginnen bei DN 100 mm und reichen bis DN 650 mm. Die Stutzen sind in Normalstahl verzinkt, sowie in rostfreier Ausführung lieferbar, Bei den Manschetten gibt es eine Vielzahl von Ausführungen, die den verschiedenen

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/206034.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Gough+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
6th October 2009, 13:34
Bulkmedia Ltd. - SILO WORLD

Internet: : www.siloworld.de

Stand: B:16

SILO WORLD ist der Informationsträger rund ums Thema Silo sowie für verfahrenstechnische Lösungen im Schüttgut-Bereich. Dabei immer konsequent das Ziel verfolgend:

AUS DER PRAXIS – FÜR DIE PRAXIS


Das Fachmagazin wendet sich sowohl an Ingenieure, Forscher, Wissenschaftler und Meinungsführer in den Schüttgut lagernden und verarbeitenden Industrien als auch an Planer, Hersteller, Anwender und Betreiber von Silo-Anlagen.

Und genauso vielfältig, wie Silos zum Einsatz kommen, sind auch die Themen, denen sich SILO WORLD widmet. Sie können in der Bau- und Chemie-Industrie genauso beheimatet sein wie in der Lebensmittel- und Pharma-Branche oder aber der Futtermittel-Produktion. SILO WORLD bietet marktorientierte, branchenübergreifende Produktinformationen, stellt technische Neuheiten vor, arbeitet Trends heraus, widmet sich innovativen Verfahrenstechniken und deren Anwendungsmöglichkeiten – und schaut dabei weit über den europäischen Tellerrand hinaus.

SILO WORLD wird von einem kompetenten Redaktionsteam recherchiert, das in engem Dialog mit Anwendern, namhaften Führungskräften aus Unternehmen, sowie zukunftsorientierten Hochschulwissenschaftlern steht.

Dabei immer konsequent das Ziel verfolgend, „Aus der Praxis – für die Praxis“ zu berichten.

Zusätzliche Informationen:
http://siloworld.de

Author
7th October 2009, 10:15
Metso Minerals (Deutschland) GmbH

Internet: : www.metsominerals.com

Stand: D:18

Beste Anlagen zur Bandreinigung
Fördergurt- und Verschleißschutztechnik auf der Schüttgut

Wenn es um effektiven, sicheren und gewinnbringenden Einsatz von Förderbändern geht, hat das Thema Reinigung oberste Priorität. Vom 04.-05. November demonstriert Metso Minerals auf der Schüttgut in Dortmund, welche Zusammenhänge zwischen Reinigungsleistung und Abrieb von Förderbändern bestehen.

Die neuen ABC-Abstreifer von Metso Minerals sind hinsichtlich Anlage, Auflagefläche und -druck ideal auf die Erfordernisse einer wirksamen Reinigungsleistung sowie den Schutz der Förderbandoberfläche ausgelegt. Um eine konstant hohe Reinigungsleistung zu erzielen, sind die Abstreifleisten neben diesen Voraussetzungen in verschiedene Segmente aufgeteilt, die sich unabhängig voneinander bewegen können.

In der Gesamtbetrachtung liegt die Lebenserwartung eines Gurtabstreifers in direktem Zusammenhang mit seiner Reinigungsleistung. Als Faustregel gilt: Je mehr Material zwischen Abstreifer und Förderband gerät, desto mehr Verschleiß tritt auf. Im Umkehrschluss muss man die Abstreifleistung erhöhen, um neben einer längeren Förderbandlebensdauer auch entsprechend niedrigere Kosten pro Tonne zu erzielen.

Die Polyurethanabstreifer von Metso Minerals sind durch erhöhte Verschleiß schutzeigenschaften geprägt und lassen sich in einem ≥aggressiven„ Winkel zum Förderband montieren, ohne dessen Beschädigung zu riskieren. Eine zusätzliche Verstärkung durch Metallteile ist hier nicht nötig. Die Wahl der geeigneten ABC-Abstreifer richtet sich nach den individuellen Gegebenheiten wie Bandlaufeigenschaften, Gurtbreite sowie vor allem nach den Eigenschaften des Fördermediums.

Um drohenden Verschleiß in die richtigen Bahnen zu lenken, informiert Metso Minerals auf Stand D 18 über interessante Produkte zu Verschleißauskleidungen für Abwurf- und Lagerschurren, Trichter, Container bis hin zu Laufrinnen und Kippmulden. In industriellen Prozessen ist Verschleiß unvermeidlich und deshalb kostspielig. Metso Minerals zeigt auf der Schüttgut, welche Auskleidungen aus PU/Gummi sich für welche Einsätze eignen und in welcher Form sie für eine angenehmere Arbeitsumgebung sorgen. Die Dämpfungseigenschaften der Trellex-Produkte reduzieren Lärm und Vibrationen bzw. absorbieren die Aufprallenergien. Metso Minerals gibt im Rahmen der Messe darüber Auskunft, welche Verschleiß schutzkomponenten unter Berücksichtigung von Material, Fallhöhe, Materialflussgeschwindigkeit und Aufschlagwinkel zum Einsatz kommen sollte.

Metso Minerals (Deutschland) GmbH auf der Messe Schüttgut vom 04.-05. November 2009, Stand D 18.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/11538.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Metso+Minerals+%28Deutschland%29+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Metso+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=
http://www.bulk-online.com/Forum/showthread.php?t=15421

Author
7th October 2009, 18:17
Mogensen GmbH & Co. KG
– Mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Verfahrenstechnik

Internet: : www.mogensen.de

Stand: B:25

Die MOGENSEN GmbH & Co. KG mit Sitz in Wedel bei Hamburg ist einer der führenden Anbieter von innovativen Sieb- und Sortiersystemen in Deutschland. Das Unternehmen wurde 1968 gegründet. Seit 1988 gehört MOGENSEN zur ALLGAIER-Gruppe, Uhingen. Die Firmengruppe zählt in Europa zu den größten Produzenten von Siebmaschinen und weltweit zu den bedeutenden Anbietern von Aufbereitungsmaschinen.

Auf der Messe easyFairs SCHÜTTGUT informiert Mogensen über seine Produkte. Das Programm umfasst technologisch hochwertige Siebmaschinen für alle Körnungsbereiche. Neben klassischen Mogensen Sizern in Mehrdeckausführung werden Siebmaschinen mit direkt angeregten Siebdecks sowie konventionelle Flachsiebe als Linear- oder Kreisschwinger angeboten. Speziell für die Grobabscheidung siebschwieriger Produkte sind Stangensiebe mit und ohne Motorantrieb im Lieferprogramm.

Abgestimmt auf den jeweiligen Einsatzfall werden vielfältige Zusatzeinrichtungen wie Verschleißschutz, Beheizung, Bebrausung, automatische Siebreinigung, Schwingungs- und Siebbruchüberwachung bereitgehalten. Für die Zuführung und den Abzug des Siebgutes stehen geeignete Verteil-, Förder- und Dosiereinrichtungen zur Verfügung.

Mogensen Siebmaschinen sind weltweit in allen Branchen der Aufbereitung disperser Feststoffe im Einsatz. Abnehmer sind der Bergbau, die Steine- und Erden-Industrie, Zement-, Kalk- und Gipswerke, die Keramische-, Chemische- und Düngemittelindustrie sowie Betriebe der Verarbeitung von Lebens- und Futtermitteln. Hinzu kommt die Recycling- und Sekundärrohstoffbranche.

Neben den Siebmaschinen bilden die opto-elektronischen Sortiersysteme einen Schwerpunkt in der Angebotspalette. Mit dem Mogensen MikroSort-Verfahren lassen sich große Mengenströme fließfähiger Schüttgüter nach Farbe, Helligkeit, Größe und Kornform sortieren. Über eine Zeilenkamera wird der Materialstrom gescannt. Abzutrennende Partikel werden erkannt und computergesteuert ausgeblasen. Einsatzbereiche sind das Glasrecycling, die Sortierung von Kunststoffflakes und verschiedene Mineralienaufbereitungen.

Eine weitere Entwicklung aus dem Hause Mogensen ist ein Röntgensortiersystem für die Unterscheidung von feuerfester Glaskeramik und normalen Gläsern im Glasrecycling. Durch diese Technik eröffnen sich ebenfalls neue Anwendungen in der Mineraliensortierung sowie in vielen weiteren Aufgabenstellungen.

Alle Mogensen Produkte werden im Werk Wedel entwickelt, konstruiert, montiert und getestet. In enger Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen und Kunden wird das branchenbezogene anwendungstechnische Fachwissen der Mitarbeiter ständig erweitert. Besonderer Wert wird auf optimale kundenspezifische Dienstleistungen wie Engineering, Service und Beratung gelegt. Versuche an Praxismaschinen im reichhaltig ausgestatteten Technikum bilden die Grundlage für gesicherte Garantiewerte.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/10128.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Mogensen+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

http://www.bulk-online.com/Co/6243.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=ALLGAIER+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Bild 1: Mogensen Sizer SC 3068 und Förderrinnen für die Absiebung von Sand
Bild 2: Vibro-Stangensizer in Puerto Rico für die Abscheidung von brauchbarem Abraum
Bild 3: Mogensen Stangensizer und Vibro-Stangensizer zur Absiebung von Kies in einer Schweizer Grube.
Bild 4: Aufbereitung von PET-Flakes mit Mogensen Sizer und Mogensen MikroSort
Bild 5: Technikum Siebtechnik
Bild 6: Technikum Sortiertechnik

Author
8th October 2009, 16:02
Weller Gruppe

Internet: : weller-gmbh.de

Stand: B:04

Die Weller-Gruppe präsentiert sich mit einem umfangreichen Produktprofil auf der easyFairs Schüttgut. Das Produktportfolio reicht von der anspruchsvollen Anlagentechnik für Förderanlagen bis hin zu Verfahren zur Aufbringung von hochwertigen Verschleißmaterialien.

hs fördertechnik gmbh

HDPE Tragrollen verschleißfest und leise

In der Stückgutförderung konstruiert und liefert die HS Fördertechnik GmbH primär Sonderkonstruktionen. Darunter zählen Handlingsysteme, Verpackungsanlagen und Fördersysteme für die Schüttgutförderung.

Ein besonders innovatives Produkt präsentiert die HS Fördertechnik auf der mit den HDPE Tragrollen.

Dieses Produkt zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:
• Leise: Durch die Fertigungsmethode der Tragrollen, insbesondere durch die gute Wuchtgüte, ergibt sich ein wesentlich geringerer Lärmpegel als bei herkömmlichen Rollen (bis zu 20 dB).
• Energiesparend: Sehr niedriger Bewegungswiderstand der Tragrolle und somit ein geringer Bewegungswiderstand der Förderanlage.
• Dicht: Eine der effektivsten Lagerabdichtungen schützt die Lager gegen Eindringen von Medien.
• Längere Lebensdauer: Aufgrund der Materialeigenschaften von HDPE ist die Verschleißfestigkeit höher als bei Stahl.
• Leicht: Erheblich geringeres Gewicht als bei Stahlrollen (bis zu 45 %).
• Widerstandsfähig: Keine Korrosion der Rolle, beständig gegen viele Medien.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/206038.htm


HGS GmbH

Mobiles Beschichtungsverfahren im Korrosions- und Verschleißschutz

Vorteile:
• Die Betriebskosten sind sehr gering. Das hohe Energieniveau wird beim SprayBlaster durch den Einsatz der kostengünstigen Betriebsmittel wie Druckluft
und n-Paraffinen Brennstoffen erzeugt.
• Ideal für den mobilen Einsatz geeignet.
• Das System kann für das Verspritzen verschiedener Zusatzwerkstoffe in Pulver- oder Drahtform Flexibel eingerüstet werden.
• Bedingt durch die hohe Partikelgeschwindigkeit wird eine hohe Oberflächengüte (hohe Haftzugfestigkeit und geringe Porosität) erreicht. Schon moderate
Schichtdicken reichen aus, um einen hohen Schutz gegen Korrosion oder Verschleiß zu gewährleisten.

Neben einem hohen Verschleißschutz ist auch der dauerhafte Widerstand gegen hohe Temperaturen und die durch die glatten Oberflächen guten Gleiteigenschaften ein großer Vorteil dieses Verfahrens.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/206041.htm


ENA GmbH

ENA entwickelt und fertigt Klappen, Schieber und Ventile für die unterschiedlichsten Absperr-, Regel und Dosieranlagen. ENA-Lösungen zeichnen sich aus durch einen einfachen und robusten Aufbau, kurze Baulängen, hohe Dichtigkeit und gute Regelcharakteristik. Ausführung und Material können an jedes gas-, granulat- oder pulverförmige Medium angepasst werden.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/206040.htm

PEKOMP Kompensatorenbau GmbH

Ihr kompetenter Partner wenn es um elastische Verbindungen für industrielle Anwendungen geht. Für jeden Zweck der passende und vom Fachmann ausgelegte Kompensator. Hierdurch erreichen Sie ein Maximum an Betriebssicherheit. Qualität ist Trumpf und wird laufend überprüft: Weichstoff,- Gewebe- und Elastomer-Kompensatoren mit dem RAL-Gütezeichen. Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2000 Gewebe- Elastomer und Weich-PVC-Kompensatoren mit den notwendigen Zubehörteilen wie Flanschen, Leitblechen, Spannbänder usw. für folgende Medien:
• Rauchgas, Motorenabgas, Brandgase und Abgase,
• lösemittehaltige Abluft
• Luft für die Be- und Entlüftung in Lufttechnischen Anlagen
• Schüttgüter aller Art ...
Die Temperaturbereiche reichen von -50 bis + 1400°C Einsatz Einsatzbereiche: Müllverbrennungsanlagen, Rauchgasreinigungsanlagen (REA), Kraftwerke Schiffbau und Offshore-Technik, Siebmaschinen, Fördertechnische Anlagen, Druckereien, Papierindustrie, Gebäudetechnik Entstaubungsanlagen.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/206039.htm

Author
9th October 2009, 10:02
amixon GmbH, Paderborn

Internet: : www.amixon.de

Stand: Halle 6/G:06

Neue Mischergeneration mit Restlosentleerung

Wenn man sich einen Überblick über die Technologie des Feststoffmischen verschafft, entsteht schnell der Eindruck, dass eigentlich alle industriell verwendbaren Mischprinzipien längst erfunden seien. Dennoch gibt es kontinuierliche Weiterentwicklungen dieser verfahrenstechnischen Aufbereitungsmaschinen. Sie haben u.a. zum Ziel, die Apparatefertigung zu vereinfachen. Darüber hinaus soll die Weiterentwicklung den Anwendernutzen des Betreibers vergrößern und dessen Fertigungsabläufe verbessern. Auch die Optimierung von Hygiene und Mischgüte steht im Fokus der Ingenieure. Genau hier setzt eine Neuentwicklung der amixon GmbH an: Es ist nun möglich, das gemischte Gut nahezu restlos, ohne Rückstände, aus dem Mischer zu entfernen.

Basis dieser Innovation sind Vertikalmischer, deren bauartbedingte Leistungsfähigkeit unbestritten ist. Helixartige Schraubenband-Mischwerke rotieren um eine vertikale Achse. Dabei werden die Mischgüter in der Peripherie des Mischraumes aufwärts geschraubt. Oben angelangt, fließen sie der Schwerkraft gehorchend im Zentrum des Mischraumes abwärts. Die vertikalen Schraubenband-Mischwerkzeuge drehen in aller Regel langsam, ihre Umfangsgeschwindigkeit beträgt zumeist 0,8 m/s bis 2,5 m/s. Daher mischen vertikale Schraubenbandmischer schonend und verändern nicht die Granulometrie des Mischgutes. Von großem Vorteil ist zudem, dass die Mischwerke nur von oben gelagert und angetrieben werden. Insofern erfüllen sie höchste Hygieneanforderungen und gelten als nahezu wartungsfrei.

In einigen Einsatzbereichen mussten die Anwender von Vertikalmischern jedoch bislang einen Nachteil in Kauf nehmen: Ist das Mischgut schlecht fließend (besonders feindispers, oder befeuchtet/ befettet) dann können Mischgutreste nach der Austragung auf der Mischwerkwendel verbleiben. Hier musste entweder eine Abschleuderung oder eine manuelle Reinigung stattfinden Abschleudern kann aber eingedenk der Atex-Regeln nur dann zugelassen werden, wenn die Mischgüter nicht brennbar/ staubexplosiv sind.

Genau hier setzt eine patentrechtlich geschützte Lösung der amixon GmbH ein. Die Mischwerkwendel der neuen Generation von amixon-Vertikalmischern ist geneigt und wahlweise wie eine Sinuswelle gestaltet. Untersuchungen haben ergeben, dass auf diese Weise die Mischeffizienz deutlich verbessert wird. Darüber hinaus steigert dieses konstruktive Detail aber die Entleergrade ganz wesentlich. Beispielsweise beträgt der Restverbleib in einem amixon-Einwellenmischer für 2 m³ Mischgut nach der Austragung lediglich 240 Gramm. Das ist ein Restentleergrad von 99,983 % (siehe Abbildung).

Die ersten Betreiber dieser jüngsten Generation von amixon-Mischern sehen im Wesentlichen drei Vorteile in der neuen Technologie. Erstens kann der Mischer mit differierenden Füllgraden von 10 bis 100 % betrieben werden. Dem Anwender fällt es somit leichter, sich an schwankende Auftragserfordernisse anzupassen. Zweitens kann man mit ein und demselben Mischer extrem schonend homogenisieren, aber auch intensiv desagglomerieren und hochviskose Flüssigkeiten mikrofein einmischen. Mit nur einem Mischer für differierende Mischaufgaben ist man folglich wesentlich flexibler. Drittens bedeuten hohe Restentleergrade in der Praxis Rohstoffeinsparung und Zeitersparnis. Denn der Produktionsprozess vollzieht sich weitaus hygienischer, und es gibt weniger Restgut, das nicht weiterverarbeitet bzw. verkauft werden kann. Schließlich verkürzen sich auch die Reinigungs- und Rüstzeiten, und entsprechend erhöhen sich die Produktivzeiten der Mischanlage.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/203496.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=amixon+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
9th October 2009, 11:03
WAGNER-Maschinen GmbH


Internet: : www.wagnermaschinen.de

Stand: G:03

Die Firma WAGNER-Maschinen GmbH ist seit mehr als 80 Jahren Ihr kompetenter Partner, wenn es um die Befüllung und Entleerung von Schüttgütern aus Säcken und BigBags geht.

Mit unseren 3 Produktlinien BASIC, STANDARD-PLUS und INDIVIDUAL sowie verschiedensten Maschinenmodellen können wir auf alle Kundenwünsche eingehen, und bieten so für Jeden eine optimale Lösung seiner Aufgaben.

Mit den WAGNER-Absackmaschinen können unter anderem Ventilsäcke, offene Säcke, Eimer, Fässer und Kartons mit und ohne Inliner, befüllt werden.

Verschiedene Gebinde können mit einer Maschine ohne großen zeitlichen Umbauaufwand befüllt werden.
Die Reinigung der WAGNER-Maschinen ist schnell, einfach und gründlich möglich. Speziell bei häufigen Produktwechseln ist dies von Vorteil.

Außerordendlich kompakte oder mobile Versionen für mehrere Abfüllstellen sind ebenso möglich wie verschiedene ATEX Varianten.

Die automatische WAGNER-Sackentleermaschine Typ WAMA-SE-KE schneidet die Säcke mit nur einem Schnitt von unten in Längsrichtung des Sackes auf. Durch die kontinuierliche Zufuhr der Säcke kann eine hohe Leistung erzielt werden. Es können Säcke aus Papier, Kunststoff Jute u.v.m. entleert werden.
In Kombination mit einem automatischen WAGNER-Leersackverdichter können die leeren Säcke ohne Staubentwicklung entsorgt werden. Weiterhin ist der Platzbedarf für das Leergut auf ein Minimum reduziert.
Die manuelle Sackentleerung Typ WAMA-SE-MAN, kann auf Wunsch auch mit einem WAGNER-Leersackverdichter gekoppelt werden. Verschiedenste Modellvarianten sind lieferbar

Auf Wunsch erstellen wir, das Team von WAGNER-Maschinen GmbH, Ihnen ein komplettes, auf ihre Aufgabenstellung zugeschnittenes, Gesamtkonzept, wenn es um die Befüllung oder Entleerung von Schüttgütern aus Säcken und BigBags geht.

Auf der diesjährigen Messe EasyFairs 2009 werden wir eine Auswahl an Modellen im Original zeigen. Darunter wird erstmals, mit der WAGNER-Absackmaschine Typ WAMA-VOL, eine der kostengünstigsten Lösungen zur volumetrischen Abfüllung gezeigt.

Weiterhin darf sich jeder Besucher unseres Standes über einen Becher frisch abgefülltes Popcorn aus unserer WAGNER-Absackmaschine Typ WAMA-VB freuen.

Wir würden uns sehr freuen Sie auf unserem Messestand G:3 begrüssen zu dürfen.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/12173.htm

Author
11th October 2009, 10:38
FTK-Förderband Technik Kilian GmbH


Internet: : www.foerderbandtechnik.eu

Stand: Halle 8/B:06

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen.

Die sich stark verändernde Landschaft auch im Bereich des Anlagenbausstellt uns vor immer größer werdende Anforderungen, welche wir aber aufgreifen und für uns als Chance in und für die Zukunft sehen.

Wir die FTK Förderband Technik Kilian GmbH bieten Ihnen als starker und kompetenter Partner, national und international alles rund um das Thema Förderband. Eine umfassende Produktpalette und Service runden unser Programm ab z.B.

Förderbandabstreifer in unterschiedlichsten Ausführungen
Klopfrollen,
Förderbandreinigungsbürsten,
Rücklaufrollen-Sicherung,
Regular-Rollen,
Staubabdichtungsstationen,
Aufprall-Dämpfer-Stationen,
Tragrollen,
Antriebstrommeln,
Umlenktrommeln,
Förderbandabdeckhauben,
Verschleißschutz
Trommelmotoren
Und noch vieles mehr.....

Sprechen Sie uns an, wir sind für Sie da -jederzeit.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/ftk-foerderband-technik-kilian-gmbh-206047.htm

Author
11th October 2009, 10:49
GEL-Verfahrenstechnik GmbH & Co. KG


Internet: : www.gel-verfahrenstechnik.de

Stand: Halle 6/H:06

Bei dieser neuen Pulverzuführung mit Dosierung konnte über mehrere Stockwerke von oben nach unten gebaut werden, sodass neben den staubfreienAufgabestationen und der Dosiertechnik keine zusätzliche Fördertechnik erforderlich ist. Ganz oben befinden sich eine Big Bag Entleerstation sowie drei Sackschütten, jeweils mit einem Schneckendosierer.Die Waage, die gleichzeitig grob- und Feinkomponenten verwiegen kann, befindet sich in der darunter liegenden zweiten Etage. Im Erdgeschoss befindet sich der Mischer, der mit den Rohstoffen rezeptgenau beschickt werden soll.

Die staubfreie Entleerung des Big Bags geschieht automatisch, nachdem der Bediener den Big Bag auf die Station aufgesetzt und angeschlossen hat. Säcke werden von Hand in die Sackschütten entleert, eine Absaugung auf jeder Sackschütte garantiert ebenfalls
staubfreies Arbeiten.

Vor dem Entleeren der Säcke / Big Bags gibt der Bediener über ein Vor-Ort Bedienpanel die Chargennummern der für die Entleerung bereitgestellten Gebinde ein. Die Unterschreitung eines Mindest-Füllstands in den Sackschütten und der Big Bag Entleerstation wird dem Bediener rechtzeitig vor Ort angezeigt.

Die unter den Entleerstationen angeordneten Schneckendosierer sorgen für die genaue Dosierung der Produkte. Die Großkomponente aus der Big Bag Station in einen großen Wägebehälter eindosiert. Gleichzeitig werden die Kleinkomponenten aus den Sackschütten nacheinander in eine sehr präzise Drehbehälterwaage eindosiert. Durch die gleichzeitige Dosierung von Groß-und Kleinkomponenten wird viel Zeit eingespart und die Leistung der Anlage insgesamt sehr erhöht. Die Drehbehäterwaage ist in den großen Wiegebehäter integriert, jedoch separat verwogen.

Nachdem die genaue Zugabe aller Komponenten abgeschlossen ist, wird die Drehbehälterwaage in den Wägebehälter entleert. Auf Anforderung durch den in der ersten Etage angeordneten Mischer öffnet die Drehklappe unter dem Wägebehälter und das Produkt fällt durch Schwerkraft in den Mischer.

Die Dosieranlage wird komplettiert durch ein Förderband zur Aufgabe von Kautschukblocks und Rücklaufmaterial aus der Produktion. Diese Komponenten werden ebenso wie die pulverförmigen Rohstoffe vom Dosiersystem gewichtsmäßig erfasst und chargenbezogen protokolliert.Die Rezepte sind auf der SPS der Anlagensteuerung abgelegt. Der Aufruf dieser Rezeptegeschieht von der bauseitigen übergeordneten Steuerung über die Ethernet-Schnittstelle. Die Anlagensteuerung steuert die Dosierer und die Waagen und übergibt alle Ergebnisse zurück an die übergeordnete Steuerung.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/gel-verfahrenstechnik-gmbh-co-kg-8166.htm
http://www.google.com/search?client=safari&rls=en&q=GEL-Verfahrenstechnik+site:bulk-online.com&ie=UTF-8&oe=UTF-8

Author
11th October 2009, 14:33
Infastaub GmbH


Internet: : www.infastaub.de

Stand: Halle 6/C:22

Den Staub fest im Griff

Die Infastaub GmbH mit Sitz in Bad Homburg v.d.H. zählt zu den Spezialisten für die Silo- und Behälterentstaubung. Das in über 40 Jahren Filtertechnik erworbene Know-How wird konsequent bei der Entwicklung und Optimierung von Entstaubungslösungen umgesetzt.

Der Erfolg des INFA-JETRON Aufsatzfilters, Typ AJB 800-980-22P, ist ein Ergebnis fortwährender Verbesserungen und Weiterentwicklungen. Die Fachzeitschrift „Filtration & Separation“ würdigt mit dem „Product Achievement Award – Highly Commended“ den Bestseller unter den pneumatisch abzureinigenden Patronenfilter.

Neben seiner Robustheit, seines günstigen Preises und seiner Wartungsfreundlichkeit qualifiziert sich der INFA-JETRON AJB heute durch vielfältige technische Verbesserungen. Der AJB ist in ATEX-Ausführung lieferbar, die Filtermedien sind auf Wunsch zum Einsatz in der Nahrungsmittelindustrie FDA-konform erhältlich und zwei verschiedene Schallschutzsysteme ermöglichen den Betrieb in lärmsensiblen Umgebungen. Auch ist der INFA-JETRON AJB in einer Sonderausführung druckstoßfest bis 1 bar Überdruck erhältlich.

Weitere überzeugende Vorteile des INFA-JETRON AJB sind:
• Großzügig dimensioniertes Edelstahlgehäuse mit Filterflächen bis zu 31 m2
• Effektive Jet-Puls-Abreinigung mit optionalem Druckschalter
• Minimaler Druckluftverbrauch
• Wartungsfreundlich durch einzigartigen Medienwechsel ohne Werkzeug.

Mit zahlreichen Optionen wird der INFA-JETRON exakt dem Kundenbedarf angepasst. Kurzfristige Lieferzeiten können dank lagerhaltiger Komponenten ebenfalls realisiert werden. Gleiches gilt für eine schnelle Ersatzteilversorgung, die im Schadensfall minimale Ausfallzeiten gewährleistet.


Neben dem Aufsatzfilter AJB ist auch der Patronenfilter AJP ein Erfolgsprodukt von Infastaub

Der AJP ist ein kompaktes Standgerät zur Maschinen- oder Zentralentstaubung. In Modulbauweise aufgestellt, können mit dem AJP beliebig hohe Volumenströme gefiltert werden. Das Basismodul benötigt nur 1 m2 Grundfläche und erreicht mit aufgebautem Ventilator eine maximale Höhe von 3 Metern. In dieser Ausführung können bis zu 3.000 m3 Luft pro Stunde gereinigt werden. Die Bedienungsfreundlichkeit kennzeichnet auch diesen Filtertyp. Der abgeschiedene Staub kann während des laufenden Betriebs dank einer dicht schließenden Absperrklappe aus dem fahrbaren Staubsammeltopf entleert werden. Ein optionaler Sensor im Deckel des Topfes löst bei Erreichen des maximalen Füllgrades eine Meldung aus. Das Filtersteuergerät verfügt über eine Differenzdruckabreinigung zur Drucklufteinsparung sowie diverse Möglichkeiten der Funktionsüberwachung. Im Wartungsfall sind die Filtermedien sowie die pneumatische Abreinigungseinheit bequem von vorne zugänglich.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/infastaub-gmbh-co-kg-206049.htm
http://www.google.com/search?client=safari&rls=en&q=INFASTAUB+site:bulk-online.com&ie=UTF-8&oe=UTF-8

Bild 1: AJB INFRA-JETRON Aufsatzfilter
Bild 2: Patronenfilter AJP

Author
11th October 2009, 14:47
Mütec Instruments GmbH


Internet: www.muetec.de

Stand: Halle 6/C:25

Mengenmessung von Schüttgütern mit MF 3000

Ausgestattet mit der neuesten Mikrowellentechnologie dient der MF 3000 zur Online-Durchflussmessung von Feststoffmengen in metallischen Rohrleitungen. Alle Pulver, Stäube, Pellets und Granulate können im Durchsatzbereich von wenigen kg/h bis zu vielen t/h reproduzierbar gemessen werden. MF 3000 von Mütec Instruments GmbH eignet sich für Online-Messungen in pneumatischen Förderungen oder im Freifall und ist eine kostengünstige Alternative zu Wiegesystemen.

Das Messverfahren des MF 3000 beruht auf dem physikalischen Prinzip des Doppler-Effektes. Dabei baut der Sensor in der Rohrleitung ein homogenes Mikrowellenfeld auf. Die durch die Rohrleitung geförderten Feststoffteilchen reflektieren die Mikrowellen und die reflektierten Wellen werden vom Sensor empfangen. Durch die Auswertung der Frequenz- und Amplitudenänderungen während des Messvorganges wird der Massendurchfluss bestimmt. Ruhende Partikel, wie z.B. Ablagerungen, oder auch statische Aufladungen gehen in die Messung nicht mit ein. Da die Messung sehr schnell erfolgt, werden auch kurzfristige bzw. geringste Mengenschwankungen erfasst.
Die Prozessankopplung erfolgt über einen Anschweißstutzen, in den der Sensor innenbündig mit der Rohrinnenwand eingebaut wird. Durch diese kontaktlose integrale Messung befinden sich keine Teile im Produktstrom, wodurch der Sensor abrasions- und wartungsfrei ist. Eine einstellbare Empfindlichkeit des Sensors ermöglicht die Anpassung an Messungen in sehr kleinen oder sehr großen Rohrdurchmessern und durch die kompakte und robuste Bauform des Sensors wird eine Installation von großen Armaturen vermieden.

Der Sensor ist mit einem DIN-Schienen Transmitter verbunden, der einen RS232- und einen galvanisch getrennten RS485-Anschluss sowie ein galvanisch getrenntes 4-20 mA Signal für die PLS-Anbindung zur Verfügung stellt. Die Kalibrierung ist mit der Software MF-SMART einfach anhand einer oder mehrerer Referenzmengen zu realisieren. Für Ex-Anwendungen steht eine ATEX-Version zur Verfügung. Die gesamte Installation und Inbetriebnahme des MF 3000 ist einfach, schnell und kostengünstig durchführbar.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/200988.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Mütec+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
11th October 2009, 14:56
OAS AG


Internet: www.oas.de

Stand: Halle 6/A:09

Feststoff- und Fluidhandling inklusive Anlagensteuerung aus einer Hand

Die OAS AG ist ein mittelständisches Unternehmen, das am Hauptsitz im Technologiepark Bremen sowie in den Niederlassungen im gesamten Bundesgebiet insgesamt 200 Mitarbeiter beschäftigt. OAS ist Spezialist für den industriellen Anlagenbau und die Verfahrenstechnik u. a. für das Lagern, Dosieren und Mischen von Schüttgütern und flüssigen Medien.

Die OAS AG plant, liefert und montiert Komplettanlagen, Erweiterungen und Modernisierungen. Dabei stützt sich OAS auf ständige eigene Neu- und Weiterentwicklungen von Anlagen und Produktionsprozessen in Verbindung mit der Dosiertechnik.

Das Lieferprogramm umfasst u.a. die folgenden Teilanlagen: Austrag aus Big-Bags und Befüllung von Big-Bags, pneumatische Förderanlagen für Trockenstoffe, Silo- und Lagererweiterungen, Rohstoffrückführung (Filterstaubrückführung), Tanklager mit Anbindung an die Produktion (ATEX- / WHG-konform).
Auch die Prozesssteuerung mit einem anspruchsvollen Leitsystem (MES) bis hin zum Schaltanlagenbau wird im eigenen Haus gefertigt und regelmäßig weiterentwickelt. Logistische Prozesse, wie die automatisierte Rohstoffanlieferung und Versandautomation von Schüttgütern werden ebenfalls integriert.

Zum Kundenkreis der OAS AG zählen namhafte internationale Unternehmen insbesondere aus dem Baustoffbereich, der Lebensmittelbranche sowie der Farben- und Lack-Industrie.

Eine optimale Kunden- und Projektbetreuung erreicht das Unternehmen durch ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/10323.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=OAS+AG+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
11th October 2009, 15:10
RAVAS GmbH


Internet: www.ravas.com

Stand: Halle 6/B:28

RAVAS introduziert iForks, die neue Generation Wiegegabeln für Gabelstapler

RAVAS, Hersteller und Distributor von mobilen Waagen, introduziert iForks, die ersten, vollständig drahtlosen Wiegegabeln für Gabelstapler, Schubmaststapler und Hochregal-stapler. Da alle Komponenten völlig in die Gabeln integriert sind, besitzen die iForks keine einzige externe Verkabelung und kann das Wiegesystem innerhalb weniger Minuten auf jedem Gabelstapler angebracht werden: plug & weigh! Jede Last, die mit einem Fahrzeug aufgenommen wird, wird dadurch direkt und präzise gewogen.

Widerstandsfähig gegen robusten Gebrauch und kompakt
Die beiden Wiegegabeln kommunizieren das aufgenommene Gewicht über Bluetooth mit dem Indikator in der Kabine. Das Wiegesystem wird über robuste, auswechselbare Batteriemodulen mit Spannung versorgt. Die Komponenten für die Elektronik und die Spannungsversorgung wurden von RAVAS exklusive für die iForks entwickelt. Dadurch sind sie nicht nur widerstandsfähig gegen robusten Gebrauch, sondern auch besonders kompakt geblieben, sodass die Abmessungen der Wiegegabeln (BxH = 133x58 mm) dicht an den Standard Staplergabeln bleiben und der Gebraucher nicht auf Bediener-freundlichkeit verzichten muss.

Vielzahl an Funktionen und sehr instandhaltungsfreundlich
Der iForks Gewichtsindikator in der Kabine zeigt das Gewicht von der Last auf den Gabeln an und liefert ein komplettes Spektrum an Wiegefunktionen: Brutto-/Nettowiegen, Totalgewichte pro Sendung, Kode-Eingabe, Datum-/Zeitregistrierung und eine Zählfunktion. Der Indikator kann die Wiegeinformation, über RS232 an einen Drucker, ein Fahrzeugterminal oder direkt über Bluetooth oder WiFi an das LVS oder ERP-System übertragen. Das Display besitzt eine klare Hintergrundbeleuchtung, sodass dieses selbst an dunklen Lager- oder Produktionsstellen gut ablesbar ist.
iForks sind ausgerüstet mit Digital Calibration Technology: über die Indikatortasten kann das Wiegesystem schnell und präzise digital justiert werden. Dadurch ist das Wiegesystem sehr instandhaltungsfreundlich und sorgt für geringe ‚cost of ownership‘.

Benutzer regelt Powermanagement der iForks selbst
Der Gebraucher kann das Powermanagement der iForks selbst regeln. Das Wiegesystem besitzt eine automatische Ausschaltfunktion, die die Elektronik automatisch abschaltet, wenn diese längere Zeit nicht benutzt wird. Über das Powermanagement-Menü auf dem Indikator, kann der Bediener selbst die Ausschaltzeit an den Gebrauch und den Einsatz des Staplers anpassen.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/ravas-gmbh-mobile-wiegetechnik-204213.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=ravas+gmbh+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Bild 1: iForks application 03-glow
Bild 2: iForks battery out

Author
11th October 2009, 15:25
S+S Separation and Sorting Technology GmbH


Internet: www.se-so-tec.com

Stand: Halle 6/F:20

Metall-Detektion und -Separation in Schüttgütern

Metall-Separatoren von S+S leisten wichtigen Beitrag zum Maschinenschutz und zur Sicherung der Produktqualität.

Zur Schüttgut-Messe 2009 stellt S+S Separation and Sorting Technology Metall-Separatoren der Serie RAPID VARIO und RAPID 5000 für die Untersuchung von freifallenden Schüttgütern vor. Diese Metall-Separatoren detektieren und separieren magnetische und nichtmagnetische Metallteilchen (auch Metalleinschlüsse). Die Verunreinigungen werden durch eine reaktionsschnelle Ausscheideklappe („Quick-Flap-System“) mit minimalem Verlust an Gutmaterial ausgeschieden.

Metall-Separatoren der Serie RAPID VARIO werden hauptsächlich in der Kunststoffindustrie aber auch in anderen Industriebereichen mit ähnlichen Applikationen und geringen hygienischen Anforderungen eingesetzt. Sie detektieren und separieren selbst kleinste magnetische und nichtmagnetische Metallverunreinigungen z.B. aus Mahlgut, Regenerat und Neuware, reduzieren damit Maschinenstillstände und steigern nachweisbar und nachhaltig die Produktivität. Die Ausscheidemechanik kann je nach kundenspezifischer Einbausituation stufenlos um 180° gedreht werden. Durch den getrennten Aufbau der Detektions- und Separier-Einheit kann zudem die Fallhöhe individuell angepasst werden.

Metall-Separatoren der Serie RAPID 5000 werden hauptsächlich in der chemischen, pharmazeutischen und Lebensmittel-Industrie eingesetzt, da der mechanische Aufbau die hohen hygienischen Anforderungen berücksichtigt. Die rohrförmige Ausscheidemechanik weist keine kritischen Kanten oder Absätze auf. Rückstaus und Verstopfungen in der Förderleitung sind nahezu ausgeschlossen. In der runden Ausscheidemechanik können sich keine Materialablagerungen, so genannte „Nester“, bilden. Verkrustungen oder gar Schimmelbildung werden dadurch vermieden. Durch den modularen Aufbau können die Geräte z.B. durch den Einbau von Zwischenstücken an unterschiedliche Fallhöhen vor Ort angepasst werden. Um der Anforderung nach einfacher Zugänglichkeit der Geräte für Wartung und Reinigung gerecht zu werden, steht die Ausscheidemechanik in „Easy-Clean“-Ausführung zur Verfügung.

Da beim Handling von Schüttgütern brennbare Stäube entstehen können, bietet S+S die Metall-Separatoren der Serie RAPID VARIO und RAPID 5000 optional mit ATEX-Zone 20 Zertifizierung an.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/10997.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=S%2BS+Separation+%26+Sorting++site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

____________________
Bild 1: RAPID VARIO mit drehbarer Ausscheidemechanik und individuell anpassbarer Fallhöhe.

Bild 2 + 3: Serie RAPID 5000 in „Easy-Clean-Ausführung“. Zur Wartung und Reinigung lässt sich die Ausscheidemechanik einfach herausschieben.

Author
11th October 2009, 15:34
VOLKMANN GmbH


Internet: www.volkmann.info

Stand: Halle 6/B:04


Wieder einmal werden auf dem Volkmann Messestand besondere Lösungen zum einfachen und sicheren Fördern von Schüttgütern in Aktion gezeigt. Im Mittelpunkt stehen dabei Vakuumförderer, welche Pulver, Tabletten, Flakes und Granulate per Unterdruck im geschlossenen System von A nach B transportieren.

Zur einfachen Integration in den betrieblichen Materialfluss bieten sich darüber hinaus Sack-Entleerstationen, Big-Bag Aufgabemodule und Wäge- und Dosiervorrichtungen von Volkmann an.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/volkmann-gmbh-12118.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Volkmann+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
11th October 2009, 15:45
WAM GmbH


Internet: www.wamgmbh.de

Stand: Halle 6/ C:03

Die WAM GmbH ist ein Unternehmen der italienischen WAMGROUP®, welche zu den führenden Herstellern von Schüttgutkomponenten zählt. Ob Förderschnecken, Entstaubungsfilter, Geräte zum Austragen und Dosieren oder allgemein Big-Bag-Handling, es gibt kaum einen Bereich, den die WAM® mit ihrer Gerätevielfalt nicht abdecken kann.

Zur diesjährigen Easyfairs Messe präsentiert man sich dem interessierten Publikum mit umfangreichem Prospektmaterial, einer Power Point Präsentation über die Unternehmensgruppe und deren Produkte.Produktmäßig liegt der Schwerpunkt der WAM® auf der diesjährigen Easyfairs Messe auf Förderschnecken und Entstaubungsfiltern. Man wird die Gelegenheit nutzen, um auch auf andere Produkte der Schüttguttechnik wie beispielsweise Industriemischer des Tochterunternehmens EMT Euro-Misch-Technik sowie auf verschiedene Austragshilfen von Schüttgütern, vertrieben durch das Tochterunternehmen OLI Vibrationstechnik GmbH darzustellen.

Die Messe Easyfairs ist sicherlich die richtige Plattform für die WAM®, um die Besucher über Ihr Förderschneckenprogramm zu informieren. Im Bereich der Schneckenförderer hat die WAM® bekanntlich viel zu bieten: Ob Fördern, Dosieren oder Austragen, der Interessent findet bei der WAM® fast immer das richtige Produkt.

Das lose Verladen von Schüttgütern als offene Verladung oder in Silofahrzeuge ist ein wichtiges Thema für die WAM®. Mit den Teleskopverladern der Baureihe Bellojet® mit integrierter Entstaubung präsentiert die WAM® ein ausgereiftes und bestens bewährtes Gerät, das weltweit tausendfach in verschiedensten Branchen erfolgreich eingesetzt wird.Ein weiteres wichtiges Thema ist das Zudosieren von Farbpigmenten beispielsweise in der Betonindustrie. Aber auch Dosierlösungen mit den Schneckendosierern von WAM® in der Futtermittelaufbereitung kann genauso am Messestand diskutiert werden, wie der Einsatz von WAM® Dosiergeräten in der Lebensmittelaufbereitung, dem Chemiebereich oder in der Kunststoffproduktion.

Last but not least ist für das Big Bag Handling, manuelle Sackschütten, Vibrationsaustrageböden und andere Schüttgutaustragehilfen die Messe Easyfairs die richtige Plattform zumal regional betrachtet, dort auch die Chemieindustrie als ein wichtiger Abnehmer der Komponenten beheimatet ist. Der Messebesucher möchte sich über die neue ATEX konforme WAM® Edelstahl-Sackschütte informieren oder sich über die Vorteile schweißnahtfreier Austragsböden erkundigen. Kein Problem, denn auf den Messestand der WAM® erwartet die Besucher ein kompetentes Team, welches sehr gerne in Fachgesprächen die notwendigen Informationen und Erklärungen gibt.

WAM GmbH
Senad Sarenkapa
Marketingleiter


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/wamgroup-s-p-a-15425.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=wam+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
12th October 2009, 8:56
Hense Wägetechnik GmbH


Internet: <www.hense-waegetechnik.de>www.hense-waegetechnik.de

Stand: Halle Halle *6 / D:27

Hense Wägetechnik GmbH bietet Ihnen wägetechnische Lösungen im Bereich Schüttgut - Lagerung und Transport.

Wir verwiegen kleine Behälter, Mischer und Silos von 100 kg bis zu über 1000 t - auch bestehende Silos lassen sich kurzfristig mit wartungsfreien „Gewichtssensoren“ nachrüsten.

Ein weiteres Spezialgebiet ist die präzise Mengenmessung von Schüttgütern auf Förderbändern, in der pneumatischen Förderung oder „im freien Fall.“

Unsere Systemlösungen basieren auf Einbaubandwaagen, berührungslosen Mikrowellen - Messgeräten und der schüttdichte unabhängigen Messung über die Zentripetalkraft.

Kundenorientierte Beratung ist für uns genau so selbstverständlich wie die Durchführung von Versuchen mit Ihren Produkten.


Unsere Produktpalette:

Wägezellen für Mischer, Tanks, Reaktoren und Silos bis zu 1200 t.
(Abb. 1-3)

Nachrüstbare Gewichtsmessungen für bestehende Silos.
(Abb. 4 + 5)

Einbaubandwaagen für Standard – und kundenspezifische Lösungen
(Abb. 6)

Schüttstrom – Messsysteme für fließfähige Schüttgüter
(Abb. 7)

Mikrowellen – Sensoren zur Durchsatzmessung in pneumatischen Fördersystemen
(Abb. 8 + 9)


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/203490.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Hense+Waegetechnik+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=

Author
12th October 2009, 12:07
Dorstener Siebtechnik GmbH


Internet: www.dorstener-siebtechnik.de

Stand: Halle 6/E:27

Die Dorstener Siebtechnik GmbH ist ein 100 %es Tochterunternehmen der weltweit agierenden Dorstener Drahtwerke Firmengruppe und bietet Ihnen individuelle Problemlösungen im Bereich der Siebtechnik.

Wir sind Ihr kompetenter Partner für qualitativ hochwertige Siebbeläge aus Metallgeweben. OEM Partner sowie die siebende Industrie schätzen unsere Leistungsfähigkeit in puncto Lieferservice und Preisgestaltung.

Auf der Schüttgut 2009 in Halle 6, Stand-Nr.: E27 werden die folgenden Produktbereiche präsentiert:

- Bespannung von Siebrahmen aus
- Edelstahl
- Stahl
- Aluminium
- Holz

- Siebbeläge mit Spannfalzen
- Diverse Spannfalzformen
- Integrierte PUR/PVC Streifen
- Sonderausführungen ganz nach Ihren Bedürfnissen

- Siebgewebe aus
- Edelstahl
- Federstahl

Wir freuen uns Sie auf der Schüttgut 2009 begrüßen zu dürfen, gemeinsam werden wir Ihr individuelles Problem lösen.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/dorstener-siebtechnik-gmbh-206051.htm

Author
12th October 2009, 16:17
PIONIER Absaugtechnik GmbH

Internet: www.pionier-absaugtechnik.com

Stand: Halle 6 / B30

Die PIONIER Absaugtechnik GmbH mit zentralem Unternehmenssitz in Neukirchen-Vluyn (A40 Moerser Kreuz) ist seit bald 20 Jahren ein inhabergeführtes und stabil expandierendes Unternehmen. Mit derzeit 40 Mitarbeitern bietet PIONIER nahezu Full-Service in den Bereichen Absaugen, Filtern und Reinigen:

PIONIER - Industriesauger bieten für jede Anwendung eine passende Lösung. Hohe Verarbeitungsqualität, starke Saugleistung und mobile Wendigkeit sind nur einige wichtige Eigenschaften, ganz gleich ob Nass- oder Trockensauger.

PIONIER - Entstaubungsanlagen steigern die Produktivität am Arbeitsplatz und leisten dabei einen wertvollen Beitrag zum Gesundheitsschutz. Eigene und ausgefeilte Neuentwicklungen in Technik und Bauweise schreiben derzeit den Erfolg des flexiblen Mittelstandsunternehmens.

Das breite Anwendungsspektrum der PIONIER - Anlagen und –Sauger in den Bereichen Lebensmittel-, Stahl-, Automobil-, Montan-, Bau-, Chemie-, Glas- oder Papierindustrie fordern täglich das individuelle Engineering und die präzise Produktion der PIONIER Absaugtechnik GmbH. Nicht zuletzt bietet das Unternehmen einen bundesweiten Kundendienst und Beratung vor Ort.

Nutzen Sie an den beiden Messetagen unser einmaliges Messeangebot des meistverkauften und bestgelobten Industriesaugers der Baureihe DS-1505 A. Für den Dauerbetrieb konzipiert, für die Bedürfnisse des rauen, täglichen Industriealltags entwickelt.

Besuchen Sie uns vom 04. - 05. November 2009 in der Halle 6, Stand B: 30 und lassen sich von unserem Messeangebot überzeugen!

Wir freuen uns Sie an unserem Stand begrüßen zu dürfen.

Absaugen, Filtern, Reinigen – Das ist unser Geschäft.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/pionier-absaugtechnik-gmbh-206053.htm

___________
Bild 1: Industriesauger DS-1505
Bild 2: Großleistungssauger S-8
Bild 3: LKW-Sauglader VACU-LINER S-20 D
Bild 4: Entstauber ZF-1
Bild 5: Feuchtigkeitsabscheider LA

Author
13th October 2009, 11:02
SGV-I GmbH


Internet: www.sgvi.de

Stand:

Ein neues Stahl-Zellenbandsystem (SZB 250®) für den Heißguttransport.

Seit der Gründung unseres Unternehmens haben wir ein umfangreiches know-how im gesamten Bereich der mechanischen Fördertechnik aufgebaut.

Mit der Bereitschaft von SGV-I, offen zu sein für neue Entwicklungen, bestehende Technik zu verbessern und Anforderungen, entwickeln sich Innovationen, die nur ein Ziel haben:

Wir wollen auch die zukünftigen Anforderungen unserer Kunden auf hohem technischem Niveau erfüllen. Im Vordergrund stehen dabei immer Qualität und Wirtschaftlichkeit.

Bei der Entwicklung des neuen Stahl-Zellenbandsystemes SZB 250 wurden die bekannten Forderungen der Zementwerke neu durchdacht und aufgrund der vorliegenden Erfahrungen neue Lösungen entwickelt. Die Forderungen der Zementwerke sind im Wesentlichen folgende:
• Wirtschaftlichkeit,
• Stabilität und
• Eignung für die Schrägförderung.

Unter Berücksichtigung dieser Hauptmerkmale ist ein Baukastensystem geschaffen worden mit vielfältigen Möglichkeiten.

Die Wirtschaftlichkeit wird maßgeblich durch die Verfügbarkeit, der Lebensdauer und dem Wartungs- und Instandhaltungsaufwandes des Stahl-Zellenbandsystemes bestimmt. Bei der Entwicklung des neuen Stahl-Zellenbandes wurde auf diese Merkmale besonders geachtet.

Das Stahl-Zellenbandsystem SZB 250 besteht aus den Modulen Bandzelle, Laufrolle und Kette mit einer gemeinsamen Schnittstelle an dem Befestigungspunkt. Diese Schnittstelle ist so dimensioniert, dass sie für alle Laufrollen- und Kettentypen ohne Änderung anwendbar ist. Damit wurde die Teilevielfalt drastisch eingeschränkt. Die Lage der Schnittstelle ist leicht zugänglich, um die Wartung und Instandhaltung wesentlich zu erleichtern.

Aus Gewichtsgründen darf die Stabilität nicht durch großzügigen Materialeinsatz erzielt werden, sondern muss durch konstruktive Maßnahmen erfolgen die das Ziel haben, das Beanspruchungsniveau des Stahl - Bandzellensystemes zu reduzieren.

Diese konstruktiven Maßnahmen sind:
• kurze Hebelarme,
• selbsttragendes Bandzellensystem,
• breite Befestigungsbasis und
• Rahmenkonstruktion für die Bandzelle.

Bei der Schrägförderung von Heißgut werden hohe Anforderungen an:
• die Dichtigkeit,
• dem Verschleißverhalten und
• das Eigengewicht

des Stahl-Zellenbandes gestellt. Das Stahl-Zellenband SZB 250 setzt hier neue Maßstäbe.

Die Abbildung zeigt Längs- und Querschnitt des Stahl-Zellenbandes SZB 250, in dem der grundsätzliche Aufbau und die Funktionsweise zu erkennen sind.
Eine ausführliche Beschreibung es Stahl-Zellenbandes SZB 250 finden Sie hier:
http://www.bulk-online.com/Forum/showthread.php?t=16890

Weitere Informationen:
[http://www.bulk-online.com/Co/202766.htm
http://www.google.com/search?client=safari&rls=en&q=SGV-I+GmbH++site:bulk-online.com&ie=UTF-8&oe=UTF-8

Author
13th October 2009, 14:52
Curt Ebert Siebtechnik GmbH

Internet: www.curt-ebert-siebtechnik.de

Stand: Halle 6 / E:27

Produktion von Siebbespannungen, Siebgeweben und Drahtgittern

Die Tradition der Siebherstellung bei der Firma Curt Ebert Siebtechnik GmbH wurde bereits im Jahr 1920 durch den Gründer Curt Ebert begründet. 1940 zog das Unternehmen nach Dortmund Brackel, um sich dort in neuen Gebäuden weiter zu entwickeln.

Seit 2008 ist die Siebaktivität als Curt Ebert Siebtechnik GmbH in die Aktivitäten der Dorstener Drahtwerke Gruppe integriert worden. Gegenseitige Impulse der international operierenden Schwesterunternehmen unterstützen die heutigen technischen Produktentwicklungen und Lieferstandards.

Grundstein für die erfolgreiche Entwicklung ist die enge Zusammenarbeit mit den Kunden, verbunden mit unserem guten und schnellen Lieferservice und der Einhaltung hoher Qualitätsstandards.

Neben der Herstellung von Quadratmaschengeweben liegt ein Schwerpunkt in der Herstellung von Harfensiebböden (Varia-Harfen und S-Harfen). Darüber hinaus bespannen wir Rund- und Rechecksiebrahmen mit unterschiedlichen Drahtgeweben.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/curt-ebert-siebtechnik-gmbh-206058.htm

Author
14th October 2009, 14:44
epa ELEKTRONIK GmbH

Internet: www.epa-elektronik.de

Stand:

Das konzernunabhängige Unternehmen epa ELEKTRONIK GmbH projektiert, entwickelt und fertigt seit über 35 Jahren Wäge- und Dosieranlagen in Standard- und kundenspezifischen Ausführungen.(Bild 1). Auf der easyFairs präsentieren wir uns als starker Partner für Sie:

- Dosier- und Kontrollbandwaagen in 5 versch. Baugrößen von 50 dm³ bis 150 m³/h
- Fördergurtbandwaagen in Baugrößen ab 50 t/h
- Integraldosiersysteme LWF mit hoher Kurzzeitgenauigkeit ab 0,1kg/
- Doppelschnecken-, Einfachschnecken- und Vibrationsförderer
- Austragsschleusen sowie Pumpen für Flüssigkeiten und Pasten
- Automatisierungssysteme für gravimetrische und volumetrische Dosieranlagen
- Engineeringleistungen rund um die Dosier- und Fördertechnik
- Montagen, Inbetriebnahmen, Service und Support.


Messe Highlights


PASNET Automatisierungssystem für gravimetrische und volumetrische Dosieranlagen
(Bild 2)


epa ELEKTRONIK hat das bewährte PAS (Prozess Automatisierungs System) weiterentwickelt. Mit dem neuen PASNET können bis zu 30 Komponenten in einer Dosieranlage gesteuert und geregelt werden. Da die gesamte Steuerung mit Simatic S7 Baugruppen realisiert wird, eröffnen sich für den Anwender viele Vorteile im Bezug auf das Handling der Steuerung. Außerdem bietet das System eine Diagnose- und Fernwartungsfunktion.

Der Aufbau des Automatisierungssystems ist modular kompakt .Es können Dosiereinrichtungen unterschiedlicher Hersteller angeschlossen werden, da die erforderliche Endstufen f ür Frequenzumrichter, Endstufen für Gleichstromantriebe, Endstufen für Vibrationsförderer u.s.w. frei wählbar sind.

Da die Software für den Anwender in allen Belangen konfigurierbar ist, können angrenzende Prozesse wie Förderanlagen, Produktempfangsstationen, etc. durch Erweiterung der Hardware beliebig integriert werden. Das System eignet sich auch hervorragend für die Modernisierung älterer Dosieranlagen unterschiedlicher Hersteller.


Resonanz- Vibrationsantriebe mit linearem Einstellbereich von 1:1000
(Bild 3)

epa Antriebe verfügen im Gegensatz zu konventionellen Antrieben über einen eingebauten Lineartacho. Der Tacho erfasst die Bewegungsgeschwindigkeit zwischen Rinnenschlitten und Antriebskörper. Das Tachosignal verwendet die Steuerung zur Ermittlung der optimalen Stellgröße um das Fördersystem mit Resonanzfrequenz anzutreiben und gleichzeitig die Fördergutgeschwindigkeit konstant zu halten.

Zusätzlich kann das Fördersystem über eine Auswahl der eingesetzten Federpakete an die Eigenschaften von Produkt und Förderrinne angepasst werden. Es können Breitrinnen mit einer Abwurfbreite von über 1500mm realisiert werden oder Hochleistungsförderrinnen mit mehreren gekoppelten Antrieben für Förderleistungen bis zu 10 t/h. Für empfindliche Produkte können Glasförderrohre verwendet werden.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/7694.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=de-de&q=epa+ELEKTRONIK+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=


Bild 1: Firmensitz in Köln
Bild 2: PASNET
Bild 3: Resonanz- Vibrationsantrieb

Author
15th October 2009, 17:07
Gummi-Stricker GmbH & Co. KG

Internet: www.gummi-stricker.de

Stand: Halle 6/B:23

Gummi-Stricker produziert technisch hochwertige Produkte aus Kautschuk. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Systemkomponenten für die Schüttguttechnik. Dienstleistungen wie Montagen, 24-Stunden Service und Wartungen sind Unternehmensstärken. Durch fachliche Kompetenz und qualitätsbewusstes, kundenorientiertes Denken und Handeln der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist Gummi-Stricker mit der Flexibilität eines mittelständischen Unternehmens Ihr zuverlässiger Partner.


Manuwell-Fördergurte

Mit Manuwell-Fördergurten können Sie eine Steilförderung Ihrer Schüttgüter bis zu 90° realisieren. Hierzu stehen unterschiedliche Wellkantenhöhen und Ausführungen der Mitnehmerprofile zur Verfügung. Durch unsere Leistungsberechnungen und Fördergurtauslegungen geht es mit Ihren Schüttgütern auf engstem Raum aufwärts. (Bild 1)


Fördergurt-Reinigungssysteme

Je nach Beschaffenheit und Feuchte des Fördergutes haftet dieses mehr oder weniger stark am Förderband an. Eine restlose Abgabe des Schüttgutes in einen Abwurf- bzw. Übergabetrichter, in einen Bunker, einen Silo oder auf eine Halde ist somit nicht immer gewährleistet. Ungewolltes Abfallen des wertvollen Fördergutes im Rücklauf der Förderanlagen ist die Folge. Nicht nur durch den Verlust des Fördergutes entstehen hohe Kosten. Durch vorzeitigen Verschleiß an Förderbändern, Trag-, Umlenk- und Antriebsrollen sowie weiteren Anlagenkomponenten steigen auch die Reinigungs- und Instandhaltungskosten. Gummi-Stricker hat dieses Problem erkannt und für die unterschiedlichen Schüttgüter sowohl Untergurt- als auch Trommelabstreifer der Reihe Manuflex entwickelt. Je nach Fördergut stehen unterschiedliche Typen zur Wahl die ein optimales Reinigungsergebnis bei minimalem Wartungsaufwand bieten. (Bild 2)


Gurtzentrierstation

Für den Transport von Schüttgütern werden überwiegend Gummi-Fördergurte eingesetzt. Häufig ist der Geradlauf dieser Fördergurte nicht gewährleistet. Durch dauerhafte Reibung der Fördergurte an Anlagenkomponenten werden sowohl hochwertige Bauteile, als auch die wertvollen Fördergurte beschädigt.

Als Spezialist im Bereich der Förderbandtechnik hat Gummi-Stricker das Förderband-Zentriersystem Manuzent entwickelt. Die Manuzent-Gurtzentrierstation ist permanent im Einsatz und wirkt ohne Verzögerung selbstständig gegen die Faktoren des Gurtschieflaufes. Die Stationen können sowohl für den Untergurt als auch gemuldet für den Obergurt eingesetzt werden. Spezielle Gummi- oder Polyurethanbeläge sorgen für einen optimalen Reibschluss bei hoher Verschleißfestigkeit. Seitenführungsrollen oder ähnliche Konstruktionen sind bei Einsatz der Manuzent-Gurtzentrierstationen nicht notwenig und belasten somit nicht die Gurtkanten. (Bild 3)


Gummimanschetten/Gummi-Blähmanschetten

Um starre Rohre mit schwingenden Rohren zu verbinden fertigt Gummi-Stricker heiß homogen vulkanisierte Gummimanschetten. Einsatzgebiete sind die Bausteine- Erdenindustrie, die Lebensmittel- und chemische Industrie sowie der Anlagenbau. Eben überall dort, wo eine staubfreie oder hygienische Abfüllung erforderlich ist. Heiß homogen vulkanisierte Gummimanschetten der Firma Gummi-Stricker weisen auch im Verbindungsbereich die gleiche Temperaturbeständigkeit, Zugfestigkeit und Elastizität auf wie das Elastomer selber. Im Verbindungsbereich weisen sie keine Verdickung auf.

Gummi-Blähmanschetten finden ihren Einsatz in der Großgebinde-Fülltechnik. Öffnungen, z. B. von Big Bags, können mit Gummi-Blähmanschetten sehr schnell und staubdicht verschlossen werden, so dass eine staubfreie und hygienische Abfüllung gesichert ist. (Bild 4)

Gummimanschetten und Gummi-Blähmanschetten können von Gummi-Stricker in nahezu jedem Elastomer, Durchmesser und Länge hergestellt werden. Durch das spezielle Fertigungsverfahren sind sowohl Einzelanfertigungen als auch Serienprodukte kurzfristig ohne Werkzeugkosten lieferbar.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/206063.htm

Author
26th October 2009, 15:12
KREISEL GmbH & Co. KG

Internet: www.kreisel.eu

Stand: Halle 6/F:03

Seit 1912 ist die KREISEL GmbH & Co. KG aus Krauschwitz Anbieter von maßgeschneiderten Komplettlösungen für den Umweltschutz.

Wir schonen die Umwelt durch:

• Sonderlösungen in der Schüttguttechnik zur Prozessoptimierung
• Entstaubungstechnik zur Reinigung der Luft
• Wärmeaustauscher zur Energieeinsparung


Als erfahrener Hersteller im Bereich der Schüttguttechnik fertigen wir Anlagenkomponenten zur Dosierung, zum Eintrag oder Austrag körniger und staubförmiger Produkte und Granulate, zertifiziert mit ATEX und in jeglicher Größe.

Unser Lieferprogramm im Segment Schüttguttechnik umfasst dabei: Zellenradschleusen, Räumzellenradschleusen, Doppelpendelklappen, Absperrschieber, Zweiwegeverteiler, Schneckenförderer.

Darüberhinaus setzen wir unsere Erfahrungen im Umweltschutz auch bei der Wärmerückgewinnung und Luftreinhaltung um.

Als zertifiziertes Unternehmen nach DIN EN ISO 9000:2001 liefern wir weltweit für hauptsächlich folgende Industriezweige: Zementindustrie - Kohleindustrie/Kraftwerke - Nahrungs- und Genussmittelindustrie - Chemie- und Pharmaindustrie - Gießereien/Stahlwerke - Steine- und Erdenindustrie - Kali- und Düngemittelindustrie - Glasindustrie.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der easyfairs – Schüttgut!
Erfahren Sie mehr über die Einsatzmöglichkeiten und Schüttgut-Lösungen der KREISEL GmbH & Co. KG am Stand F03 in Halle 6. Unsere Mitarbeiter Herr Wolfram Kreisel und Herr Mevius stehen Ihnen vor Ort zur Verfügung.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/kreisel-gmbh-amp-co-kg-200498.htm
http://www.google.com/search?client=safari&rls=en&q=kreisel+site:bulk-online.com&ie=UTF-8&oe=UTF-8

Abbildungen:
Bild 1: Zellenradschleuse
Bild 2: Absperrschieber mit Handbetätigung
Bild 3: Absperrschieber mit pneumatischer Betätigung
Bild 4: Groß-Räum-Zellenradschleuse
Bild 5: Schneckenaufgeber
Bild 6: Zwei-Wege-Verteiler
Bild 7: Doppelpendelklappe
Bild 8: Zellradschleuse in Edelstahlausführung

Author
26th October 2009, 16:41
BIG BAG SYSTEMS Ingenieurbüro Torge

Internet: www.bigbagsystems.de

Stand: Halle

BIG BAG SYSTEMS Ingenieurbüro Torge ist eine Ingenieurbüro für Maschinenbau und Hersteller von Komponenten für die Schüttgutindustrie. Mit unseren Produkten unterstützen wir unsere Kunden Ihre Produktions- und Arbeitabläufe Kosten sparend zu flexibilisieren.

Unsere besondere Erfahrung liegt in der Entwicklung kundenspezifischer Lösungen u. a. für die Chemie- Pharma- und Lebensmittelindustrie. Wir schöpfen aus einer Reihe von standardisierten und patentierten Produkten, die wir kombinieren und auch in Sonderbauweisen auf den Bedarf unserer Kunden anpassen. Zu unseren Kunden gehören Anlagenbauer und Endkunden.

Produkte

• Seilbogen-Iris-Dosierarmaturen (patentiert) für das Öffen und Verschließen von Big Bag Ausläufen, hand- und pneumatisch betrieben, für den Einbau in verschiedenste Big Bag Entleereinrichtungen, Nennweiten bis DN 500, die robusten Armaturen dichten grobe Schüttgutkörnungen und Körnungen kleiner 5 µm bei vollem Volumenstrom ab.
• Unser BOP-System (patentiert), ein sehr vielseitiges Handhabungssystem für Big Bags, mit den Optionen innerhalb eines Systems Big Bags: voll und leer einzusetzen, transportieren, lagern, stapeln, befüllen, entleeren, teilentleeren, teilentleerte Big Bags wieder zu entnehmen.
• Big Bag Entleereinrichtungen mit Kettenzug oder Staplertraverse in Modulbauweise.
• Big Bag Entleereinrichtungen in spezieller niedrigbauweise für Labore bzw. Produktionsflächen mit sehr geringer Raumhöhe.
• Vibrations- und walkunterstützte Big Bag Entleereinrichtungen, staubabgeschirmte Big Bag Auslaufanschlüsse, Absauganschlüsse, Anschlüsse für Förderschnecken, mit und ohne Wägeeinrichtung. Kranbare Big Bag Entleereinrichtungen.
• Big Bag Befülleinrichtungen mit und ohne Wägeeinrichtung.
• Big Bag Umfülleinrichtungen und Big Bag Teilentleereinrichtungen z.B. von Big Bag in Big Bag, Mischbehälterbefüllung, Fassbefüllung, Eimerbefüllung
• Anschlussklemmen und Vorrichtungen für Big Bag Ein- und Ausläufe.

Die „Seilbogen-Iris-Dosierarmatur“ für den Big Bag Auslauf ermöglicht das Entleeren von Big Bags in Teilmengen. Die Armatur verschließt den Big Bag direkt am Auslaufstutzen im Schnürbandbereich. So funktioniert nicht nur verschließen sondern auch präzises dosieren, per Hand oder pneumatisch, direkt aus dem Big Bag. Natürlich sind alle Arten von Teilentleerungen möglich. Auch das Auf- und Zubinden des Big Bag Auslaufbandes bei geschlossener Armatur funktioniert einwandfrei. Die Armaturen sind robust und haben keine Produktberührung, da der Big Bag Auslauf von außen im Schnürbandbereich mit großer Schließkraft zusammengedrückt wird. Die Seilbogen arbeiten ohne überhöhte interne Spannungen, sind daher nahezu verschleißfrei und müssen auch nach jahrelangem Betrieb nicht gewechselt werden.
Diese Armatur, kann aufgrund Ihrer geringen Baulänge auch in verschiedensten vorhandenen Big Bag Entleereinrichtungen nachgerüstet werden.

In unserem BOP-System ist die handbetriebene Armaturenvariante eingebaut. Das BOP-System besteht aus einem oder mehreren BOP-Einheiten und einem zugehörigen Entleerpodest, (BOP-Einheit + Entleerpodest = BOP-System).

Die BOP-Einheit ist ein Befüll-, Transport- Stapel- und Entleer-Rack für darin eingesetzte Big Bags. Wird diese BOP-Einheit mit dem Stapler auf das Entleer-Podest aufgestellt, haben Sie eine voll funktionsfähige Big Bag Entleereinrichtung.

Eine komplette Entleerung funktioniert einfach: allein durch das Aufstellen mit dem Gabelstapler auf das Entleer-Podest, wird das Big Bag über eine spezielle Mechanik an den Schlaufen nach oben gestrafft und dadurch der Big Bag Boden bei der Entleerung konisch ausgeformt. So kommt das System ohne jede weitere Hubvorrichtung wie z.B. einem Kettenzug aus und braucht daher keine weitere Energieversorgung. Das zugehörige Entleer-Podest kann binnen kurzer Zeit mit dem Stapler von einer zur anderen Entleerstelle umgestellt werden. Durch die eingebaute Iris-Armatur kann jede Art von Teilentleerung vorgenommen werden. Für eine Entnahmeverwiegung direkt aus dem Big Bag, wird einfach entweder das Entleer-Podest oder ein untergestellter Behälter auf eine Waage gestellt.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/big-bag-systems-ingenieurbuero-torge-206088.htm

Author
26th October 2009, 17:44
SKAKO Comessa A/S - Vibrationsfördertechnik

Internet: www.skakocomessa.com

Stand: Halle 6 / F:24

Waschtrommel für Anspruchsvolle

Mit einer so genannten Entschlammungswaschtrommel ist Skako Comessa Deutschland seit Februar bei den Hohenlimburger Kalkwerken in Hagen vertreten. Die Leistung dieser geradezu „klassischen“ Lösung überzeugt alle Beteiligten. Die Hohenlimburger Kalkwerke sind ein Familienunternehmen und werden mittlerweile in vierter Generation von Dr. Hans Christian Lange und seinem Bruder Dr. Matthias Lange geleitet. Zum Lieferprogramm gehören Rohstoffe für die Baustoffproduktion sowie für die chemische und die Düngemittel-Industrie. Ein Asphaltmischwerk und eine Transportbetonanlage ergänzen in idealer Weise die Rohstoffproduktion. Abgebaut werden devonische Kalke, die unterschiedlich stark mit tertiären Lehmen durchsetzt sind. Keine einfache Lagerstättensituation, speziell vor dem Hintergrund des hohen Anspruchs an die hier produzierten Edelsplitte und gewaschenen Brechsande. Diese Produktgruppen umfassen fast 70 % der Produktion.

Manche Partien weisen einen Lehmanteil von über 25 % auf, was ohne Vorbehandlung der Kalksteine die Kegel- und Prallbrecher hoffnungslos verstopfen würde. So entschlossen sich die Verantwortlichen schon vor über 30 Jahren zu einer Nassaufbereitung mit einem eigenen Absetzbecken und einer Waschtrommel, was sich grundsätzlich bewährt hat. Als nun ein Austausch anstand, wurde erneut eine Waschtrommel favorisiert, die aber den heutigen Anforderungen besser genügen sollte, um Material von 0 bis 350 mm zu reinigen. Die neue Komponente sollte genau an Stelle der alten Trommel eingebaut werden sowie größer und weniger verschleißanfällig sein. Die Materialaufgabe sollte bei gleicher Menge wesentlich gleichmäßiger als über die alte Doppelpendel-Schleuse erfolgen, denn gewünscht war ein konstanter und damit gut dosierbarer Aufgabestrom. Skako-Comessa Vertriebsleiter Franz Kaute hatte auch dafür eine Lösung parat. Mit Hilfe der Erfahrung von Skako Comessa und der eines fitten Statikers wurde die Anlage konfiguriert. Für die Aufgabe sorgt eine Schwerlastrinne mit Dosierschieber, die über einen Frequenzumrichter die gleichmäßige Beschickung der Waschtrommel mit Rohmaterial sowie die gleichmäßige Bedüsung des Förderstroms gewährleistet.

Der Einbau in der produktionsarmen Winterzeit war innerhalb von fünf Wochen erledigt. Anerkennend äußern sich Franz Kaute und Dr. Lange gleichermaßen über die Arbeit des Stahlbauunternehmens ISC aus Soest, das trotz widrigster Wetterbedingungen hervorragend gearbeitet hat. Nun ist die Waschtrommel von Skako Comessa als wichtige Grundlage zur Produktion hochwertiger Edelsplitte und Brechsande schon einige Monate im Einsatz und erfüllt die Betreiberanforderungen komplett. Nicht zuletzt weil die mit Direktantrieb ausgestatteten Trommeln von Skako Comessa sowohl im Aufgabe- wie im Auslassbereich sehr flexibel sind, lassen sich alle Waschtrommeln des Herstellers in bestehende Aufbereitungsanlagen einpassen. Ein Plus, das auch HKW zu schätzen weiß.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/skako-comessa-deutschland-204218.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=skako++site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=&aq=f&oq=

http://www.hkw.info

Author
27th October 2009, 11:25
Hedemann Anlagenbau GmbH

Internet: www.hedemann-anlagenbau.de

Stand: B:13

Hedemann Anlagenbau GmbH besteht bereits seit 120 Jahren und hat sich zu einem modernen mittelständischen Industriebetrieb entwickelt, in dem heute ca. 50 qualifizierte Mitarbeiter beschäftigt sind.

Wir sind der kompetente Ansprechpartner rund um die Silotechnik.

Unsere Stärken liegen im Silobau, im Stahlbau und in der Fördertechnik mit Produkten wie z.B. Behälter für flüssige und feste Medien, Stahlsilos und GFK-Silos für sämtliche rieselfähige Medien, komplette Aufnahme- und Abgabeanlagen einschließlich entsprechender Fördertechnik und auch Entstaubungsanlagen und Weiterverarbeitungseinheiten.

Unser umfangreiches Leistungsspektrum wird charakterisiert durch die Bereiche Vertrieb, Planung/Konstruktion, Fertigung und Auslieferung/Montage, d.h. eine Rundumbetreuung von Anfang bis Ende eines Projekts.

Messeneuheit:

Highlight in diesem Jahr ist unsere Messeneuheit – der Kubus.
Der Kubus ist ein GFK-Kleinbehälter mit einer Speicherkapazität von 2m³ (Kubus A) oder 3m³ (Kubus B). Das Silo ist auf einer feuerverzinkten Stahlkonstruktion montiert. Die Stahlkonstruktion des Kubus ermöglicht einen bequemen Transport mittels Gabelstapler, z.B. auf die Ladefläche eines Transporters, auf einem Unterfahrbock oder auf den Boden.

Auch das Transportieren mittels Kette oder Seil ist über im Dachbereich befindliche Anschlagösen möglich.
Das Komplettsystem wird mit einem Silodach und einem Handschieber abgerundet.
Fragen Sie nach technischen Details und einem Angebot.

Ansprechpartner auf unserem Messestand B:13 ist Herr Vossmann.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/hedemann-anlagenbau-gmbh-206090.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Hedemann+Westerstede+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=&aq=f&oq=

Author
28th October 2009, 10:07
Kalenborn Kalprotect GmbH & Co. KG

Internet: /www.kalenborn.de

Stand:

Verschleißschutz auf dem Stand der Technik

Die Verschleißschutztechnik unterliegt wie die meisten anderen Techniken einem ständigen Wandel. Waren früher einfach Werkstoffe gefragt, die aufgrund ihrer Härte und sonstigen Eigenschaften die Lebensdauer der verschiedenen Anlagenkomponenten erheblich verlängern konnten, geht es heute um erhöhte Anforderungen und Werkstoffe mit verbesserten Eigenschaften.

Kalenborn gilt weltweit als einer der führenden Lieferanten für Verschleißschutz. Das Unternehmen liefert komplette Verschleißschutz-Systeme. Diese Systeme ermöglichen optimierte Lösungen auch komplexer Verschleißprobleme. Sie demonstrieren den Stand der Technik bei Kalenborn und den Vorsprung der Kalenborner Technik im Verschleißschutz.

Werkstoffe für alle Ansprüche

Gesintertes Zirkonkorund
Weltweit einzigartig ist der von Kalenborn entwickelte gesinterte Zirkonkorund-Werkstoff KALCOR-S (Abb. 1). Zu seiner Herstellung werden Aluminiumoxid- und Zirkonoxid-Rohstoffe kalt zu Platten, Formstücken und Rohrzylinder gegossen und anschließend gesintert. So können Elemente gefertigt werden, die sich gut den unterschiedlichen Anlagenteilen anpassen.

Durch den systematischen Einsatz von Nanotechnologie werden Werkstoffmerkmale erreicht, die in der Praxis der Härtegruppe 9 nach der Mohs-Skala entsprechen. Der Einsatz von KALCOR-S eignet sich u.a. bei hoher Abriebbelastung und hohen Temperatur- und Temperaturschock-Bedingungen. Die maximale Einsatztemperatur liegt bei 1 250 °C.

Flexibel einsetzbares Hartstoffkompound
Im Gegensatz zu den monolithischen Auskleidungskomponenten der Keramik bieten Hartstoffkompounds erheblich verbesserte Flexibilität bei der Anwendung. Darüber hinaus werden am Beispiel des Hartstoffkompounds KALCRET die Werkstoffe ständig weiter verbessert und optimiert, um beispielsweise Eigenschaften wie Härte, Schlagbeständigkeit und Anwendungstechnik ständig weiter zu verbessern. Bei KALCRET wird heute systematisch die Mikro- und Nanotechnologie genutzt, um Fortschritte bei der Produktentwicklung zu realisieren.

Insbesondere das Spritzen von KALCRET (Abb. 2) ermöglicht die Erfüllung neuerer Anforderungen an Verschleißschutz-Werkstoffe. Dies bezieht sich beispielsweise auf die Schnelligkeit der Verarbeitung. Im Rahmen immer kürzerer Errichtungszeiten von neuen Anlagen und immer kürzer zur Verfügung stehender Zeiten für notwendige Reparaturarbeiten ist es wichtig, kürzeste Verlegezeiten für Verschleißschutz-Auskleidungen realisieren zu können.

Entsprechend diesen Anforderungen hat Kalenborn das spritzbare Hartstoffkompound KALCRET-S entwickelt. Mit KALCRET-S ist es möglich, großflächig mit kürzesten Zeiten von mehr als 5 m² pro Stunde den Werkstoff aufzutragen. Dies gilt bei einer Schichtdicke von 25 mm.

Epoxygebundenes Hartstoffkompound
Eine weitere Vervollständigung des Kalenborner Produktprogrammes bezieht sich auf das epoxygebundene Hartstoffkompound KALPOXY. Während es sich bei KALCRET um zementgebundene Werkstoffe handelt, ist die Bindematrix bei KALPOXY ein Zweikomponenten-Epoxydharzsystem.

Während sich KALCRET insbesondere für die Verarbeitung großer Flächen eignet, verbindet KALPOXY hohe Abrasionsbeständigkeit mit leichter Verarbeitung und für Reparaturen und Notfälle (Abb. 3).

Verschleißschutz-Systeme optimieren die Anwendungen

Flexible Rohrbogen
Kalenborn hat in der Vergangenheit eine Vielzahl von Verschleiß-schutz-Systemen entwickelt. Hierzu zählen u.a. flexible Rohrbogen, Hartstoffgummi-Kompounds sowie Verschleißüberwachungs-Systeme. Bei flexiblen Rohrbogen KALFLEX (Abb. 4) handelt es sich um verschleißfeste Segmente, die ineinander gesteckt und flexibel miteinander verschoben werden. Hieraus resultieren variable Radien und Winkelstellungen der Rohrkomponenten.

Hartstoff-Gummiverbund
Beim Hartstoff-Gummiverbund KERAFLEX (Abb. 5) handelt es sich um in Gummimatten einvulkanisierte Hartstoffe, wie Oxidkeramik KALOCER oder hartauftraggeschweißte Bleche KALMETALL-W. Es steht ein umfassendes System an Lösungen zur Verfügung einschl. des Verbundes aus Oxidkeramik KALOCER, Gummi und Stahl, des Verbundes aus Oxidkeramik KALOCER und Gummi, des Verbundes aus hartauftrag-geschweißten Blechen KALMETALL-W, Gummi und Stahl sowie des einfachen Verbundes aus Gummi und Stahl.

Insbesondere hinsichtlich der Schalldämmung werden mit KERAFLEX bemerkenswerte Ergebnisse erzielt: In einer Untersuchung der Montanuniversität Leoben sind Schalltests beim Einsatz von KERAFLEX Systemen in Relation zu normalen Stahlplatten vorgenommen worden.

Der Vergleich zeigt bei Einsatz von KERAFLEX im Durchschnitt eine Reduzierung des Schallpegels um 10 dB. Dies entspricht der Veränderung einer subjektiven Schalllärmempfindung um den Faktor 2, d.h. die Lautstärke wird beim Einsatz von KERAFLEX auf die Hälfte reduziert.

Verschleißüberwachungs-System
Für kritische Fälle stehen bei Kalenborn Systeme im Programm, die den möglichen Verschleiß der Schutzauskleidung anzeigen und so dem Betreiber frühzeitig die Information zum Handeln geben. Dies gilt z. B. bei pneumatischen Förderleitungen, wenn sicher vermieden werden muss, dass giftige oder umweltschädigende Substanzen austreten.

Weit verbreitet und auf dem letzten technischen Stand ist die elektrische Verschleißüberwachung KALDETECT-E (Abb. 6).
Bei diesem System ist die Verschleißschutz-Auskleidung auf der Außenseite mit einer Niederspannungs-Messleitung versehen. Ist die Verschleißschutzschicht im Rohrinnern durch Abrasion an irgendeiner Stelle durchgeschlissen, wird die Messleitung unterbrochen. Dadurch wird ein Alarm ausgelöst und – in Verbindung mit geeigneter Auswerttechnik – das betroffene Rohrstück angezeigt oder ein automatisches Abschalten der Anlage bewirkt.

Kombinierte Werkstoff-Auskleidungen als Systemangebot
Traditionell stehen die verschiedenen Verschleißschutz-Werkstoffe zur Verfügung. Ebenso traditionell werden diese Werkstoffe von den verschiedenen Zulieferern beigestellt. Kalenborn hat diese Grenzen überwunden und liefert ein komplettes Werkstoffspektrum aus einer Hand an.

Insofern ist es möglich, den jeweils optimalen Werkstoff für den jeweiligen Einsatzzweck objektiv anzubieten. Es kommt nicht darauf an, einen Werkstoff anzubieten, es kommt darauf an, eine optimale Lösung für den jeweiligen Einsatzzweck zu finden.

Die Zukunft der Verschleißschutztechnik

Die Entwicklung der Technik vollzieht sich rasant. Das gilt auch für den Bereich des Verschleißschutzes. In den vergangenen Jahren hat sich das Angebot von Lösungen zur Verlängerung der Standzeiten und zur Verringerung von Betriebsunterbrechungen und Wartungskosten deutlich verändert. Das gilt sicher auch für die weitere Zukunft.

Bei Kalenborn hat man sich entschieden, an der Spitze der Technik mitzuarbeiten. Das Unternehmen konzentriert sich derzeit auf die Entwicklung neuer oder weiter entwickelter Werkstoffe. Hier gilt es insbesondere, die Eigenschaften dieser Werkstoffe zu verbessern. Darüber hinaus kommt es aber auch darauf an, die Kosten für die Werkstoffe unter Kontrolle zu halten.Darüber hinaus ist es wichtig, die Anwendung und Anwendungsmöglichkeiten der Werkstoffe weiter zu optimieren.


Weitere Informationen:
[http://www.bulk-online.com/Co/9254.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=kalenborn+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=&aq=f&oq=

Zusätzliche Informationen:
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=verschleissschutz+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=&aq=f&oq=

–––––––––––––
Abb. 1: Die Struktur des gesinterten Zirkonkorund-Werkstoffes
KALCOR-S ist weitgehend homogen, dicht und lunkerfrei.

Abb. 2: Mit der KALCRET-S Spritzmasse werden auch große Flächen
in kürzester Zeit aufgebracht, wobei das Spritzen horizontal,
vertikal und überkopf problemlos erfolgen kann.

Abb. 3: Epoxygebundenes Hartstoffkompound KALPOXY verbindet hohe
Abrasionsbeständigkeit mit leichter Verarbeitung und ist daher insbesondere als Reparaturmasse hervorragend geeignet.

Abb. 4: KALFLEX ermöglicht die flexible Verbindung zwischen zwei Fixpunkten, wenn bei starrer Verbindung die Gefahr des Rohrbruches besteht und damit die Gefahr unerwünschter Betriebsunterbrechungen.

Abb. 5: KERAFLEX Auskleidung eines Bunkers bei hohem Gleit- und Prallverschleiß, das System ermöglicht auch eine deutliche Lärmreduzierung.

Abb. 6: Elektrische Verschleißüberwachung KALDETECT-E,
wenn Betriebsunterbrechungen oder der Austritt umweltschädigender Substanzen vermieden werden müssen.

Author
28th October 2009, 10:29
VSR Engineering GmbH

Internet: www.vsr-industrietechnik.de

Stand: Halle 6 G:07


Das 1975 in Mülheim an der Ruhr unter dem Namen VSR Engineering GmbH gegründete heute als VSR Industrietechnik GmbH geführte Unternehmen feiert 2010 sein 35-jähriges Bestehen.

1999 wurde die VSR Industrietechnik GmbH von der Unternehmensgruppe Lemetco GmbH übernommen und vertreibt ab 2002 am neuen Firmensitz in Duisburg-Homberg mit mehr als 30 Mitarbeitern weiterhin die bewährten Komponenten für die Schüttguttechnik:

VSR BLASTER® Luftkanonen und Luftinjektoren beseitigen pneumatisch Verstopfungen und Anbackungen. Luftkanonen mit isobaren Schwertdüsen und die kleineren Luftinjektoren® blasen Materialverstopfungen einfach weg.

Einsatzgebiete sind: Kamin- und Brückenbildung in Trichtern, Silos, Bunkern, Haldenlagern und Schiffen mit einem Volumen bis weit über 10.000 m³. Ebenso werden Anbackungen und Ablagerungen in Rohrleitungen, Wärmetauschern und Zyklonen beseitigt; sogar im Hochtemperaturbereich von Kraft- und Zementwerken bis weit über 1000 ° C Medientemperatur. Hier bietet das VSR-Wechseldüsensystem durch den einfachen Düsenaustausch große Sparmöglichkeiten.

Luftkanonen werden außen an die Silos montiert. Sie blasen die gesamte mit 4 bis 10 bar gespeicherte Druckluft über großflächige Ausblasquerschnitte von 50 - 150 mm Durchmesser in wenigen Millisekunden explosionsartig in die kritischen inneren Materialzonen. Sehr häufig werden Spezialdüsen, wie z.B. isobare Schwertdüsen, zur Großflächenaktivierung verwendet. Weit mehr als 25.000 VSR BLASTER® Luftkanonen stellen im täglichen Einsatz ihre absolute Betriebssicherheit und Wartungsfreundlichkeit unter Beweis. Und das bei einfachem Anlagenaufbau und unproblematischem Steuerverhalten.

Luftkanonen können Bestandteil einer kostengünstigen Ausrüstung von austragsicheren Neuanlagen sein oder an vorhandenen Anlagen wirkungsvoll nachgerüstet werden. VSR BLASTER® Luftkanonen werden mit allem Montage- und Steuerungszubehör geliefert und auf Wunsch montiert.

VSR BLASTER® Luftkanonen sind in Größen von 12 bis 500 l und Luftinjektoren mit 2, 5 und 8 l Inhalt lieferbar.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/12127.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=vsr+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=&aq=f&oq=

Author
28th October 2009, 12:44
MBA und SMB

Internet: www.mba-instruments.de + www.smb-shiploading.com

Stand: Halle 6 / B:05


Innovationen für Schüttgut

MBA und SMB stellen umfangreiches Lösungsportfolio auf der Schüttgut Messe vor. Neuestes Produkt : Schwing-Flügel-Grenzstandschalter MBA 700

Quickborn/Dortmund, Oktober 2009. Auch in diesem Jahr treffen sich vom 04. bis zum 05. November wieder Kunden und Interessierte auf der easyFairs Schüttgut Messe in Dortmund, um Maschinenneuheiten, Lösungen und Dienstleistungen für das Handling, die Lagerung und den Transport von groben und feinen freifließenden Schüttgüternkennenzulernen. Die MBA Instruments GmbH stellt in Halle 6 am Stand B 05 ihre neuesten Produkte für Füllstandmesstechnik vor. Die SMB International GmbH zeigt als Mitaussteller ihre weltweit eingesetzten Schiffsbeladeeinrichtungen sowie Förder-, Transport- und Abfülltechnik von Schüttgut sowie Palettierung und Kompaktlagertechnik.

Die vor genau einem Jahr gegründete MBA Instruments GmbH präsentiert ihre gesamte Produktpalette der Füllstandsmesstechnik mit je einem stellvertretenden Gerät. Besonderes Augenmerk liegt diesmal auf dem neuen, hochempfindlichen Schwing-Flügel-Grenzstandschalter MBA 700. Das Messverfahren des MBA 700 beruht auf der Technologie eines echten, patentierten, energieeffizienten Schwingstabs und ist daher nicht an die Art des Schüttgutes gebunden. Der schwertförmige „Einstab“ in Form eines Flügels verhindert Ablagerungen auf dem schwingenden Teil und kann daher besonders bei Pulver und leichten Schüttgütern eingesetzt werden. Ein hochsensibler Sensor, verpackt in einem robusten Gehäuse, bietet ein Höchstmaß an Sicherheit und Zuverlässigkeit.

Die MBA Instruments GmbH bietet darüberhinaus mit den Drehflügelanzeigern MBA 200, MBA 2.2, MBA 3.2 und dem Lotsystem MBA LOT369 ein attraktives Portfolio für Füllstandmessungen von Schüttgut an. Die ATEX-zertifizierten Ausführungen MBA 2.2 und MBA 3.2 wurden für diejenigen Bereiche entwickelt, in denen gleichzeitig eine Explosionsgefahr durch Stäube und durch Gase besteht. Mit hoher Flexibilität in Konstruktion und Produktion entwickelt MBA auf Kundenwunsch auch Sonderlösungen für spezielle Messaufgaben.

„Neben unserer bisherigen Produktpalette werden wir auf der Schüttgut bereits unser neues Produkt MBA 700 vorstellen, die Besucher dürfen gespannt sein“, verrät Hans-Heinrich Westphal, Geschäftsführer der MBA im Vorfeld der Messe. Weitere Informationen erhalten Besucher vom 04. bis 05. November am Stand B 05 der SMB und MBA in Halle 6.

Mit der Planung, Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von hochkomplexen Abfüll- und Förderanlagen, Schiffsbeladern und Reclaimern versteht sich die SMB als kompletter Systemlöser. „Dank neuester Technik und maßgeschneiderter Lösungen ermöglichen wir unseren Kunden kosteneffiziente und produktive Anlagen. Die Schüttgut Messe ist ein willkommener Anlass, um Kunden und interessierten Besuchern unsere neuen Produkte näherzubringen“, erklärt Andreas Heckel, Geschäftsführer der SMB und MBA.

____________________
Unternehmensinformation:
Die SMB International GmbH kann auf eine rund 30-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Mit ihrem Geschäftsschwerpunkt in der Planung, Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von hochkomplexen Förder-, Palettier- und Hafenumschlagsanlagen sowie der Lagerlogistik versteht sich die SMB International GmbH als kompletter Systemlöser. Die Installations- und Serviceteams betreuen sowohl nationale als auch internationale Großprojekte. Ein umfangreiches, weltweit operierendes Vertriebsnetz ermöglicht eine schnelle Umsetzung des Business-to-Business-Bereichs.

Am 1. Oktober 2008 übernahm die MBA Instruments GmbH per Management-Buy-out den Bereich Füllstandsmesstechnik der MAIHAK AG, die seit dem Jahr 2000 zum Segment Prozessautomation der SICK AG gehörte. Die Geschäftsführung des neu gegründeten Unternehmens übernahmen der langjährige Vertriebschef der MAIHAK AG, Hans-Heinrich Westphal, und Andreas Heckel, Geschäftsführer der SMB International GmbH. Neuer Firmensitz der MBA ist auf dem Gelände der SMB im schleswig-holsteinischen Quickborn. Neben der gemeinsamen Standortnutzung profitieren beide Unternehmen vom gegenseitigen Know-how.

Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/201856.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=mba+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=&aq=f&oq=

http://www.bulk-online.com/Co/202494.htm
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=smb+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=&aq=f&oq=

SMB Videos:
http://media.bulk-online.com/video/191/SBM-International-Bag-Ship-Loading-System
http://media.bulk-online.com/video/188/SBM-International-Loading-and-Unloading-of-Ships
http://media.bulk-online.com/video/190/SBM-International-Ship-Loading-System--bulk-and-bags

Zusätzliche Informationen:
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Füllstandsmesstechnik+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=Schiffsbeladung+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=ship+loading+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=&aq=f&oq=
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=ship+unloading+site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=&aq=f&oq=

Author
29th October 2009, 19:50
UCON AG Containersysteme KG

Internet: www.ucon.de

Stand: Halle 8 / C:10


Erfahrung und Know-How. UCON-Schüttgut-Lösungen für Ihren optimalen Produktfluss.

Seit über 260 Jahren steht die heutige UCON für Qualität, Anspruch und Lösungsentwicklungen. Wenngleich sich Produkt-Anforderungen ändern, an unserem Werteverständins ändert sich nichts.

So ist das auch in der Entwicklung von Schüttgutsystemen. Hier setzt UCON ihre ganze Erfahrung als Spezialistin für IBC Containersysteme dafür ein, perfekte, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Lösungen aus einer Hand unter einem Dach zu entwickeln und zu produzieren.

Wir von UCON setzen unsere ganze Erfahrung als Spezialisten für Containersysteme dafür ein, präzise Technologien für Schüttgüter zu entwickeln. So entstehen individuelle Produkte zum Transportieren, Mischen, Dosieren, Befüllen, Entleeren und Lagern von Schüttgütern – als kompatible Einzelbausteine oder als komplexe Schüttgutanlage. Ein Höchstmaß an Sicherheit und Hygiene, an Perfektion und Langlebigkeit ist dabei unser Standard.

Wir zeigen Ihnen auf der Messe unser Dosiersystem BP-Dos und einen Spezial-Container für die Pharmaindustrie. Überzeugen Sie sich selbst!

Das UCON-Verkaufsteam Robert Müller und Florian Berger freut sich auf Ihren Besuch auf der Schüttgut easyFairs, Halle 8, Stand-Nr. C:10.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/206098.htm
http://www.google.com/search?client=safari&rls=en&q=ucon+site:bulk-online.com&ie=UTF-8&oe=UTF-8

Author
31st October 2009, 15:17
REMBE® GmbH SAFETY + CONTROL

Internet: www.c-lever.de

Stand: Halle 6 / A:21


Füll- und Grenzstand zuverlässig messen
Schüttgutmengen einfach dosieren

In den unterschiedlichsten Industrien werden Füll- und Grenzstand-Messsysteme eingesetzt. Feine Pulver bis hin zu sehr groben Materialien werden im Silo erfasst.

BINDICATOR® VRF™
Die VRF™-Serie nutzt variable Radiowellen, um festzustellen, ob sich Material in einem Behältnis befindet oder nicht. Bei der Inbetriebnahme erkennt der Sensor die Eigenschaften/ Ausprägung von Luft (keine Auslastung), und kalibriert sich entsprechend (EZ-Cal® II Funktion). Sobald das Schüttgut die Messsonde erreicht, bemerkt das VRF™ diese Veränderung und kalibriert sich automatisch nach. Vorteil für den Anwender: Der Abgleich kann einfach und schnell von jedem Mitarbeiter vorgenommen werden.

BINDICATOR® Mark-4 Yo-Yo®
Das Yo-Yo®-System wird einfach und schnell auf dem Dach des Silos installiert. Das Yo-Yo® fährt entweder auf manuellen Befehl oder automatisch in Zeitintervallen in das Silo hinunter. Sobald es auf Widerstand stößt, kehrt das Yo-Yo® um und misst die zurückgelegte Strecke, die analog zur Füllhöhe des Schüttgutes ist. Vorteil ist die gleichzeitig robuste und doch sensible Rollenmechanik, die ein Verhaken oder Abreißen des Yo-Yos® verhindert.

C-LEVER® direct – das clevere Meßsystem für Schüttguthandling
Dosieren Sie Zucker, Kaffee, Getreide, Gewürze, Holzpellets und andere gut fließfähige Schüttgüter in Zukunft mit nur einem Messgerät. Machen Sie aus Ihren Reststoffen wie Plastik-Recycling, Holzspäne etc. WERTSTOFFE!

Das C-LEVER® direct erzielt eine optimale Messgenauigkeit – unabhängig von Dichte, Reibung, Partikel und Durchsatz.
Im Vergleich zu anderen Schüttgutmessern misst das C-LEVER® direct ohne mechanisch bewegte Teile und bietet mit bis zu +/- 0.2 % auf den Messbereichendwert die präziseste Verwiegung Ihrer Schüttgüter.

Durch die Fenster haben Sie Ihr Schüttgut immer im Blick. Mit der zusätzlich nachrüstbaren Abluftreinigung und den weit zu öffnenden Türen garantiert das
C-LEVER® direct eine problemlose Reinigung bei Produktwechsel, z. B. bei Farbpigmenten oder anderen problematischen Stoffen.

Die modulare Bauweise des C-LEVER® direct bietet die Möglichkeit, das Gerät mit den gehobenen Ansprüchen unserer Kunden wachsen zu lassen.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/10691.htm
http://www.google.com/search?client=safari&rls=en&q=rembe+site:bulk-online.com&ie=UTF-8&oe=UTF-8

Author
8th November 2009, 13:22
IMKO Micromodultechnik GmbH

Internet: www.imko.de

Stand:


So einfach, schnell und präzise konnte die Feuchte von Schüttgütern nie zuvor gemessen werden.

Was seit vielen Jahren nur der Forschung und Wissenschaft vorbehalten war kann nun von der Industrie zur Feuchtemessung genutzt werden. Das von der IMKO Micromodultechnik GmbH patentierte Feuchtemessverfahren TRIME®-TDR bietet erhebliche Vorteile die mit bisherigen Messverfahren so nicht möglich waren. Mit den SONO-Sonden präsentiert IMKO eine neue Generation von Feuchtesonden. Sie wurden insbesondere für die Bauindustrie und Nahrungsmittelherstellung entwickelt, lassen sich aber in weiteren wichtigen Industrien anwenden. Ihr Geheimnis: der Einsatz modernster TRIME®-Radartechnologie (Time-Domain-Reflectometrie). Über einen elektromagnetischen TDR-Impuls mit 1-GHz-Frequenz messen SONO-Sonden den Wassergehalt präzise bis zur Materialsättigung unddarüber hinaus. Zusätzlich lassen sich wertvolle Aussagen über den Mineraliengehalt oder die Konsistenz des gemessenen Materials machen.

SONO-Sonden können in unterschiedlichste Anlagentypen eingebaut und problemlos an alle Steuersysteme angeschlossen werden.

Zur Bestimmung der Materialfeuchte misst TRIME® den Stoffkennwert „Dielektrizitätskonstante (DK)“ mit hochfrequenten elektromagnetischen Wellen.

Die DK besteht aus einem realen und einem imaginären Anteil. Alle elektrischen Messverfahren können ohne größeren Aufwand diese beiden Anteile der DK nicht unterscheiden und messen immer einen Mix aus Real- und Imaginäranteil.

Aber nur der reale Anteil ist das Maß für den Wassergehalt. Der imaginäre Anteil ist das Maß für die dielektrischen Verluste z.B. durch elektrische Leitfähigkeit, Temperatur, etc. Der Imaginäranteil ist somit ein Störfaktor bei der Wassergehaltsmessung und sorgt bei kapazitiven- und Mikrowellen-Messverfahren für die bekannten Messwertabweichungen bei Temperaturschwankungen und hohen Leitfähigkeiten im Messgut.

Das Verhältnis von realem zu imaginärem Anteil der DK variiert mit der verfahrensabhängigen Messfrequenz. Die unterschiedlichen physikalischen Verfahren werden also in unterschiedlichem Maße entsprechend ihrem Frequenzbereich beeinflusst.

Unter allen dielektrischen Messverfahren bietet die TRIME®-TDR Technologie die optimalen physikalischen Voraussetzungen für eine präzise Feuchtemessung, ... und das bei Messgut-Temperaturen bis zu 150°C.


Weitere Informationen:
http://www.bulk-online.com/Co/201129.htm
http://www.google.com/search?client=safari&rls=en&q=IMKO+Micromodultechnik++site:bulk-online.com&ie=UTF-8&oe=UTF-8

Zusätzliche Informatioinen:
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=feuchtemessung++site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=&aq=f&oq=
http://www.google.com/search?hl=de&client=safari&rls=en&q=moisture+measurement++site%3Abulk-online.com&btnG=Suche&lr=&aq=f&oq=